"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Christoph Pranter [cpm], Heimbach

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Naturschutzverbände fordern Ausbaustopp für Windenergie

Naturschutzverbände fordern Ausbaustopp für Windenergie und widersprechen damit Energieminister Pinkwart, der über Windanlagen auf Borkenkäferflächen im Wald nachdenkt.

23.8.2019 • Natur • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

Seltsame Formulierungen eines Windrad-Projektierers und ein Offener Brief an den Landrat

Auf einer neuen Webseite des Baubewerbers zum Projekt Windpark-Vlatten finden sich irritierende Formulierungen, die auf mögliche Absprachen zwischen dem Projektierer und den Genehmigungsbehörden des Kreises Düren hinweisen. Die Bürger informierten den Landrat.

16.8.2019 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 4 Kommentare

Geschreddert und geopfert: Arterhaltung gegen Klimarettung

Es ist Sommer in der Eifel, auf den Feldern die Mähdrescher und über ihnen, majestätisch in der Luft, die Milane auf der Suche nach frischer Beute auf den abgeernteten Feldern…Bis vor ihnen ein Windrad steht.

26.7.2019 • Natur • Heimbach, Vlatten [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Biotopverbund: Ein Wanderweg für scheue Wildtiere

Ein europäischer Biotopverbund mit der Eifel als Kulminationspunkt? Die NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser konnte bei ihrem Besuch im Euskirchner Südkreis dieser Idee durchaus etwas abgewinnen.

19.7.2019 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Landesentwicklungsplan beschlossen und weiter?

Der neue Landesentwicklungsplan NRW ist am Freitag von der Koalition beschlossen worden. Zwischen der LEP-Planung und den Aussagen des Ministers zur Zukunft der Windenergie in NRW liegen Welten – ein Kommentar.

12.7.2019 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rotmilane brüten erneut und erfolgreich im Umfeld von Dahlem IV

Mindestens zwei Rotmilan-Jungvögel werden gerade in einem Horst in unmittelbarer Nähe zu dem neu geplanten Bauareal von Dahlem IV großgezogen. Das bestätigen die Naturschutzverbände: Der Kammerwald ist ungeeignet für Windindustrie-Anlagen.

5.7.2019 • Natur • Kreise, Kreis Euskirchen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Anlieger sind sauer: SCHLUSS MIT STRABS!

Die vielen tausend betroffenen Bürger sind sauer: Das von der Koalition angedachte „Reförmchen“ bei den Straßenbaubeiträgen findet keine Zustimmung. Nun schließen sich die BIs landesweit zusammen, um gemeinsam gegen die schwarz-gelben Pläne Front zu machen.

5.7.2019 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Wir sind uns einig, dass wir Freunde sein wollen

Der Kreis Düren war in der vergangenen Woche Gastgeber der 15. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz. Über 800 Gäste aus beiden Ländern trafen sich in Düren zur gemeinsamen Arbeit und zum Gedankenaustausch.

28.6.2019 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bauantrag der ENE-Windräder nicht rechtskonform?

Wie rechtssicher ist der Bauantrag der Kever, 230-Meter-Windanlagen in Blankenheim errichten zu wollen? Die FDP-Fraktion meldet Zweifel bei Landrat Rosenke an.

7.6.2019 • Politik • Blankenheim [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Straßenbau-Beiträge: Politischer Zankapfel zu Lasten der Bürger?

Am kommenden Freitag wird in Düsseldorf erneut über die Gesetzesvorlage der SPD-Fraktion zur Abschaffung der Anliegerbeiträge beraten. Mit dabei: Lydia Schumacher, Journalistin aus Schleiden und Sprecherin der BI „Schöne Straßen an leeren Häusern – nein danke!“

31.5.2019 • Politik • Schleiden [cpm]

mehr Texte

Bürgerprotest: Über 400 Einwendungen gegen Vlattener Riesenwindräder

Grafik: BI Vlatten läuft Sturm
Die Bürgerinitiativen Berg läuft Sturm und Vlatten läuft Sturm, weisen die Einwänder und interessierten Bürger auf den öffentlichen Erörterungstermin am 29. August 2019, 10.00 Uhr, (am ersten Donnerstag nach dem Ende der Schulferien) in der Jugendhalle Vlatten hin. Ein Projektierer hatte beim Kreis Düren einen Antrag auf Repowering des Windparks, mit fünf 200-Meter-Windanlagen, gestellt. Dagegen wehren sich die Stadt Heimbach und die betroffenen Anlieger aus Heimbach, Zülpich, Mechernich und Nideggen ...weiterlesen
9.8.2019 • Heimbach, Vlatten cpm

Repowering Vlatten: Kreis Düren verschiebt Anhörungstermin

Heimbach gegen Repowering. [Foto: cpm]
Der Kreis Düren verschiebt den ursprünglich am 24. Juli vorgesehenen Anhörungstermin zum Repowering-Antrag in Heimbach-Vlatten. "Aufgrund der Anzahl und des Umfangs der vorgebrachten Einwendungen ist eine zweckgerechte Durchführung der Erörterung zu diesem Termin nicht möglich", teilt der Kreis auf den Bestätigungsschreiben an die Einwänder mit. Als neuer Erörterungstermin wird der 29. August 2019 ab 10.00 Uhr genannt. Der Ort der Veranstaltung ist - wie bisher - die Jugendhalle in Vlatten, ...weiterlesen
21.6.2019 • Heimbach, Vlatten cpm

Demo und Erörterungstermin zu WEA Blankenheim

Schwarzstorch-Vorkommen in der Umgebung der Windkonzentrationszone sprechen gegen ein Repowering. [Foto: privat]
Am kommenden Dienstag, dem 21. Mai, ab 10.00 Uhr, findet im Kreishaus Euskirchen der Erörterungstermin zu den Einwendungen gegen die in Blankenheim zwischen den Ortsteilen Rohr, Reetz und Mülheim geplanten 230-Meter-Windräder statt. Die "IG gegen Windkraft Mülheim/Reetz" (BI) hat bereits für 9.15 Uhr vor dem Kreishaus zu einer Demonstration aufgerufen. Die Kaller Firma Kever plant, für die kreiseigene Energie Nordeifel (ene) in der Konzentrationszone Blankenheim Rohr / Reetz vier ca. ...weiterlesen
17.5.2019 • Euskirchen cpm

„Straßenbaubeitrag abschaffen“ – Erfolgreichste Volksinitiative aller Zeiten in NRW

Mit 402.473 aktuell vorliegenden Unterschriften ist die vom Bund der Steuerzahler NRW initiierte Volksinitiative „Straßenbaubeitrag abschaffen“ schon jetzt die mit Abstand erfolgreichste Volksinitiative aller Zeiten in NRW seit Einführung dieses Instruments im Jahr 2002. Das ergab eine Auswertung der vom Fachverband Mehr Demokratie geführten Statistik heute in Köln. „Über 400.000 Unterschriften für eine Volksinitiative sind ein unglaublicher Erfolg – und dabei ist das Ende der Fahnenstange noch nicht einmal erreicht! ...weiterlesen
29.3.2019 • Eifel cpm

Zülpich zieht Wind-FNP zurück

Windpark Mülheim-Wichterich. [Foto: cpm]
Wie am Freitag aus dem Zülpicher Rathaus mitgeteilt wurde, soll der Antrag zur 20. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) zurückgezogen werden. Die FNP-Änderung betraf die Ausweisung von zwei weiteren Windkonzentrationszonen in Enzen und in Mülheim-Wichterich auf Zülpicher Stadtgebiet. Die Bezirksregierung ist der Ansicht, dass aufgrund verschiedener Einwendungen gegen die Planung eine gerichtsfeste Genehmigung der Zonen nicht möglich sei. Gegen die Planung gab es von verschiedenen Seiten heftigen Gegenwind. Die Stadt wird ...weiterlesen
22.2.2019 • Zülpich cpm

Grüttemeier neuer Städteregionsrat der Region Aachen

Bei der Stichwahl zum Städteregionsrat am 18. November wurde der Stolberger Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier (CDU) mit 52,60 Prozent der Stimmen zum neuen Städteregionsrat der StädteRegion Aachen gewählt. Die Gegenkandidatin der SPD, die ehemalige Landtagsabgeordnete Daniela Jansen, erreichte 47,40 Prozent der Wählerstimmen. Für Dr. Grüttemeier stimmten 61.897 Wähler, für Daniela Jansen hatten sich 55.788 Wähler ausgesprochen. Die Wahlbeteiligung lag bei enttäuschenden 27,06 Prozent. Damit ist Dr. Tim Grüttemeier ab Januar ...weiterlesen
23.11.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen cpm

Ingo Pfennings ist neuer Bürgermeister von Schleiden

Der Kandidat von CDU, Grünen und UWV Ingo Pfennings (62,77%) konnte am 18. November in der Stichwahl gegen den unabhängigen Kandidaten Michael Stadler (37,23%) die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen. Damit ist der 34-Jährige aus Bad Münstereifel neuer Schleidener Bürgermeister. Für Pfennings wurden 2.869 Stimmen abgegeben, Stadler erreichte 1.702 Wählervoten. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,90 Prozent.
23.11.2018 • Schleiden cpm

OVG Münster: Im Hambacher Forst gilt vorläufig Rodungsstopp

OVG beschließt Rodungsstop im Hambacher Forst. [Foto: cpm]
Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat mit Eilbeschluss am heutigen Freitag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist. Im Übrigen darf die RWE Power AG im Tagebau Hambach weiter Braunkohle fördern, solange sie nicht die bewaldeten Flächen des Hambacher Forsts in Anspruch nimmt. Damit hat das OVG die genehmigte Vollziehung des gültigen Hauptbetriebsplans ...weiterlesen
5.10.2018 • Kreise, Kreis Düren cpm

Dahlem IV vor Gericht

Windradstümpfe im Kammerwald, das Gericht soll nun entscheiden. [Foto: cpm]
Vor dem Aachener Verwaltungsgericht, Adalbertsteinweg 92, 52070 Aachen, Haus A, Sitzungssaal A.2.011, wird am Mittwoch, dem 19. September, um 10.00 Uhr die Klage des NABU gegen den Kreis Euskirchen verhandelt. Der NABU hatte die Genehmigung des Kreises Euskirchen für fünf  Windräder im Dahlemer Kammerwald mit Eilantrag beklagt und vorläufig recht bekommen. Eine Beschwerde des Kreises gegen den Aachener Richterspruch - vor dem OVG  - wurde im Oktober 2017 in Münster ...weiterlesen
14.9.2018 • Dahlem cpm

Windrad-Schlagopfer in Blankenheim

Ein toter Rotmilan, verendet auf den Feldern bei Freilingen. [Foto: privat]
Im Mai haben Reiter unweit des einzigen über 100 Meter hohen Windrads in Blankenheim einen toten Rotmilan auf einem Acker gefunden. Um die Todesursache festzustellen, wurde das Bonner Komitee gegen Vogelmord e.V. eingeschaltet. Die Mitarbeiter holten den Rotmilan ab und versprachen, die Todesursache des streng geschützten Vogels zu ermitteln. Dabei wird der Milan geröntgt und auf Vergiftungsspuren untersucht. Nach der jetzt vorliegenden Analyse der Bonner weist der untersuchte männliche Beutegreifer ...weiterlesen
16.6.2018 • Blankenheim cpm

mehr Texte