Zur EIFELON Startseite (hier klicken)
EIFELON - Wöchentliche eMailZeitung für die Eifel
Ausgabe Nr. 240 • Samstag, 07.09.2019 • gegründet 2014

Diese Woche in EIFELON: „Licht ins Dunkel“: Heimat- und Geschichtsverein arbeitet die Vergangenheit auf Windgipfel in Berlin: Mehr Windräder für alle? Der wahrscheinlichste Betriebszustand eines Windrads ist der Stillstand Energiewende kostet Stromkunden 1,68 Milliarden Euro im August 40 Jahre Burgenmuseum: „Das Mittelalter wird lebendig!“ „Wasser ist nicht nur zum Waschen da. Bäderarchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts“ . Neue Ausstellung in den Römerthermen 22. Internationaler Bergbau- & Montanhistorik-Workshop Lit. Eifel: Mit Loki und Helmut Schmidt auf Du und Du EIFELON präsentiert Karikaturen von Peter Gaymann Sonne, Mond und Sterne: Klare und kühle Sternennächte Melonen-Bowle Es geht rund im Sport #237 H. Dieter Neumann: Verbrannte Erde – Verwüstung


Land & Leute: Feiern Sie mit der StädteRegion Aachen den 10. Geburtstag Konzertreihe TonSpuren: Ein hochkarätiges Madrigalkonzert steht auf dem Programm Farbe im Kallmuther Bach 300 Jahre Haus Elsig: Freilichtmuseum feiert das Jubiläum Wann gibt es einen Schwerbehindertenausweis? Bock auf leise: „Silent Rider“ starten durch Letzte Chance, um dieses Jahr noch Bahnen zu ziehen Interkulturelle Wochen im Kreis Euskirchen Jetzt für einen Kita-Platz 2020 anmelden Ehrenamtliche Nachhilfekräfte dringend gesucht


Veranstaltungen & Events: verbum ad mensam Zwischen Sex und 60 „Taste of Woodstock“ zu Gast im Casino Euskirchen TAG DES OFFENEN DENKMALS MODERN(E): UMBRÜCHE IN KUNST UND ARCHITEKTUR Tag des offenen Denkmals im Stadtmuseum Düren Und was glauben Sie? Lesungen über Gott und die Welt mit Musik >>> 7-Schräm Turnier <<< Playoffspiel Düren Demons - Rheine Raptors Rundgang "Villen und Herrenhäuser in Düren" IM BACHZUSTAND "Musik im Museum" Langerwehe präsentiert Irish Folk Die Wiese - Kinoabend in Bad Münstereifel >>> Caribbean Night - Die Originale - mit "da vinci" <<< Scheunenfest in Ulmen Europarkfest Esukirchen Argentinische Folklore trifft auf zeitgenössischen Tango KulturLesezeit im Kulturhaus Kelz Giulia Millanta On Tour Sängerin / Songwriterin und Gitarristin aus Austin Brass für Spass in Concert

Roetgen: „Licht ins Dunkel“: Heimat- und Geschichtsverein arbeitet die Vergangenheit auf

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Die „Höckerlinie“ ist überwunden. [Foto: HeuGeVe]

Akribisch, informativ und äußerst lesenswert hat sich der Roetgener Heimat- und Geschichtsverein mit dem Zweiten Weltkrieg auseinandergesetzt. Schließlich wurde dieser Ort nahe der belgischen Grenze vor fast genau 75 Jahren als erste deutsche Stadt durch amerikanische Truppen befreit. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Umland, Berlin: Windgipfel in Berlin: Mehr Windräder für alle?

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Auch noch mehr Windräder können kein Stromnetz aufrecht erhalten. [Foto: cpm]

Zu dem Windgipfel am Donnerstag in Berlin waren nach Protesten auch die Windenergiegegner eingeladen worden. Warum sie gegen den weiteren forcierten Ausbau der Windräder sind, erklären Vernunftkraft und die AG-Windenergie auf EIFELON. [cpm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Umland, Berlin: Der wahrscheinlichste Betriebszustand eines Windrads ist der Stillstand

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Dr. Ing. Detlef Ahlborn vertrat die Interessen der Windenergie-Gegner in Berlin. [Foto: privat]

Dr. Ing. Detlef Ahlborn war eingeladen, für die Vernunftkraft an dem Windenergie-Gipfel bei Wirtschaftsminister Altmaier teilzunehmen. Er war einer der sechs Teilnehmer, der die windkritischen Bürgerinitiativen repräsentierte. EIFELON fragte ihn nach seinem Eindruck von der Veranstaltung. [js]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Umland: Energiewende kostet Stromkunden 1,68 Milliarden Euro im August

Jeden Monat teilen wir mit Ihnen die aktuellen Zahlen unseres Datensammlers Rolf Schuster zur Energiewende. Damit Sie sich ein möglichst vollständiges Bild insbesondere über die Versorgungssicherheit und die Kosten von Wind- und Solarstrom machen können. Jetzt liegen die Zahlen für August vor. [js]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Nideggen: 40 Jahre Burgenmuseum: „Das Mittelalter wird lebendig!“

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Nächstes Wochenende können die Besucher in die Welt des Mittelalters eintauchen. [Foto: Burgenmuseum]

40 Jahre Burgenmuseum. Das ist ein Grund, mittelalterliche Traditionen wieder aufleben zu lassen: Am 14. und 15. September gibt es – bei kostenlosem Eintritt – Angebote und Aktionsstände für die ganze Familie. Zudem werden nächsten Sonntag zwei wertvolle Schenkungen dem Museum offiziell überantwortet. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Zülpich: „Wasser ist nicht nur zum Waschen da. Bäderarchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts“ . Neue Ausstellung in den Römerthermen

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sahen die Badewannen etwas anders aus. [Foto: pg]

„Wasser ist nicht nur zum Waschen da. Bäderarchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts“ heißt die neue Ausstellung in den Römerthermen in Zülpich und gibt den Besuchern einen Einblick in die Welt des Badens von 1900 bis 1930. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Prüm: 22. Internationaler Bergbau- & Montanhistorik-Workshop

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Die Organisatoren der drei Bergbauvereine erwarten rund 150 Teilnehmer zum Internationalen Workshop. [Foto: pg]

Die Eifel gehört zu den ältesten Bergbau-Regionen in Mitteleuropa: Schon die Kelten und Römer betrieben hier intensiven Bergbau. Es ist also nicht verwunderlich, dass der 22. Internationale Bergbau- & Montanhistorik-Workshop in diesem Jahr in Prüm stattfindet. [pg]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Lit. Eifel: Mit Loki und Helmut Schmidt auf Du und Du

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Hellenthals Bürgermeister Rudolf Westerburg (l.) überreichte Reiner Lehberger nicht nur Präsente, sondern lud ihn auch zu einer geführten Wanderung durch die Narzissenwiesen im kommenden Frühjahr ein. [Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress]

Während seiner Lit.Eifel-Lesung gab Autor Reiner Lehberger tiefe Einblicke in das politische und private Leben von Loki und Helmut Schmidt. Auf 352 Seiten beschreibt er die Schmidts, das Jahrhundertpaar. [redaktion]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: EIFELON präsentiert Karikaturen von Peter Gaymann

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Peter Gaymann hat mit spitzer Feder und entwaffenden Humor stets den Blick fürs Detail.

Mit wenigen Strichen gelingt es dem Karikaturisten Peter Gaymann immer wieder, ’stinknormale‘ Alltagssituationen lächelnd zu entlarven. Schmunzeln Sie mit. [bwp]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Sonne, Mond und Sterne: Klare und kühle Sternennächte

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Unsere Milchstraße von oben betrachtet. [Grafik: NASA/JPL-Caltech/ESO/R. Hurt]

Der September bietet ein erstaunliches Szenario am nächtlichen Himmel. Aber – Tipp vom EIFELON-Experten – ziehen Sie sich warm an, um das leuchtende Spektakel zu beobachten: Zitternd macht das Sternegucken nur halb so viel Spaß. [hba]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Melonen-Bowle

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. EIFELON wünscht guten Appetit. [Foto: Brigitte Lerho]

Genießen Sie die letzten, spätsommerlichen Sonnenstunden mit einer blitzschnell zubereiteten Melonen-Bowle… Die Zeiten mit warmem Kakao vorm Kamin kommen schnell genug. [rm]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Eifel: Es geht rund im Sport #237

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Start zum VLN Lauf 5. [Foto: pd]

VLN-Lauf auf dem Nürburgrung – Motocross beim MCC Weilerswist – 1. FC Düren Tabellenführer in der Mittelrheinliga – Moskauer Gäste bei den Seglern in Zülpich – indetrithon wartet auf Anmeldungen [pd]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Das letzte Wort hat...
H. Dieter Neumann: Verbrannte Erde – Verwüstung

Handelt jemand so, dass viele Geschädigte und Betrogene zurückbleiben, wenn er damit fertig ist, so hat er sprichwörtlich nur „verbrannte Erde“ hinterlassen. Der Ursprung der Redewendung liegt in einer grauenvollen Militärtaktik. [Gast Autor]

  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Land & Leute:

Feiern Sie mit der StädteRegion Aachen den 10. Geburtstag

Kreise, Städtereg. Aachen: Vor zehn Jahren haben zehn Kommunen die StädteRegion Aachen gegründet. Die Zukunft gemeinsam zu gestalten, war ihr Ziel. Am Samstag, 14. September, startet die Geburtstagsparty um 16.00 Uhr mit einem bunten Kinder- und Familienprogramm im Energeticon (Konrad-Adenauer-Allee 7, 52477 Alsdorf). Auch die Paw Patrol wird einen Abstecher zur Fete machen. Der Eintritt ist natürlich frei. Getränke und Snacks gibt es zu besonders günstigen Preisen.

Alle Informationen zu Programm und Anfahrt finden Interessierte unter sommerfest.

[js]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Konzertreihe TonSpuren: Ein hochkarätiges Madrigalkonzert steht auf dem Programm

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Das Ensemble La Compagnia del Madrigale will sein Publikum mit Madrigalen verzaubern. [Foto: Giorgio Vergnano]

Umland, Düren: Es ist ein ganz besonderes Konzert, das am Sonntag, 15. September in der Reihe TonSpuren stattfinden wird: La Compagnia del Madrigale ist an diesem Abend zu Gast, mit denen das Publikum in die Welt der Madrigale eintauchen kann. Dieses Programm beleuchtet die Entwicklung des Madrigals in der zweiten Hälfte des 16ten Jahrhunderts am Beispiel der Komponisten, die diese Entwicklung maßgeblich vorangetrieben haben. Monteverdi nennt die neue Schreibart zu Beginn des 17. Jahrhunderts „seconda prattica“. In ihr werden die strengen Regeln des Kontrapunktes freier behandelt, gewagtere Dissonanzen und Chromatik kommen dazu und dies alles mit dem Ziel, den Gefühlsausdruck des gesungenen Wortes so gut und stark wie möglich in Musik auszudrücken. Natürlich geht es um die Liebe, und da kann es durchaus auch mal heftig zugehen. Dieses Programm beleuchtet die Entwicklung des Madrigals in der zweiten Hälfte des 16ten Jahrhunderts am Beispiel der Komponisten, die diese Entwicklung maßgeblich vorangetrieben haben.

La Compagnia del Madrigale ist heutzutage das angesehenste Madrigalensemble der internationalen Alten Musik Szene. Seit 2011 hat das Ensemble zahlreiche CDs mit Musik von Gesualdo, Marenzio, Monteverdi, Cipriano de Rore und Orazio Vecchi eingespielt. Die meisten dieser CD-Aufnahmen wurden mit Preisen überschüttet. Zu hören werden an diesem Abend sein: Rossana Bertini und Francesca Cassinari – Sopran; Elena Carzaniga – Alt; Giuseppe Maletto und Raffaele Giordani – Tenor; Daniele Carnovich – Bass.

Das Konzert findet ausnahmsweise an einem Sonntag (15. September) statt und beginnt um 18.00 Uhr im Saal der Kulturfabrik Becker & Funck, Binsfelder Straße 77, in Düren. Die Konzertreihe TonSpuren wird vom Kunstförderverein Kreis Düren veranstaltet. Weitere Informationen zu Programm und Künstlern gibt es unter www.tonspuren-dueren.de. Karten sind erhältlich für 15,00 Euro (7,00 Euro ermäßigt) an der Abendkasse, Kartenreservierungen an: [Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage]

[pg]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Farbe im Kallmuther Bach

Mechernich, Kallmuth: Zu einem Umweltunfall rückten Ende vergangener Woche die Freiwillige Feuerwehren Kallmuth/Lorbach und Vussem aus. Es war Malerfarbe in den Kallmuther Bach gelaufen. Passanten bemerkten die Weiß- und Trübfärbung am Donnerstag und alarmierten die Feuerwehr.

Die Floriansjünger rückten aus, errichteten eine Sperre im Bach und entsorgten auch durch Umkippen dekontaminiertes Erdreich aus der Böschungszone. Ortsvorsteher Robert Ohlerth mahnte nachher: „Wer immer meint, Farbe gehöre in den Bach oder Kanal, wird dringend gebeten, dies zu unterlassen! Farbe ist Sondermüll und sollte auch dementsprechend entsorgt werden!“ Gleichzeitig dankte der „Sheriff“ den Einsatzkräften für die Beseitigung. [pp/Agentur ProfiPress]

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

300 Jahre Haus Elsig: Freilichtmuseum feiert das Jubiläum

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Standfest wie vor 300 Jahren ist dieses Fachwerkhaus aus Elsig. [Foto: Hans-Theo Gerhards]

Mechernich, Kommern: Das Haus aus Elsig, einem Stadtteil von Euskirchen, feiert in diesem Jahr seinen 300. Geburtstag. Am Sonntag, dem 8. September, wird dieses Jubiläum im LVR-Freilichtmuseum, unter Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl, ab 15.00 Uhr gewürdigt. Grund genug also, der Geschichte des Hauses, bevor es 1962 in Elsig abgebaut wurde, nachzuspüren und auch einen Blick auf seine Entwicklungen und Nutzungen seit dem Wiederaufbau im Freilichtmuseum Kommern zu werfen.

Das historische Fachwerkhaus wurde 1719 als zweigeschossiger Fachwerkbau erbaut und stand mit der Traufseite zum Kirchplatz und giebelständig zur Straße. Im LVR-Freilichtmuseum wurde das Haus in die Hofanlage aus Wallenthal eingepasst und steht, im Gegensatz zur ursprünglichen Ausrichtung, nun mit der Traufseite zum Weg.

Wer mehr über das geschichtsträchtige Haus wissen will und Näheres über die einzelnen Zimmer, die „Kölner Decken“ und der Nutzung nach 1962 erfahren will, sollte am Sonntag vor Ort sein. Die Hauswirtschafterinnen haben an diesem Tag auch eine Überraschung für die Besucher vorbereitet. Vor allem die Einwohner von Elsig sind eingeladen, am 8. September 2019 mitzufeiern. Für sie ist der Eintritt bei Vorlage des Einladungsschreibens frei. Auch alle anderen Interessierten sind herzlich willkommen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern.

[bwp]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Wann gibt es einen Schwerbehindertenausweis?

Kreise, Kreis Düren: Das Schwerbehindertenrecht ist das Thema der Vortragsreihe „Zu Hause leben – Zu Hause pflegen“. Herbert Dreuw, Mitarbeiter des Kreissozialamtes, ist am Mittwoch, 11. September, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr einer der beiden Referenten im Kreishaus Düren in Raum B 130. Er erläutert, welche Schritte zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises notwendig sind und welche rechtlichen Vorgaben bestehen. Den medizinischen Teil übernimmt Martina Palm-Römer, die die Voraussetzungen aus Sicht des Kreisgesundheitsamtes beleuchtet. Anmeldungen sind im Kreishaus Düren bei Jutta Bensberg-Horn unter der Telefonnummer 02421 – 221050400 oder per E-Mail an [Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage] möglich. Es wird kein Kostenbeitrag erhoben. Weitere Informationen zur Vortragsreihe gibt es unter der genannten Telefonnummer.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Bock auf leise: „Silent Rider“ starten durch

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige.

Eifel: Nun ist es besiegelt. Anfang der Woche ging die Initiative gegen Motorradlärm in die Offensive. Die Bürgermeister der ursprünglich neun aktiven Gründungskommunen stellten das Aktionsprogramm und die neue Internetseite vor. Gemeinsam will man gegen den Lärm manipulierter Maschinen ankämpfen und so manchen Raser zur Vernunft bringen. Genial ausgewählt ist das Teaser-Foto der Kampagne. Ein muskulöser, martialisch wirkender Biker betrachtet mit ausstreckten Armen nachdenklich seinen Motorradhelm. Allein dieses Bild löst viele Assoziationen aus: Höllenritt… Todesfahrt… Innehalten…

[bwp]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Letzte Chance, um dieses Jahr noch Bahnen zu ziehen

Heimbach: Wer in diesem Spätsommer noch einige sportliche Bahnen im Freibad ziehen möchte, muss sich sputen. Das beheizte Heimbacher Schwimmbad hat bis einschließlich Sonntag, den 8. September, geöffnet. Alle Becken sind mit Edelstahl ausgekleidet, für die konstant gute Wasserqualität und -temperatur sorgen Schwimmmeister Helmut Weißkirchen und sein Team – auch mit Hilfe der DLRG Ortsgruppe Heimbach – konsequent bis zum Saisonende. In diesem Jahr wurden zudem rund 50.000 Euro in eine neue Chloranlage investiert, die zu 90 Prozent durch Bund und Land im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes bezuschusst wurden. „Auch in den nächsten Jahren werden wir weitere Investitionen zum Erhalt des schönen Schwimmbads nicht ausschließen“, erklärte Sven Pütz, in dessen Aufgabenbereich die Betreuung des familiären Freibads fällt. Bescherte der Supersommer 2018 dem Heimbacher Freibad an der Rur insgesamt 33.280 Besucher, pendelte sich der Zulauf in diesem Jahr bis zum 3. September auf 21.000 Gäste ein. Kein Wunder, bei diesem „Achterbahn-Wetter“. Im Sommer 2017 besuchten 22.450 Schwimmer das historische Bad in Heimbach.

[bwp]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Interkulturelle Wochen im Kreis Euskirchen

Kreise, Kreis Euskirchen: Im Kreis Euskirchen finden vom 13. September bis zum 22. Oktober vielfältige Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen statt. Diese werden in Kooperation mit der freien Wohlfahrtspflege im Kreis Euskirchen sowie weiteren Partnern durchgeführt. Am Sonntag, 22. September, findet ab 12.00 Uhr im City-Forum in Euskirchen das Eröffnungsfest der Interkulturellen Wochen statt, zu dem alle Interessierten herzlich willkommen sind.

Das Eröffnungsfest der Interkulturellen Wochen bietet ein vielfältiges Programm aus interkulturellen Darbietungen von Menschen aus der Region, musikalischer Unterhaltung, eine Kindermitmachbühne mit Musik von Uwe Reetz und Schnupperangebote in ayurvedische Entspannungsmethoden. Neben Infoständen der Kooperationspartner ergänzen ein internationales Buffet sowie Karlo Klötzchen und Bella Baustelle im angrenzenden Klostergarten das Programm. Dieses ist in einem Flyer aufgeführt.

[pg]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Jetzt für einen Kita-Platz 2020 anmelden

Kreise, Kreis Euskirchen: Das neue Kindergartenjahr hat gerade erst begonnen, doch Kitas, Kita-Träger und Jugendamt stehen schon in den Startlöchern, um das nächste zu planen. Wer sein Kind bislang noch nicht für das nächste Kindergartenjahr 2020/2021 (Start am 1. August 2020) angemeldet hat, sollte dies unbedingt jetzt tun. Denn ab Anfang November 2019 werden die Plätze vergeben. Für alle Kitas im Kreis Euskirchen erfolgt die Anmeldung über den Kita-Navigator. Der Träger der Kindertageseinrichtung bzw. die Kita selbst vergibt dann die jeweils freien Plätze.

Über https://kreis-euskirchen.kita-navigator.org gelangt man auf den Kita-Navigator und kann sich dort zunächst online über alle Kitas im Kreis Euskirchen informieren. Zu jeder der 140 Kitas kann ein Portrait aufgerufen werden, welches die wichtigsten Informationen zusammengefasst und übersichtlich darstellt. Dies soll den Eltern ermöglichen, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und eine Entscheidung zu treffen, welche Kita für ihr Kind in Frage kommt. Die anschließende Anmeldung in bis zu drei Kitas kann dann ebenfalls bequem von Zuhause am PC erledigt werden.

Eltern, die bei der Anmeldung über den Kita-Navigator Hilfe benötigen, können sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an das Service-Büro Kita-Navigator im Kreishaus in Euskirchen wenden:

Servicebüro Kita-Navigator
Kreishaus Euskirchen
Jülicher Ring 32
53879 Euskirchen
Raum C 141
Servicetelefon 02251 – 15 1333
[Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage]
Service – Zeiten: Dienstag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Der Kita-Navigator ist ausschließlich ein Informations- und Anmeldesystem für Kindertagesstätten. Für Kinder unter drei Jahren bietet die Kindertagespflege eine gute Alternative. Bei identischen Kosten wie der Kita werden in der Kindertagespflege bis zu fünf Kinder unter drei Jahren von einer qualifizierten Tagespflegeperson in deren Haushalt betreut. Allgemeine Informationen zum Thema Kindertagespflege und Kontaktdaten von Tagespflegepersonen erhalten Sie beim Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Euskirchen e.V., Sebastianusstraße 20, 53879 Euskirchen, 02251 – 702580.

[redaktion]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Ehrenamtliche Nachhilfekräfte dringend gesucht

Hier ist eigentlich ein Bild. Bitte aktivieren Sie die Bildanzeige. Eine Lerngruppe des Projektes [Foto: Tania Rieger]

Kreise, Kreis Euskirchen: Der Verein wirkstatt e.V. sucht ehrenamtliche Nachhilfekräfte für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch sowie Hausaufgabenhilfe. Unterstützt werden sollen junge Geflüchtete bei der Vorbereitung auf einen Schul- bzw. Berufsabschluss in Deutschland. Die Projektteilnehmer und -teilnehmerinnen sind Schüler und Schülerin der Abendrealschule Euskirchen sowie des Thomas-Esser-Berufskollegs in Euskirchen.

Das Nachhilfeprojekt läuft bereits seit September 2017 und wird aktuell vom Lions-Club gefördert. Rund 35 Schülerinnen und Schüler der Abendrealschule und des Thomas-Esser-Berufskollegs, die aus 14 verschiedenen Herkunftsländern stammten, konnten bisher erfolgreich unterstützt werden. Sie lernten in insgesamt 6 Kleingruppen bzw. in der Einzelförderung und wurden von 6 Ehrenamtlichen betreut. Mithilfe des Projektes gelang es, die Sprach- und Rechenfähigkeiten der Schüler und Schülerinnen zu verbessern und ihnen bestehende Ängste vor Klausurterminen zu nehmen.
Zahlreichen Nachhilfeschülerinnen -und schülern gelang zudem der Wechsel von den sog. Vorkursen (spezielle Kurse für Geflüchtete zur Vorbereitung auf die weiterführenden Klassen der ARS) in die regulären Kurse, in denen ein Schulabschluss erworben werden kann. Viele der Nachhilfeschülerinnen und -schüler schlossen das vergangene Schuljahr erfolgreich mit einem Hauptschulabschluss sowie der Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses ab.

Die ehrenamtlichen Nachhilfekräfte werden professionell durch eine hauptamtliche Mitarbeiterin begleitet, offene Austauschtreffen werden angeboten.

Die ehrenamtliche Unterstützung kann im Einzelunterricht bzw. in Kleingruppen erfolgen und sollte insbesondere in den Nachmittagsstunden in den Räumlichkeiten des Vereins in der Alten Tuchfabrik, Josef-Ruhr-Str. 30 in Euskirchen oder in der Abendrealschule, Roitzheimer Str. 5 in Euskirchen stattfinden.

Bei Interesse und für weitere Infos kontaktieren Sie gerne den Verein unter:
Tel.: 02251-5066315 oder Mail: [Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage]

Mit freundlichem Gruß
Tania Rieger, M.A. Pädagogin

Erwerbslosenberatung,
Arbeitslosenzentrum,
Zusatzjob Plus,
Flüchtlingsprojekte
Mo, Mi, Do, Fr 8:30-16:30 Uhr,
Di 8:30-13:00 Uhr

wirkstatt e.V.
Josef-Ruhr-Str. 30
53879 Euskirchen
Tel.: 02251-5066315
Mail: [Die eMailAdresse sehen Sie auf unserer Homepage] [Tania Rieger]

[Tania Rieger]

  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
  • [↑]
lesen auf eifelon.de

Veranstaltungen & Events:

Viele weitere Events - z.B. Dauerausstellungen - finden Sie auch online in unserem Veranstaltungskalender.

Wenn Sie kostenlos eigene Veranstaltungen eintragen wollen, klicken Sie hier.

  • Samstag, 07.09.2019

  • Bildung / Lehrgang in Kreise, Kreis Düren:
    verbum ad mensam
    07.09.2019, 14:30 bis 17:30 Uhr
  • Kabarett / Bühne in Vettweiß, Kelz:
    Zwischen Sex und 60
    07.09.2019 ab 20:00 Uhr
  • Konzert in Euskirchen:
    „Taste of Woodstock“ zu Gast im Casino Euskirchen
    07.09.2019 ab 20:00 Uhr
  • Sonntag, 08.09.2019

  • Führung / Exkursion in Kreise, Vulkaneifel:
    TAG DES OFFENEN DENKMALS MODERN(E): UMBRÜCHE IN KUNST UND ARCHITEKTUR
    08.09.2019, 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Führung / Exkursion in Umland, Düren:
    Tag des offenen Denkmals im Stadtmuseum Düren
    08.09.2019, 11:00 bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 11.09.2019

  • Lesung in Nideggen:
    Und was glauben Sie? Lesungen über Gott und die Welt mit Musik
    11.09.2019, 19:00 bis 20:00 Uhr
  • Freitag, 13.09.2019

  • Fest / Brauchtum in Kreise, Vulkaneifel:
    >>> 7-Schräm Turnier <<<
    13.09.2019 ab 19:00 Uhr
  • Samstag, 14.09.2019

  • Sport in Kreise, Kreis Düren:
    Playoffspiel Düren Demons - Rheine Raptors
    14.09.2019, 14:00 bis 18:30 Uhr
  • Führung / Exkursion in Umland, Düren:
    Rundgang "Villen und Herrenhäuser in Düren"
    14.09.2019, 14:00 bis 16:00 Uhr
  • Konzert in Kreise, Vulkaneifel:
    IM BACHZUSTAND
    14.09.2019, 18:00 bis 22:00 Uhr
  • Konzert in Kreise, Kreis Düren:
    "Musik im Museum" Langerwehe präsentiert Irish Folk
    14.09.2019 ab 19:30 Uhr
  • Film in Bad Münstereifel:
    Die Wiese - Kinoabend in Bad Münstereifel
    14.09.2019 ab 20:00 Uhr
  • Party / Tanz in Kreise, Vulkaneifel:
    >>> Caribbean Night - Die Originale - mit "da vinci" <<<
    14.09.2019 ab 20:00 Uhr
  • Sonntag, 15.09.2019

  • Markt in Kreise, Vulkaneifel:
    Scheunenfest in Ulmen
    15.09.2019, 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Markt in Euskirchen:
    Europarkfest Esukirchen
    15.09.2019, 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Konzert in Umland, Jülich:
    Argentinische Folklore trifft auf zeitgenössischen Tango
    15.09.2019, 15:00 bis 18:00 Uhr
  • Lesung in Vettweiß, Kelz:
    KulturLesezeit im Kulturhaus Kelz
    15.09.2019 ab 16:00 Uhr
  • Konzert in Monschau:
    Giulia Millanta On Tour Sängerin / Songwriterin und Gitarristin aus Austin
    15.09.2019 ab 19:00 Uhr
  • Montag, 16.09.2019

  • Konzert in Hürtgenwald, Vossenack:
    Brass für Spass in Concert
    16.09.2019, 19:30 bis 20:45 Uhr
  • Das war EIFELON Nr. 240. Bis nächste Woche, Ihre [redaktion]

    Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, empfehlen Sie uns weiter:

    • [↑]
    • [↑]
    • [↑]

    © 2014 - 2019 EIFELON • Impressumkostengünstig Werbung schalten

    Sie möchten keine eMails mehr von uns bekommen? Hier klicken.