"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eine Brücke in die Vergangenheit: Historische Holzkonstruktion in Abenden entdeckt?

Geschichtlich interessierte Abendener sind begeistert: Haben die derzeitigen Brückenarbeiten Teile einer historischen Holzbrücke freigelegt, die der Eifelmaler Renier Roidkin 1726 zeichnete?

30.6.2017 • Leben • Nideggen, Abenden [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Klang, der die Ohren berührt“ – Orgelkonzerte auf „Kleiner Königin“ von 1715

„Sie klingt für mich großartiger und fantastischer als die Orgel von Notre Dame“, erzählt Kai Becker über die Königs-Orgel aus 1715 von Balthasar König in Niederehe. Gemeinsam mit dem Konzertorganisten Gereon Krahforst organisiert er die „Niedereher Orgelkonzerte“. Das nächste ist am 30. Juni mit Ingelore Schubert.

23.6.2017 • Kultur • Kreise, Vulkaneifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Vielfältiges Sommerferienangebot für Pänz in der Eifel und Euregio

Auch unsere Region hat Kindern und Jugendlichen für die Sommerferien einiges zu bieten, vom Segelcamp, über das Zeltlager bis hin zu Kreativangeboten. EIFELON stellt einige vor.

16.6.2017 • Pänz • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Deutsche und französische Schüler entwickeln mit Uwe Reetz Partnerschaftssong

Der Kommerner Liedermacher Uwe Reetz hat mit deutschen und französischen Schülern den offiziellen Song zur 50-jährigen Partnerschaft von Mechernich und Nyons aufgenommen. Zum Stadtfest am 3. Juni wird das Lied uraufgeführt.

19.5.2017 • Pänz • Mechernich [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Museumstag: Mit den Ausstellungsstücken auf Spurensuche gehen

„Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ lautet das Motto des Internationalen Museumstages am 21. Mai. Bereits zum 40. Mal findet er statt. Sein Ziel: Auf die thematische Vielfalt auch der 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam machen. EIFELON stellt einige Highlights aus der Region vor.

12.5.2017 • Kultur • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Landfrauentelefon NRW: Offenes Herz für Anrufer

Seit Anfang des Jahres ist das Landfrauentelefon NRW wieder aktiv. Bauern und Bäuerinnen können hier anonym über ihre Sorgen reden und sich Hilfe holen. Das Besondere: Die Beraterinnen stammen selbst von einem Bauernhof und können sich somit gut in die Situation der Anrufer einfühlen.

5.5.2017 • Leben • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neues von der Feuerwehr

Von „Skylift“, der Teleskopmastbühne, über nagelneue Brandschutzkoffer, bis hin zum ersten hauptamtlichen Kreisbrandmeister, über die Freiwillige Feuerwehr in der Region gibt es Neues zu berichten.

28.4.2017 • Leben • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ausstellung in Maastricht: Auf der Suche nach idealen Eltern – EIFELON verlost drei Familienkarten

Emanzipierte Väter, Rabenmütter – wer denkt, so etwas gäbe es nur bei uns Menschen, irrt. Die kommende Ausstellung MAMA! – Auf der Suche nach idealen Eltern im Naturhistorischen Museum Maastricht klärt auf.

21.4.2017 • Natur • Umland, Niederlande [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Wildblumen und Kräuter für die Zülpicher Börde

Auf den Wegrainen der Zülpicher Börde wachsen nur wenige Pflanzenarten. Noch. Jetzt haben die Biologischen Stationen gemeinsam mit engagierten Landwirten Saatgut regionaler Blumen und Kräuter auf den Rainen eingesät. Weitere kooperierende Landwirte werden gesucht.

13.4.2017 • Natur • Vettweiß [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bartgeier auf Reisen – Zwischenstopp in der Eifel

„Was ist das für ein Vogel?“, fragten sich Dieter Höftmann aus Malberg und Edith Höhner aus Swisttal. Beide wurden Zeugen eines für die Eifel ungewöhnlichen Bartgeiers und haben dieses Erlebnis in Videos und wunderschönen Fotografien festgehalten.

7.4.2017 • Natur • Eifel [js]

mehr Texte

Am 1. März beginnt Schonzeit für Hecken und Gebüsche

Vom 1. März bis 30. September dürfen Hecken und Gebüsche nicht geschnitten oder entfernt werden. Das gilt für Hausgärten und die freie Landschaft. Die Regelung aus dem Bundesnaturschutzgesetz dient dem Schutz der heimischen Tiere, insbesondere der Vögel und ihrer Nester, aber auch der Igel. Wer das Verbot missachtet, riskiert ein hohes Bußgeld. Ein schonender Formschnitt ist während der Schonzeit erlaubt, bei dem nur der jährliche Zuwachs weggeschnitten wird. Für Bäume ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Führung der Freiwilligen Feuerwehr bereitet sich auf zukünftige Aufgaben vor

55 Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren des ehemaligen Kreises Aachen haben in fünf Workshops zu Brandschutzerziehung, Sicherheit, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Atemschutz strategische Ziele für die Zukunft festgelegt. Konkret ging es um die psychische Belastung der Helfer und Gewalt gegen Einsatzkräfte. Handlungsempfehlungen werden erstellt. Unterlagen für die Lehrgangsteilnehmer sind künftig auf der neuen Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes verfügbar. Die Datenbank „Crash Recovery System“ liefert technische Informationen zu Fahrzeugen, die bei der schnellen Rettung ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Freischneidearbeiten für den dritten Bauabschnitt des Bahntrassenradweges

Am kommenden Montag, 11. Februar, beginnen auf der ehemaligen Bahntrasse Aachen-Jülich zwischen Prager Ring/ Schwarzer Weg und der Friedenstraße in Haaren die Freischneidearbeiten für den dritten Bauabschnitt des geplanten Geh- und Radweges. Zum Schutz der Vögel werden die für den Bau erforderlichen Freischneidearbeiten vor Beginn der Brutzeit bis Ende Februar 2019 durchgeführt. Die StädteRegion Aachen, die Stadt Aachen, die Städte Würselen und Alsdorf sowie der Kreis Düren wollen auf der ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Pflegeeltern gesucht

Manche Kinder können nicht bei ihren Eltern aufwachsen, weil es zu viele Probleme in ihren Familien gibt. Für sie sucht das Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion Aachen kompetente Pflegefamilien, in denen mindestens ein Elternteil pädagogisch ausgebildet ist etwa als Sozialarbeiter, Sozialpädagoge oder Erzieher. Diese Pflegefamilien nennt man „Erziehungsstellen“. Kinder, die hier untergebracht werden, haben bereits einiges erlebt, ihre Entwicklung ist bis dato schwierig verlaufen. Vor der Entscheidung, ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Weiter Geld für Flüchtlingsarbeit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die StädteRegion Aachen für weitere zwei Jahre mit dem Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“. Damit können die drei „Bildungskoordinatoren“ in der StädteRegion Aachen ihre seit 2016 begonnene Arbeit fortsetzen. Die Zahl geflüchteter Menschen, die in die Region kommen, ist zurückgegangen. Das Thema Integration ist aber noch lange nicht abgeschlossen, denn viele geflüchtete und neu zugewanderte Menschen werden bleiben. Diesen Kindern, ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Wanderausstellung „Leben nach dem Überleben“ in Eschweiler eröffnet

Das Kommunale Integrationszentrum StädteRegion Aachen zeigt in Kooperation mit der Herz-Jesu-Kirche Eschweiler die Foto-Ausstellung „Leben nach dem Überleben“. Im Zentrum stehen Menschen, die den Holocaust überlebt haben, und ihre Familien. Die Künstlerin Helena Schätzle hat über Monate einige der inzwischen meist weit über 80 Jahre alten Menschen in Israel begleitet und im Kreis ihrer Angehörigen porträtiert. Die kostenlose Ausstellung ist in der Herz-Jesu-Kirche (Dürener Straße 259, 52499 Eschweiler) bis zum ...weiterlesen
8.2.2019 • Umland, Eschweiler js

Lehrer und Sozialpädagogen eingestellt

Neun Lehrerinnen und Lehrer und zwei Sozialpädagoginnen haben ihren Dienst an Schulen in Aachen, Stolberg, Baesweiler, Würselen, Eschweiler und Stolberg aufgenommen. Zwei der Lehrkräfte sind Seiteneinsteiger; sie kommen aus anderen Berufen und haben sich weitergebildet. Die Leiterin des Schulamtes für die StädteRegion Aachen, Schulrätin Beatrix Wollgarten, rief dazu auf, die Kinder mit ihren Eigenheiten, Meinungen und in ihrer Vielfalt zu sehen und ernst zu nehmen. Für die Grundschulen in der ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

120.000 Euro für Integrationsarbeit stehen bereit

Vereine und Initiativen, die sich für die Integration von geflüchteten oder asylsuchenden Menschen einsetzen, können beim Kommunalen Integrationszentrum StädteRegion Aachen Fördergelder von insgesamt 120.000 Euro beantragen. Mit dem Geld können Räume eingerichtet oder renoviert werden, die Treffpunkt für Geflüchtete sind oder in denen Integrationsarbeit stattfindet. Für Veranstaltungen, die dem Zusammenkommen oder der Orientierung dienen, kann die Förderung ebenso beantragt werden wie für Übersetzungen, Webseiten oder den Druck oder den Kauf ...weiterlesen
1.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Ideen für Sommerferienplaner?

Noch bis Ende Januar sammelt das Jugendarbeitsteam der StädteRegion Sommerferienangebote für Kinder und Jugendliche aus Baesweiler, Monschau, Roetgen und Simmerath für den diesjährigen „Sommerferienplaner“. Interessierte können Vorschläge auf einem Vordruck einreichen. Informationen dazu sind auf www.staedteregion-aachen.de/jugendamt-aktuelles abrufbar. Ansprechpartnerin ist Christine Skrabal (christine.skrabal@staedteregion-aachen.de, Tel. 0241 - 5198-5155).
25.1.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Jetzt zum „Juleica“-Kurs anmelden

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie bietet Jugendlichen ab 15 Jahren einen Kurs zum Jugendleiter an. Wer erfolgreich teilnimmt, erhält die bundesweit anerkannte Jugendleiter-Card „Juleica“. Der Kurs findet an fünf Wochenenden im Jugendhaus Rott (Quirinusstr. 43, 52159 Roetgen) statt, startet am 23. März und kostet 50 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Ansprechpartner ist Ralf Pauli (ralf.pauli@staedteregion-aachen.de, Tel. 0241 - 51982292).
25.1.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

mehr Texte