"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Auszeichnung

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Publikumsabstimmung im Internet: Eifeler Landwirt Gerd Linden ist für den bundesweiten Engagementpreis nominiert

Im Sommer erhielten Gerd Linden und seine Frau Elke den Ehrenamtspreis des Kreises Düren. Nun ist er auch unter den Anwärtern des bundesweiten Ehrenpreises für Soziales Engagement. Im Internet kann jeder für den engagierten Eifeler abstimmen.

5.10.2018 • Leben • Heimbach, Düttling [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Unser Dorf hat Zukunft: Elf Dörfer aus der EIFELON-Region auf Landesebene ausgezeichnet

44 Dörfer mit je bis zu 3.000 Einwohnern hatten sich – nach ihrem Erfolg auf Kreisebene – für den landesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ qualifiziert. Elf Ortschaften aus der EIFELON-Region prämierte die Jury mit Bronze und Silber. Die feierliche Übergabe der Plaketten erfolgt am 24. November.

21.9.2018 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ausgezeichnete Idee: „DorfBioTop!“ wird UN-Dekadeprojekt

Professor Dr. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz, prämierte das LEADER-Projekt „DorfBioTop!“ als UN-Dekadeprojekt. Diese Zertifizierung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

1.6.2018 • Natur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

28-faches Dankeschön für hervorragende Leistungen im Alltag

Für ihr uneigennütziges Engagement wurden 28 Einzelpersonen, Paare oder Gruppierungen des Kreises Düren geehrt. Neben einer Urkunde erhielten sie jeweils einen Scheck in Höhe von 250,00 Euro. Alle Eifeler Preisträger sind außerdem für die Verleihung des Deutschen Engagementpreises nominiert, der am 5. Dezember in Berlin verliehen wird.

18.5.2018 • Leben • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Großer Erfolg: KSK-Azubis belegten beim 35. Planspiel Börse den 2. Platz

Auszubildende der Kreissparkasse Euskirchen und Schüler von neun Schulen aus dem Kreis Euskirchen nahmen am „Planspiel Börse“ teil und konnten einige Erfolge erzielen.

6.4.2018 • Wirtschaft • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Rheinlandtaler für Marita Rauchberger

Seit 1976 verleiht der Landschaftsverband Rheinland den Rheinlandtaler an Menschen, die sich Verdienste um die rheinische Kultur machen. In der vergangenen Woche wurde die Galeristin, Künstlerin und Aktivistin gegen Rechtsradikalismus Marita Rauchberger durch den LVR mit der Auszeichnung geehrt.

16.3.2018 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Eifel-Award: Sieben auf einen Streich ausgezeichnet

Der Tourismus in der Eifel boomt. Nun wurden sieben Beherbergungs-Betriebe aus der Region mt dem Eifel-Award-2017 ausgezeichnet.

22.12.2017 • Wirtschaft • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nationalpark-Schule Eifel: 46 Zertifikate vergeben

Der Nationalpark Eifel macht Schule: Erneut wurden 46 Bildungseinrichtungen – von der Grundschule, über weiterbildende Schulen bis hin zum Berufskolleg – mit der Zertifizierung „Nationalpark-Schule“ ausgezeichnet.

15.12.2017 • Natur • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Roetgener Heimat- und Geschichtsverein punktet mit Publikation

Bei der jährlichen Verleihung des „Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen“ ergatterte der HeuGeVe mit seinem Lesebuch „Roetgener Geschichte und Geschichten, Band I“ den ersten Platz in der Kategorie „Laien“.

24.11.2017 • Leben • Roetgen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Morenhovener Lupe: Dr. Gregor Gysi ist 30. Preisträger

In diesem Jahr wird zum 30. Mal die „Morenhovener Lupe“ vergeben: Die renommierte Auszeichnung erhält Dr. Gregor Gysi.

3.11.2017 • Kultur • Swisttal, Morenhoven [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Auszeichnung

Ehrenbürgerschaft für Ex-Bürgermeister Pütz

13.344 Tage lenkte Hans Günther Pütz (l.) die Geschicke von Heimbach. Nun wurde er von Peter Cremer zum Ehrenbürger ernannt. [Foto: bwp]
In einer emotionalen Feierstunde wurde dem ehemaligen Heimbacher Bürgermeister Hans Günther Pütz die Ehrenbürgerschaft der Stadt Heimbach verliehen. In seiner Rede ließ der nun amtierende Bürgermeister Peter Cremer das Wirken seines Vor-Vor-Gängers Revue passieren. Pütz, der am 3. Oktober 80 Jahre alt wurde, habe sich nicht nur 13.344 Tage für Heimbach eingesetzt. Er habe viele Impulse in der Stadt gesetzt. "Dass ich so viel gemacht habe, ist mir gar nicht ...weiterlesen
6.10.2018 • Heimbach redaktion

Die Weichen für den Natur-Award sind gestellt

Für die drei Finalisten des sechsten "Fahrtziel Natur-Awards" sind die Weichen gestellt. Folgende Natur-Gebiete sind nominiert: Nationalpark Eifel für seine nachhaltige Mobilitätsentwicklung unter Berücksichtigung der „GästeCard Erlebnisregion Nationalpark Eifel“ Müritz Nationalpark mit der Gästekarte „MÜRITZ rundum“ und zugehörigem neuen integrierten Buskonzept Naturparke und das Biosphärenreservat Thüringer Wald für die Umsetzung des Mobilitätskonzeptes in der Rennsteigregion und das „RennsteigTicket“ Mit dem Natur-Award wird das Engagement von Erholungsgebieten gewürdigt, nachhaltigen Tourismus und ...weiterlesen
1.6.2018 • Eifel bwp

Mountainbike-AG der Sekundarschule ausgezeichnet

Beim bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“ der Initiative „AKTIONfahrRAD“ bewarben sich Schulen mit ganz unterschiedlichen Projekten. Auch die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen nahm – mit respektablen Erfolg - teil. Seit 2013 sind die Schüler im Rahmen der Mountainbike-AG und bei zahlreichen Projekten auf schuleigenen Rädern unterwegs. Neben der sportlichen Betätigung stehen Ausdauertraining und das Miteinander im Vordergrund. Stärkere helfen den Jüngeren über schwierige Passagen, kleine technische Probleme werden im Team behoben. Die ...weiterlesen
27.4.2018 • Nideggen bwp

Siegfried Herbrich wurde für 175 Mal Blutspende geehrt

175 Mal spendete Siegfried Herbrich (v.l.) sein Blut. Dafür sprachen Angelika Gräber-Stupp, Daniel Pöthmann und Edeltraud Engelen vom Roten Kreuz in Euskirchen ihren Dank aus. [Foto: Kirsten Röder/pp/ProfiPress]
So voll war der Raum selten bei einer Ehrung im Euskirchener Rotkreuzzentrum. „Sie sind alle Lebensretter mit ihren Blutspenden“, lobte Gemeinschaftsleiter Daniel Pöthmann die Gäste. 115 Frauen und Männer wurden ausgezeichnet, aber einer stach besonders hervor: Siegfried Herbrich. 175 Mal hat er in seinem Leben bereits Blut beim Roten Kreuz gespendet. „Eine absolute Top-Leistung“, wurde er von Pöthmann gelobt. Seine Beweggründe, mit dem 18. Lebensjahr beginnend, regelmäßig Blut zu spenden, ...weiterlesen
13.4.2018 • Euskirchen pg

Vorschläge zum Tag des Ehrenamts noch bis 20. April einreichen

Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement vieler Menschen, die sich für andere einsetzen. Die Stadt Düren zeichnet deshalb am Tag des Ehrenamtes, dem 14. Juli 2018, wieder Menschen aus, die sonst eher im Stillen und Verborgenen wirken. Noch bis einschließlich 20. April werden Vorschläge zu Personen, Gruppen oder Institutionen, die ehrenamtlich tätig sind und sich für andere engagieren, entgegengenommen. Sie können schriftlich an die Stadt Düren, Düren Kultur, Stefan-Schwer-Str. 4 - ...weiterlesen
6.4.2018 • Umland, Düren redaktion

Karl Deliege gewinnt Skatturnier im Dürener Kreishaus

Karl Deliege hat die zwölfte Auflage des Skatturniers im Kreishaus Düren gewonnen. Der Spieler, der regelmäßig in Birkesdorf aktiv ist, erreichte 2.741 Punkte. Zweiter wurde Peter Staab (2.536 Punkte), der das Turnier schon einmal gewonnen hat. Den dritten Platz sicherte sich Leo Aelmanns mit 2.506 Punkten. Insgesamt nahmen 111 Skatschwestern und -brüder an dem mittlerweile sehr beliebten und über die Grenzen des Kreises Düren bekannten Skatturnier teil, das wie stets ...weiterlesen
9.2.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Tag des Ehrenamts – Vorschläge für Ehrungen gesucht

Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement vieler Menschen, die sich für andere einsetzen. Die Stadt Düren zeichnet deshalb am Tag des Ehrenamtes, dem 14. Juli 2018, wieder Menschen aus, die sonst eher im Stillen und Verborgenen wirken. Die Stadtverwaltung bittet hierzu um Vorschläge und Anregungen aus der Bevölkerung, welche ehrenamtlich tätigen Personen, Gruppen oder Institutionen, die im Stadtgebiet Düren wohnen oder sich dort engagieren, in diesem Jahr geehrt werden sollen. Schriftliche ...weiterlesen
26.1.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

„Unser Dorf hat Zukunft“ geht in die nächste Runde

Der Landeswettbewerb 2018 „Unser Dorf hat Zukunft“ wirft bereits seine Schatten voraus. Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hat jetzt den Landeswettbewerb 2018 in Bad Sassendorf eröffnet und den insgesamt 44 Siegerdörfern der Kreiswettbewerbe in Nordrhein-Westfalen gratuliert. Aus der StädteRegion Aachen waren Beggendorf (Stadt Baesweiler) und Kalterherberg (Stadt Monschau) als Sieger des städteregionalen Wettbewerbs 2017 hervorgegangen. Beide „Golddörfer“ treten nun 2018 im Wettstreit um den Landestitel an. Hier wollen die Beggendorfer unter ...weiterlesen
24.11.2017 • Kreise, Städtereg. Aachen bwp

Preisverleihung des „Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen“

Am Donnerstag, 16. November, findet ab 19.00 Uhr die Preisverleihung "Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen" im Mercure Hotel Aachen statt (Europaplatz, Joseph-von-Goerres-Strasse 21, 52068 Aachen).
 Drei Institutionen - die Region Aachen–Zweckverband, die AKV Sammlung Crous und das Historische Institut der RWTH Aachen - prämieren jährlich die besten Arbeiten zur Geschichte der Region Aachen und der ganzen Euregio Maas-Rhein in drei Kategorien: Oberstufenschüler ab Klasse 10 
(Kategorie 1), geschichtsinteressierte ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Aachen js

German Design Award 2018 für Nero-Ausstellung im Trierer Stadtmuseum Simeonstift

Die Ausstellung „Nero – Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst“ im Stadtmuseum Simeonstift war nicht nur für den German Design Award nominiert, sondern hat den bedeutenden Preis auch gewonnen. Ausgearbeitet hat das Design gemeinsam mit dem Team des Stadtmuseums das Kölner Büro res d. Das Ausstellungskonzept verdeutlichte die ambivalente Persönlichkeit diese römischen Kaisers: Schauspieler, Visionär, Künstler – Muttermörder, Brandstifter, Tyrann. Dies spiegelt sich in den szenografischen Inszenierungen ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Trier bwp

mehr Texte