"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Tradition

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Weihnachtsstadt“ Bad Münstereifel

Am 23. November verwandelt sich das historische Bad Münstereifel in eine „Weihnachtsstadt“. In den traditionellen Holzhäuschen werden Kunsthandwerk und Geschenke angeboten, sowie Glühwein und gebrannte Mandeln verkauft. Vor dem Roten Rathaus entsteht auch in diesem Jahr wieder eine Schlittschuhbahn.

19.11.2018 • Leben • Bad Münstereifel [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

60.000 Lichter leuchten über nostalgischem Weihnachtsmarkt

Rund 75 Aussteller bieten beim diesjährigen Monschauer Weihnachtsmarkt Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Geschenke und Leckereien an. Über 60.000 LED-Lichter zaubern einen glitzernden Sternenhimmel über das vorweihnachtliche Treiben. Weitere Attraktion ist wieder der „Singende Hirte“ in der Höfener Pfarrkirche.

16.11.2018 • Leben • Monschau [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Erste Saatgut-Börse in der Eifel

In Kooperation mit dem LEADER-Projekt DorfBioTop! der Biologischen Station der StädteRegion Aachen organisiert die Monschau Touristik das 1. Saatgut-Festival der Eifel. Die Veranstalter wollen bei dieser Tausch- und Infobörse im Frühjahr 2019 Wissen zu Nutzgärten und Grünflächengestaltung nach ökologischen Aspekten vermitteln.

19.10.2018 • Natur • Monschau, Höfen [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Reif fürs Museum: Relikte aus der Bergbauzeit vermacht

Glück auf! Das Mechernicher Bergbaumuseum freut sich über eine wertvolle Sammlung, die Nikolaus-Wolfgang Repetzki, ein ehemaliger Steiger, im Laufe seines Lebens zusammengetragen hat.

12.10.2018 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gerhard Wagner: Die Monate September, Oktober, November und Dezember

Die Publikation „Das wissen die Götter – Redewendungen aus der Antike“ widmete Autor Gerhard Wagner seinen Latein- und Griechischlehrern, „die damit niemals gerechnet hätten.“ Wir freuen uns, auf EIFELON nun Woche für Woche seine verblüffenden Recherchen über längst eingedeutschte Sprichworte aufgreifen zu können. Danke.

28.9.2018 • • Umland [gw]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Papiermuseum in Düren neu eröffnet

22 Monate wurde gebaut, nun ist das Papiermuseum in Düren wieder eröffnet worden. Architekt Klaus Hollenbeck orientierte sich beim Bau am Werkstoff Papier und konzipierte die Dauerausstellung neu.

14.9.2018 • Kultur • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

250 Jahre alte Eiche wird zum Treffpunkt für Wanderer

Der „Hausbaum“, die über 200 Jahre alte Kaller Traubeneiche, hat mittlerweile einen Durchmesser von anderthalb Metern. Doch ihr Stamm ist wegen Pilzbefalls hohl. In bewohntem Gebiet hätte der Baum wohl gefällt werden müssen. Dort oben auf der Höhe wird er allerdings umhegt und gepflegt.

31.8.2018 • Leben • Kall [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Oldtimerfreunde sind willkommen

Zum 6. Mal veranstaltet die Oldtimerfreunde Kommern IG am Samstag, 4. August, ab 16.00 Uhr die Oldtimerausstellung rund um den „Stollen“. Im historischen Ortskern werden bis zu 100 rollende Raritäten, Exoten und Kuriositäten gezeigt.

27.7.2018 • Leben • Mechernich, Kommern [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Mohn ist aufgegangen…

An Wegrainen, in Feldern und Gärten entfaltet der Mohn momentan seine leuchtende, aber kurzlebige Schönheit. Fasziniert von der Blütenpracht sind wir, die Akteure des EIFELON-Teams, für Sie auf Spurensuche gegangen.

8.6.2018 • Natur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand!

Bereits zum sechsten Mal organisiert Gerd Linden den historischen Kohlemeiler in Düttling. So hält er eine alte Tradition am Leben, denn im reich bewaldeten Kermeter gab es einst rund 1.400 Meilerplätze. Hier wurde die notwendige Holzkohle gewonnen, um die blühende Eisenindustrie im Schleidener Tal zu befeuern.

5.5.2018 • Leben • Heimbach, Düttling [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Tradition

Fotowettbewerb im Freilichtmuseum

Am Freitag, dem 16. November, werden von 17.00 bis 22.00 Uhr vier Baugruppen des LVR-Freilichtmuseums Kommern in ein Lichtermeer getaucht. In der „Kommerner Museumsnacht“ können Besucher die jeweils historische Beleuchtung aus mehreren Jahrhunderten erleben und gleichzeitig über moderne Lichtinstallationen staunen. Auf Herdstellen der Bauernhäuser brennen offene Feuer – früher oftmals die einzige Lichtquelle im Haus. Bauernstuben zeigen sich im spärlichen Licht von Laternen oder Petroleumlampen. Bei Kerzenschein können die Gäste ...weiterlesen
9.11.2018 • Mechernich, Kommern redaktion

Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag

Auch die historische Glocke der Heimbacher Wallfahrtskirche wird erklingen. [Foto: bwp]
Am Freitag, dem 21. September, werden die Kirchenglocken in der Zeit von 18.00 bis 18.15 Uhr kraftvoll erklingen. Ob in der kleinen Kapelle oder großen Kathedrale - viele Glocken ertönen als hörbarer Beitrag zum Internationalen Friedenstag, an dem in dieser Zeit europaweit alle Glocken läuten sollen. Nicht nur Dürens Bürgermeister Paul Larue hat die Kirchengemeinden im Stadtgebiet eingeladen, sich der europaweiten Aktion anzuschließen, zu der das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz ...weiterlesen
20.9.2018 • Eifel redaktion

Renault-Oldtimer-Treffen in Roggendorf

Seit über 20 Jahren treffen sich Besitzer und Fans älterer Renault-Modelle im Sommer rund um die Roggendorfer Renault-Werkstatt Hück zu ihrem jährlichen Oldtimer-Treffen. Auch Zaungäste und Besucher sind beim nächsten großen Meeting am Sonntag, 24. Juni, ab 11.00 Uhr beim Renault-Oldie-Club-Eifel e.V. herzlich willkommen. Der Erlös aus Verzehr und Tombola fließt wieder der Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder zu. 2017 waren das immerhin 1.888,88 Euro. Erfahrungsgemäß kommen zwischen ...weiterlesen
16.6.2018 • Mechernich, Roggendorf redaktion

40 Jahre Städtepartnerschaft: Schleiden feiert für ein friedliches Europa

Udo Meister (l), Bürgermeister Stadt Schleiden, und Stéphane Le Doaré, Bürgermeister Pont-l´Abbe, erneuern symbolisch mit ihrer Unterschrift die Städtepartnerschaft. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Seit 40 Jahren währt die Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Schleiden und dem französischen Pont-l’Abbé, einer gut 8000 Einwohner großen Stadt in der Bretagne. Beim Besuch einer rund 40-köpfigen französischen Delegation über das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt in der Nationalparkstadt Schleiden wurde nicht nur „viel gegessen und ausreichend getrunken“, wie Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, augenzwinkernd anmerkte, sondern vor allem eine deutsch-französische Freundschaft gepflegt, deren Wert durch die aktuelle politische ...weiterlesen
18.5.2018 • Schleiden pg

Gelebter Glaube: 66 Jahre Kallmuther St.-Georgsritt

Zum 66. Mal pilgern die Gläubigen zum Georgspütz. [Foto: pp]
Bereits zum 66. Mal findet am 1. Mai der traditionelle St.-Georgsritt statt. Auch dieses Jahr werden Hunderte von Teilnehmern zu der großen Reiter- und Fußprozession zum Georgspütz bei Urfey/Vollem erwartet. Dort wird gegen 12.00 Uhr ein Freiluftgottesdienst gefeiert. Hauptzelebrant und Festprediger ist in diesem Jahr Benediktinerabt Friedhelm Tissen von Kornelimünster. Die Prozession startet um 11.15 Uhr an der Georgskapelle (Burg) in Kallmuth. Der Ort, an dem im feierlichen Rahmen die ...weiterlesen
27.4.2018 • Mechernich, Kallmuth bwp

Maibaumverkauf in Schleiden

Die Stadt Schleiden verkauft am 27. April in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr Maibäume. Die Bäume können - je nach Größe - vor Ort vom zuständigen Revierförster, Markus Wunsch, gegen einen Obolus von 5,00 bis 15,00 Euro erworben werden. Der Käufer erhält einen entsprechenden Kaufnachweis. Die Stadt Schleiden wird die Einnahmen aus dem Verkauf einem caritativen Zweck zur Verfügung stellen. Treffpunkt für den Verkauf und Abtransport der Bäume ...weiterlesen
13.4.2018 • Schleiden redaktion

Osterfeuer in Heimbach

Am Karsamstag, dem 31. März, lädt der Heimbach-Tourismus e.V. gemeinsam mit der Stadt Heimbach ab 19.00 Uhr zum Osterfeuer ein. Die Feuerstelle am ehemaligen Haus des Gastes dient als Treffpunkt am Samstagabend. Neben dem knisternden Feuer wird das Gelände von zahlreichen Schwedenfeuern illuminiert. So entsteht an diesem Abend eine ganz besondere Atmosphäre. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Resorts Eifeler Tor: Neben Kaltgetränken werden auch leckere Spezialitäten vom ...weiterlesen
26.3.2018 • Heimbach redaktion

64. Osterkonzert des Musikvereins Bleibuir

Zum 64. Mal in ununterbrochener Reihenfolge veranstaltet der Musikverein Bleibuir 1920 e.V. sein Osterkonzert am Ostersonntag, 1. April, ab 20.00 Uhr. Den Zuhörern soll in der Bergbuirer Jugendhalle ein bunt gemischtes Programm aus traditioneller Blasmusik, Pop, Rock und Jazz präsentiert werden. Das 20-köpfige Orchester hat sich seit Mitte 2017 intensiv mit seinem Dirigenten Toni Scheuver vorbereitet. Martin Radermacher, der Pressesprecher des Ensembles, schreibt: „Jugendarbeit wird beim Musikverein großgeschrieben. So kann ...weiterlesen
23.3.2018 • Mechernich, Bleibuir redaktion

Wer macht mit? Kreis-Wirtschaftsförderung sucht überzeugte Eifel-Heimkehrer

Viele Menschen verlassen die Region, um ihr Glück - ob privat oder beruflich - woanders zu finden. Manche kommen zurück und haben eine gute Geschichte zu erzählen oder bringen eine Botschaft mit: Es lohnt sich, in die Eifel zurückzukehren! Die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen sucht solche Rückkehrer, die in loser Folge in unterschiedlichen regionalen Medien mit Text und Bild vorgestellt werden sollen. Das Ziel: mit guten Geschichten Lust auf die ...weiterlesen
23.2.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Josef-Linden-Platz wurde eingeweiht

Der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich hatte den Antrag zur Namensänderung gestellt. [Foto: pd]
Großer Bahnhof im Doppelort Firmenich und Obergartzem. Nachdem der ehemalige Vorstand des SSC Firmenich bei der Stadt Mechernich die Umbenennung des Dorfplatzes vor dem Feuerwehrhaus in Josef-Linden-Platz beantragt hatte, fand nun die offizielle Einweihung statt. Urenkel des ehemaligen Landrates enthüllten das neue Schild. Sohn Karl-Josef Linden, Wetterexperte und ehemaliger Lehrer der Euskirchener Marienschule aus Sinzenich, half den Kindern bei der Enthüllung. „Die ganze Familie freut sich über die Ehrung, die ...weiterlesen
22.12.2017 • Mechernich, Firmenich pd

mehr Texte