EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Tradition

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Römern, Rittern und ruschigen Juffern: Irrlicht führt ins Wasser

Die Sage vom Irrlicht, das ins Wasser führt, wurde im Rurgebiet mündlich überliefert.

3.7.2020 • Leben • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Des Brandstifters Strafe nach dem Tode

Diese mündlich überlieferte Sage aus dem Jülicher Land zeigt, dass es stets „Feuerteufel“ gegeben hat, die Hab und Gut anderer in Brand setzten. Auch momentan muss die Feuerwehr ständig ausrücken, um mutwillig gelegte Brände zu bekämpfen.

26.6.2020 • Leben • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Römern, Rittern und ruschigen Juffern: Der Spielmann und der Wolf

Für seine 1914 erschienene Sammlung „Sagen aus dem Indegebiet“ zeichnete Wilhelm Capitaine die Mär über einen Spielmann auf, der mit seinem Geigenspiel einen gierigen Wolf besänftigen konnte.

19.6.2020 • Leben • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von Römern, Rittern und ruschigen Juffern: Der Teufelstritt bei Nideggen

Viele unerklärliche Dinge sind – früher, wie heute – „Teufelswerk“. Das kann man auch in den Karikaturen von Peter Gaymann sehen. Diesmal stellt EIFELON zwei Sagen-Varianten vor, wie es zum „Düvelstrett“ in Nideggen gekommen sein soll.

12.6.2020 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Heinrich Hoffmann sammelte vor gut 100 Jahren 2.500 Sagen

Schon als kleines Mädchen war Reinhild von Capitaine von Heldensagen fasziniert: Mittlerweile hat sie eine über 100 Jahre alte, 2.500 Erzählungen umfassende Sagensammlung aus dem Dürener Kreis digitalisiert.

5.6.2020 • Kultur • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Corona-Krise stellt Kloster Mariawald vor große Probleme

Unter strengen Hygienerichtlinien nahmen am Dienstag die Gaststätte und Klosterladen von Abtei Mariawald wieder ihren Betrieb auf. In den ersten beiden Tagen kamen hauptsächlich treue Stammgäste. Zu Christi Himmelfahrt herrschte riesiger Besucherandrang: Eine große Herausforderung für das kleine Team.

22.5.2020 • Leben • Heimbach, Mariawald [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Bläck Fööss“ feiern ihren 50. Geburtstag im Museum

Mit ihren lebensnahen Fastelovend-Liedern haben die Bläck Fööss Geschichte geschrieben. Zum 50-jährigen Bestehen der famosen Karnevalsband wurde ihnen eine Ausstellung im Kölner Stadtmuseum gewidmet.

8.5.2020 • Leben • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

H. Dieter Neumann: Auf Lager haben – zur Verfügung haben

Als Covid 19 nach Deutschland kam, kaperten Klopapierpiraten die Supermärkte. Nun sind die Regale wieder gefüllt. Also alles „auf Lager“…

1.5.2020 • Leben • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Statt Ruine nun kulturhistorisches Kleinod

20 Jahre hat Helmut Waldmann in den Wiederaufbau der Gödersheimer Mühle investiert. Nach vier Jahren Restaurierungsarbeiten ist nun auch das ehemalige Torhaus der Gödersheimer Ritterburg bezugsfertig. Bevor das atmosphärische Gebäude vermietet wird, war EIFELON vor Ort.

24.4.2020 • Leben • Nideggen, Wollersheim [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Baum des Jahres: Robinie wurde im Freilichtmuseum Kommern gepflanzt

Es ist seit 2008 eine schöne Tradition geworden, vor dem Freilichtmuseum Kommern jedes Jahr den Baum des Jahres zu pflanzen. Seit dieser Woche steht nun eine Robinie am Parkplatz und streckt langsam ihre Wurzeln ins Erdreich.

24.4.2020 • Natur • Mechernich, Kommern [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Tradition

Der 1. Mai in Coronazeiten

Stadt- und Schützenfeste, Konzerte und Kirmestreiben: Das Corona-Virus verhindert gesellige Veranstaltungen jeglicher Art. Auch die Feiern rund um den 1. Mai können in diesem Jahr nicht stattfinden. „Die Corona-Schutzverordnung mit ihrem Kontaktverbot lässt uns keinen Spielraum“, sagt Landrat Günter Rosenke. „Auch traditionelle Feste wie der beliebte Tanz in den Mai müssen leider abgesagt werden.“ Das Aufstellen von Dorf-Maibäumen, bei dem in der Regel der Junggesellenverein in voller Mannschaftsstärke und mit ...weiterlesen
24.4.2020 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Jahrbuch 2021: Mitarbeit gewünscht

Ob Kirmes oder Schützenfest, Maskenball oder Feuerwehrfest, „Jahrmarkt anno dazumal“ oder Sportwoche: Im Kreis Euskirchen weiß man F(f)este zu feiern. Manche Veranstaltung hat mittlerweile eine jahrhundertelange Tradition, beispielsweise der Simon-Juda-Markt in Euskirchen (1322) oder so manches Schützenfest. Wie sind diese Feste entstanden? Wie wurde früher gefeiert? Welche Traditionen haben sich bis heute erhalten? Welche Feste gibt es inzwischen nicht mehr? Welche Feste sind neu hinzugekommen? Wie feiert man heute und ...weiterlesen
24.4.2020 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Virtuelle Ostereiersuche im Museum

In drei historischen Gebäuden können seit Ostersonntag natürlich gefärbte Ostereier gesucht werden. Und das ganz bequem von zu Hause aus – virtuell. Das Angebot wird über den Social Media-Dienst Facebook zugänglich gemacht. Die Eier wurden an ganz besonderen Orten im Freilichtmuseum versteckt. Im „Quelle-Fertighaus“ zwischen Murano-Glas, Fernsehtruhe und Möbeln der 1960er- Jahre... in der offenen Herdstelle in der Diele des großen „Hallenhauses aus Rhinschenschmidthausen“ aus dem 18. Jahrhundert und in ...weiterlesen
12.4.2020 • Mechernich, Kommern redaktion

Workshop: Adventskränze nur aus Naturmaterialien

In der Adventszeit werden die Kerzen wieder leuchten. [Foto: privat]
Floristmeisterin Marie-Luise Cramer wird am 28. November, 19.00 Uhr, in Zusammenarbeit mit dem NABU Euskirchen zeigen, wie man ökologisch unbedenkliche Adventskränze zusammenstellen kann - auch ohne Heißkleber, Plastik, Microplastik aus Moosschwämmen, Lacke, Nylonschnüre und vieles mehr. Wer an dem Workshop teilnehmen möchte, sollte sich schnellstmöglich anmelden, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine Kontaktaufnahme ist entweder schriftlich mit u .wedegaertner@nabu-euskirchen.de oder telefonisch unter 0176 - 21704091 möglich. Treffpunkt ist ...weiterlesen
22.11.2019 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Martinszug im Museum: Wie früher auf dem Dorf

In der Dämmerung werden wieder hunderte Laternen leuchten. [Foto: Hans-Theo Gerhards]
Am Freitag, dem ersten November, findet zwischen 11.00 und 17.00 Uhr ein Rübenlaternen-Bastelkurs im LVR-Freilichtmuseum Kommern statt. Frei nach dem Motto „Mach-Mit“ können Kinder mit ihren Eltern aus Futterrüben eine eigene Laterne basteln - so, wie es früher üblich war. Die Rüben können zu Hause als herbstliche Dekoration oder am 3. November beim traditionellen „Martinszug wie früher auf dem Dorf“ auf dem Gelände des Freilichtmuseums Kommern zum Einsatz kommen. Mitzubringen ...weiterlesen
11.10.2019 • Mechernich, Kommern redaktion

300 Jahre Haus Elsig: Freilichtmuseum feiert das Jubiläum

Standfest wie vor 300 Jahren ist dieses Fachwerkhaus aus Elsig. [Foto: Hans-Theo Gerhards]
Das Haus aus Elsig, einem Stadtteil von Euskirchen, feiert in diesem Jahr seinen 300. Geburtstag. Am Sonntag, dem 8. September, wird dieses Jubiläum im LVR-Freilichtmuseum, unter Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl, ab 15.00 Uhr gewürdigt. Grund genug also, der Geschichte des Hauses, bevor es 1962 in Elsig abgebaut wurde, nachzuspüren und auch einen Blick auf seine Entwicklungen und Nutzungen seit dem Wiederaufbau im Freilichtmuseum Kommern zu werfen. Das historische ...weiterlesen
6.9.2019 • Mechernich, Kommern bwp

„Rund um Bad Münstereifel“: Historische Motorräder auf Tour

Rund 250 Motorrad-Schätzchen begeben sich auf Wanderfahrt durch die Eifel. [Foto: Veranstalter]
Rund 250 historische Motorräder bis zum Baujahr 1939 starten am 29. Juni in Insul an der Ahr zur Ausfahrt „Rund um Bad Münstereifel“. Vom aufwändig restaurierten „Concours d’Elegance“ Zweirad bis zum patinierten, aber zuverlässigen und vor allem originalem Erhaltungszustand ist wieder alles vertreten. Start und Ziel der Motorrad-Wanderfahrt durch die Eifel ist Insul an der Ahr am Hotel Ewerts. Die Strecke führt auf kleinen Straßen über Harscheid und Berresheim nach ...weiterlesen
21.6.2019 • Umland, Insul pd

Die „Flitsch“: Nostalgie auf Schienen

Seit elf Jahren ist die nostalgische Bahn wieder auf Kurs. [Foto: Marita Rauchberger]
Bis zum 27. Oktober 2019 fährt sonntags wieder der historische MAN-Triebwagen - im Volksmund liebevoll "Flitsch" genannt - über die denkmalgeschützte Bahnstrecke durch das idyllische Urft- und Oleftal von Kall nach Hellenthal. Die 17,8 km lange Bahnstrecke, die erstmalig im Jahr 1884 befahren wurde, verläuft immer noch in der alten Streckenführung und ist das längste Streckendenkmal in NRW. Stilecht dazu gehört die für normalspurige Eisenbahnen einzigartige Ortsdurchfahrt des malerischen Ortes ...weiterlesen
14.6.2019 • Eifel bwp

Osterfeuer: Was erlaubt und was verboten ist

Der traditionelle Osterfeuerbrauch ist auch im Kreis Euskirchen verbreitet. [Foto: Kreis Euskirchen]
Wie jedes Jahr werden hierzulande wieder zahlreiche Osterfeuer entfacht, um endgültig den Winter zu vertreiben. So schön dieser Brauch auch ist: Es gibt klare Regeln, was erlaubt ist und was nicht, wie die Untere Naturschutzbehörde und die Abfallberatung des Kreises Euskirchen mitteilen. Für den Osterfeuerbrauch werden die Holz- und Reisighaufen meist schon zu Beginn der alljährlichen Schnittsaison im Herbst und Winter aufgeschichtet. Diese Haufen sind aber nicht nur Grundlage für ...weiterlesen
5.4.2019 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Karnevalsorden posthum überreicht

Stamos Papas (l.), Hubert vom Venn und Kurt Schreiber. [Foto: Wandersmann]
Doch, doch: Fünfzehn Jahre sind in der Eifel eine dicke Tradition: Damals beschloss man bei einem Prinzenempfang in der „Roetgen Therme“, dass der Orden des jeweiligen Karnevalsprinzen der KG Roetgen von Stamos Papas, Kurt Schreiber und Hubert vom Venn vor dem Start des Rosenmontagszuges an einen Ort in Griechenland oder der Eifel gebracht werden muss. Bei der Premiere brachte man den Orden ohne Eulen nach Athen. Im vergangenen Jahr ging ...weiterlesen
22.2.2019 • Roetgen redaktion

mehr Texte