"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Die Besucher hatten ihren Spaß bei den gewagten Sprüngen der BMX-Fahrer. [Foto: pg]

Lake Jump Festival: Mit spektakulärem Sprung in den See

Zülpich: Es sollte ein großer Spaß werden und das war es am Ende auch: Im Seepark fand das erste Lake Jump Festival statt. 22 semiprofessionelle und professionelle Fahrer sprangen mit ihren BMX-Fahrrädern, Mountainbikes und Dirtbikes über eine eigens gebaute Rampe mit drei Meter hohem Startturm in den See und vollführten dabei auch noch spektakuläre Tricks. Eine Jury bewertete die Ausführung und vergab entsprechend Punkte. Etwa 750 Besucher zog die erste Auflage des Festivals in den Park, die sich mit Vergnügen die tollkühnen Sprünge anschauten. DJ‘s legten zudem den ganzen Tag elektronische Musik verschiedener Genres auf, man konnte sich ausreichend mit Getränken und Speisen eindecken und in der Action-Area selbst aktiv werden.

„Es ist etwas Befreiendes“, erklärt Mountainbike-Fahrer Christoph Schmitt die Besonderheit, mit dem Rad nach einem Sprung im Wasser zu landen. Man könne viel mehr ausprobieren. Im Wasser gäbe es keine Konsequenzen, führt er weiter aus. „Es ist auch schon mal am Rücken oder an den Beinen etwas schmerzhaft“, gibt der Aachener zu. Doch gerade schwierige Sprünge können auf diese Weise viel besser geübt werden. Beim ersten Mal funktioniere kein Trick, manchmal müsse man 30, 40 oder 100 Mal üben, bis der Sprung sitzt. Solch einen Wettbewerb habe er noch nicht gemacht, aber die Location sei super geeignet dafür.


Zum Abschluss des sportlichen Teils wurden die Profi-Fahrer Jannik Völk, Raphael Baltes und Marc Diekmann als Gewinner des Contests, sowie der 14-jährige Leon Heidemann als bester Nachwuchs-Fahrer mit Preisgeldern und Trophäen geehrt. Zur After Jump Party konzentrierte sich das Programm dann auf die Tanzfläche, wo bis zwei Uhr morgens weitere DJ-Sets geplant waren. Kurz nach 23.00 Uhr wurde die Veranstaltung während des Auftritts des Headliner Kid Chris jedoch aufgrund einer amtlichen Warnung vor schweren Gewittern abgebrochen, um für die Besucher eine sichere Heimreise zu gewährleisten. Die Räumung des Geländes verlief ruhig und vollkommen problemlos. Für „gestrandete“ Gäste wurde ein kostenloser Busverkehr von den Organisatoren eingerichtet.


Der Veranstalter, die Bonner Fachagentur für Open Air-Festivals Forisk Entertainment, zieht trotzdem ein positives Fazit: „Wir sind mit dem Verlauf des Tages sehr zufrieden – die Location hier ist fast perfekt dafür, das Wetter hat zumindest tagsüber komplett mitgespielt und wir freuen uns, dass wir trotz zwei großer Konkurrenz-Veranstaltung trotzdem so viele Menschen für die Premiere begeistern konnten“, bilanziert Projektleiter Simon Reininger. „Es ist natürlich schade, dass wir frühzeitig abbrechen mussten, doch hier geht Sicherheit definitiv vor“, erklärt Produktionsleiter Julian Reininger. Auch der Initiator und sportliche Leiter des Festivals, Johannes Schmadtke, zeigt sich zufrieden: „Wichtig war für uns, das Event auch in der Szene bekannt zu machen – und das hat definitiv funktioniert! Die Fahrer – ob Profis oder ambitionierte Amateure – waren begeistert vom Jump und haben sehr beeindruckende Tricks abgeliefert. Der Spaß stand im Vordergrund und das spricht sich in der Bike-Familie natürlich rum.“

Eine Fortsetzung des Events im kommenden Jahr ist auch schon angedacht: „Wir denken, dass das Festival hier am See noch viel Potenzial hat und bleiben dran! Und natürlich hat es auch einen riesigen Spaß gemacht“, schließt Julian Reininger. Impressionen vom Festivaltag und Informationen zu den Planungen des Lake Jump Festivals 2018 veröffentlichen die Organisatoren auf www.lakejumpfestival.com

27.7.2017LebenZülpich0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite