"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Teilnehmer vergangener Off Beat-Projekte sangen und spielten für Peter Wackers (r.) und Günter Rosenke. [Foto: pg]

Junge Talente gesucht: Das Off Beat Projekt geht in die nächste Runde

Kreise: „Stell dir vor es ist Casting und keiner fliegt raus…“ – Unter diesem Motto geht das Off Beat Projekt in die nächste Runde. 2012 hatte Achim Sondermann, Projektleiter und Leiter der Musikschule Weilerswist, das Projekt mit großem Erfolg ins Leben gerufen. Bisher konnten sich Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen melden, die gerne singen, tanzen, schauspielern und an einem Musical-Projekt arbeiten möchten. Neu in diesem Jahr ist die LEADER-Förderung der Zülpicher Börde. „Es ist das erste Kulturprojekt, was wir unterstützen“, erklärt Peter Wackers, Regionalmanager der LEADER-Region Zülpicher Börde, während einer Pressekonferenz zur Projektvorstellung.

Die Akteuere vom Off Beat Projekt freuen sich auf viele kreative Kinder und Jugendliche. [Foto: pg]

Zur Region Zülpicher Börde gehören Zülpich, Weilerswist, Vettweiß, Nörvenich und Erftstadt. Insgesamt wird es drei Casting-Termine geben, an denen sich die jungen Talente vorstellen können. Allerdings ist das Casting eigentlich nicht wirklich ein Casting, denn keiner muss Angst haben, nicht mitmachen zu können.

„Wir nehmen jeden auf, der mitmachen möchte“, betont Sondermann. Bei den Castings können sich die Kinder und Jugendliche mit ihren Talenten – egal ob Gesang, Tanz, Rap, Schauspiel, Technik oder Video – vorstellen und sie erhalten anschließend Tipps für die weitere Arbeit. Die Jury hat bei diesen Veranstaltungen Gelegenheit, die Teilnehmer kennen zu lernen. Das Ganze sei mehr ein Casting-Workshop, erklärt Sondermann, sie seien offen für alle kulturellen Strömungen, die kommen würden.

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 96.000 Euro. 65 Prozent davon werden durch die LEADER-Förderung gedeckt. Den Eigenanteil von zehn Prozent trägt der Verein Off Beat-Projekt e.V.; etwa 24.000 Euro steuern die Kreise Euskirchen, Düren und Rhein-Erft bei. Für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen fallen dadurch keine Kosten an.

Da das Projekt erstmalig in der LEADER Region Zülpicher Börde stattfindet, ist das Musikprojekt dieses Mal räumlich breiter aufgestellt. Die Proben werden jeweils an unterschiedlichen Orten der Region stattfinden. Neben den wöchentlichen Coachings werden regelmäßige Masterclasses mit prominenten Gästen, Tonstudioaufnahmen und eine einwöchige Proben-Exkursion stattfinden.

Die 15-Jährige Elisa aus Bad Münstereifel ist schon ein alter Hase, denn sie hat vor zwei Jahren an dem Off Beat Projekt teilgenommen. Dieses Mal zählt sie sogar zu den Betreuern. Jetzt als Coach mit dabei zu sein, sei etwas Besonderes, freut sich Elisa auf die kommenden Wochen. Besonders die Gruppendynamik habe sie begeistert, dass jeder für den anderen da sei und man sich gegenseitig unterstütze. Vater Stephan Sirrenberg unterstützt seine Tochter gerne. Es sei unglaublich beeindruckend gewesen, was da geleistet worden sei, erinnert er sich. Die Jugendlichen würden ihre Scheu verlieren, sie trauten sich etwas, würden sich gegenseitig helfen und ständen füreinander ein.

Alle sind gewachsen und sie lernen fürs Leben“,

war sein Fazit.

Achim Sondermann und seine Teamkollegen sind schon gespannt, wer alles kommen wird. Beim letzten Casting im Kreis Euskirchen seien 170 Interessierte gekommen. Davon springen erfahrungsgemäß immer einige ab. Und dieses Mal?

Es können 80 sein oder 400 – wir wissen es nicht“.

Doch Achim Sondermann versichert, für jeden werde es eine Aufgabe geben. Die Aufführung des Stückes ist für Juli 2019 geplant. Bis dahin haben Achim Sondermann, sein Team, die Kinder und Jugendlichen noch einige Zeit, ein spannendes Stück zu erarbeiten.

Die Casting-Termine

6. Oktober: Zwischen 10.00 und 13.00 Uhr im Lumen Filmtheater Düren, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr in der Aula des Ville-Gymnsiums in Erftstadt und am 7. Oktober zwischen 10.00 und 13.00 Uhr im Cineplex Galleria Arthouse in Euskirchen.

Das erste Coaching in einer Reihe von vielen wird in Zülpich im Forum veranstaltet.
In der Jury sind vertreten: Larissa (Jurorin bei „The Voice“ und Tochter von NENA), Emily Intsiful (The Voice), Dominik Sanz (Sänger Söhne Mannheims), Ceydo & Freeze (Chapter One HipHop Artists), Nico Gomez (The Voice), Valerie Simmonds (Junges Theater Bonn), Rosella van Cleve (DSDS), Kelvin Kilonzo (Hochschule für Tanz Köln) und Rahma Klein (Popstars). Weitere Infos unter www.offbeatculture.de

 

20.9.2018PänzKreise0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite