"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Pelzige Assistenten helfen in der Not

Ein Teddybär kann den Mitgliedern des Kriseninterventionsdienstes (KID) bei einem schweren Einsatz gute Dienste leisten und tröstet die Kinder. Jetzt bekamen die Rotkreuzler 100 Teddybären für ihre Tätigkeit überreicht.

15.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Mit fünf Euro von der Rur an die Ruhr: Wer fährt mit?

Bis zum 8. März können sich Teilnehmer der Kreis-Düren-Tage für einen Ausflug von der Rur an die Ruhr melden. Der Tagestripp beinhaltet Hin- und Rückfahrt, sowie ein attraktives Tagesprogramm.
Die öffentliche Auslosung der Tickets findet am 12. März ab 17.00 Uhr im Kreishaus statt.

1.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Volle Kraft voraus: Das „Ship of Tolerance“ setzt die Segel

Bereits im Jahr 2005 initiierten Ilya und Emilia Kabakov, ein russisches Künstlerehepaar, ihr gemeinsames Projekt „Ship of Tolerance“, das dieses Jahr im Kreis Düren Anker wirft. Ein interaktives Projekt. Ein Beispiel dafür, dass Menschen nur gemeinsam „Kurs halten“ können –
wie die wettererprobte, eingespielte Crew eines Hochsee-Seglers…

1.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Winterdienst im Dauereinsatz

Langschläfer und Frostbeulen sind hier definitiv fehl am Platz: Wer beim Winterdienst des Kreisbauhofes arbeitet, muss früh raus und sollte kälteunempfindlich sein. Wenn der Alarmdienst feststellt, dass die Straßen zugeschneit oder glatt sind, dann heißt es für die erste Schicht der 26 Mitarbeiter: Raus aus den Federn.

1.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neues touristisches Angebot für Museumsbesuche

Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) und die drei Einrichtungen Vogelsang IP, das LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller in Euskirchen und das LVR-Freilichtmuseum Kommern laden zu einer kleinen Zeitreise von den 1930er bis 1970er Jahren ein. Mit einem neuen Angebot können die drei Museen kostengünstig besucht werden.

1.2.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Haushaltsentwurf des Kreises Euskirchen vorgestellt

Der Entwurf des Haushaltes des Kreises Euskirchen steht, nun stehen die Beratungen in den Fraktionen an.

25.1.2019 • Politik • Kreise, Kreis Euskirchen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Esskulturen im Kreis Euskirchen: Kochkalender wurde vorgestellt

Kabuli Palau, Kibbeh, Bagele bil dehn, Spritzgebäck Eifler Art – dies sind nur einige der Rezepte, die den Kochkalender „Esskulturen im Kreis Euskirchen“ zieren. Er ist ein weiterer Baustein zum Thema Integration im Kreis Euskirchen und ab sofort im KoBIZ in Euskirchen erhältlich.

18.1.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dürener Kreishaushalt für 2019/2020 verabschiedet

Trotz eines stattlichen Doppelhaushaltes von circa 1,1 Milliarden Euro für die Jahre 2019/2020 konnte die Kreisumlage für die Kommunen gesenkt werden, dafür treibt der geplante Kita-Ausbau die Jugendamtsumlage in die Höhe.

11.1.2019 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Im Kreis Euskirchen schreitet der Breitbandausbau voran

Im Kreis Euskirchen sollen bis 2020 alle Bürger über schnelles Internet verfügen – auch in entlegenen Orten in der Eifel. In Weilerswist erfolgte kürzlich der Spatenstich zum Breitbandausbau.

4.1.2019 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Geschichte der StädteRegion ist jetzt online abrufbar

Ab sofort ist eine umfassende geschichtliche Darstellung über die StädteRegion Aachen online verfügbar. Das Ganze setzt mit der europäischen Neuordnung nach dem Wiener Kongress und damit verbunden der Gründung der beiden Landkreise Aachen und Monschau ein.

4.1.2019 • Kultur • Kreise, Städtereg. Aachen [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute aus Kreise

Neuer Veranstaltungskalender für Unternehmen

„Wissen für Unternehmen“ ist das Motto des neuen Veranstaltungskalenders der städteregionalen Wirtschaftsförderung. Themen sind vor allem Marketing und Vertrieb, Entwicklung und Gewinnung von Personal sowie der Technologietransfer. Das Technologiefrühstück ist im Technologiepark Herzogenrath zu Gast. Ausbildungsbörsen und Angebote für Gründer runden das Programm ab. Neben fachlicher Information geht es um die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der Region. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und sind im Seminarportal unter seminarportal.staedteregion-aachen.de aufgelistet ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Am 1. März beginnt Schonzeit für Hecken und Gebüsche

Vom 1. März bis 30. September dürfen Hecken und Gebüsche nicht geschnitten oder entfernt werden. Das gilt für Hausgärten und die freie Landschaft. Die Regelung aus dem Bundesnaturschutzgesetz dient dem Schutz der heimischen Tiere, insbesondere der Vögel und ihrer Nester, aber auch der Igel. Wer das Verbot missachtet, riskiert ein hohes Bußgeld. Ein schonender Formschnitt ist während der Schonzeit erlaubt, bei dem nur der jährliche Zuwachs weggeschnitten wird. Für Bäume ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Führung der Freiwilligen Feuerwehr bereitet sich auf zukünftige Aufgaben vor

55 Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren des ehemaligen Kreises Aachen haben in fünf Workshops zu Brandschutzerziehung, Sicherheit, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Atemschutz strategische Ziele für die Zukunft festgelegt. Konkret ging es um die psychische Belastung der Helfer und Gewalt gegen Einsatzkräfte. Handlungsempfehlungen werden erstellt. Unterlagen für die Lehrgangsteilnehmer sind künftig auf der neuen Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes verfügbar. Die Datenbank „Crash Recovery System“ liefert technische Informationen zu Fahrzeugen, die bei der schnellen Rettung ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Gemeinsam für mehr Sauberkeit: Kampagne „Let’s clean up Europe 2019“ steht an

Kevin Linden (links) und Heinz Heiter vom Kreisbauhof sammeln den „wilden Müll“ an den Kreisstraßen auf. [Foto: Kreis Euskirchen]
Die europäische Kampagne für Stadtsauberkeit und saubere Landschaften „Let’s clean Up Europe“ findet vom 1. März bis 30. Juni 2019 auch im Kreis Euskirchen statt. 2018 haben mehr als eine halbe Million Europäer in 30 Ländern an den Aufräumaktionen unter dem gemeinsamen Motto teilgenommen. „Let’s clean Up Europe“ möchte ein Zeichen für die lokale Verantwortung für eine saubere Umwelt setzen und jeder kann mitmachen. Alle Aktionen zwischen März und Juni ...weiterlesen
15.2.2019 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Freischneidearbeiten für den dritten Bauabschnitt des Bahntrassenradweges

Am kommenden Montag, 11. Februar, beginnen auf der ehemaligen Bahntrasse Aachen-Jülich zwischen Prager Ring/ Schwarzer Weg und der Friedenstraße in Haaren die Freischneidearbeiten für den dritten Bauabschnitt des geplanten Geh- und Radweges. Zum Schutz der Vögel werden die für den Bau erforderlichen Freischneidearbeiten vor Beginn der Brutzeit bis Ende Februar 2019 durchgeführt. Die StädteRegion Aachen, die Stadt Aachen, die Städte Würselen und Alsdorf sowie der Kreis Düren wollen auf der ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Pflegeeltern gesucht

Manche Kinder können nicht bei ihren Eltern aufwachsen, weil es zu viele Probleme in ihren Familien gibt. Für sie sucht das Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion Aachen kompetente Pflegefamilien, in denen mindestens ein Elternteil pädagogisch ausgebildet ist etwa als Sozialarbeiter, Sozialpädagoge oder Erzieher. Diese Pflegefamilien nennt man „Erziehungsstellen“. Kinder, die hier untergebracht werden, haben bereits einiges erlebt, ihre Entwicklung ist bis dato schwierig verlaufen. Vor der Entscheidung, ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Weiter Geld für Flüchtlingsarbeit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die StädteRegion Aachen für weitere zwei Jahre mit dem Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“. Damit können die drei „Bildungskoordinatoren“ in der StädteRegion Aachen ihre seit 2016 begonnene Arbeit fortsetzen. Die Zahl geflüchteter Menschen, die in die Region kommen, ist zurückgegangen. Das Thema Integration ist aber noch lange nicht abgeschlossen, denn viele geflüchtete und neu zugewanderte Menschen werden bleiben. Diesen Kindern, ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Lehrer und Sozialpädagogen eingestellt

Neun Lehrerinnen und Lehrer und zwei Sozialpädagoginnen haben ihren Dienst an Schulen in Aachen, Stolberg, Baesweiler, Würselen, Eschweiler und Stolberg aufgenommen. Zwei der Lehrkräfte sind Seiteneinsteiger; sie kommen aus anderen Berufen und haben sich weitergebildet. Die Leiterin des Schulamtes für die StädteRegion Aachen, Schulrätin Beatrix Wollgarten, rief dazu auf, die Kinder mit ihren Eigenheiten, Meinungen und in ihrer Vielfalt zu sehen und ernst zu nehmen. Für die Grundschulen in der ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

„Replace Plastic“: Abfallberatung des Kreises Euskirchen gibt Tipps zur Abfallreduzierung

Unnötig in Plastik verpacktes Obst - leider noch alltäglich. [Foto: pixnio]
In Plastik eingeschweißte Gurken, Salate, Äpfel - alltäglich begegnen uns in den Supermärkten Plastikverpackungen, die überflüssig sind. Mit der „Replace Plastic-App“ (www.replaceplastic.de) können Kunden nun überflüssige Verpackungen melden. Die App ist auch im Google Play Store und App Store verfügbar. Sobald man mit der App den Barcode der Produkte scannt, wird an den Verein „Küste gegen Plastik e. V.“ (www.kueste-gegen-plastik.de/) eine Meldung gesendet. Wenn 20 Meldungen zum gleichen Produkt vorliegen, ...weiterlesen
8.2.2019 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

30 Sorgebeauftragte stehen mit Rat und Tat zur Seite

30 zertifizierte Sorgebeauftragte kümmern sich um die Nöte ihrer Mitmenschen. [Foto: KDN]
Besorgten Mitmenschen hilfreich zur Seite stehen, das ist das Anliegen der Menschen aus Stadt und Kreis Düren, die sich 2015 in der Initiative Sorgekultur zusammengefunden haben. Zu ihrem guten Willen kommt nun noch das Fachwissen. Nach 40-stündiger Qualifikation erhielten 30 Sorgebeauftragte jetzt ihre Zertifikate aus den Händen von Landrat Wolfgang Spelthahn, der ihren Einsatz zum Wohle ihrer Nächsten gebührend würdigte. Als Dozenten waren Dr. Ruth Baumann-Hölzle von der Stiftung Ethik ...weiterlesen
1.2.2019 • Kreise, Kreis Düren redaktion

mehr Texte