"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Andrea Rhiem liebt es, wenn die Kunden mit außergewöhnlichen Ideen zu ihr kommen. [Fotos: pg]

Darf es auch etwas ausgefallener sein?

Mechernich, Lessenich: Sie sind bunt, sie sind fröhlich und sie fallen auf: Andrea Rhiem bemalt Jeans mit Textilfarben und kreiert damit ganz neue Kleidungsstücke für die Träger. Farbe und Pinsel gehören schon lange zu ihrem Leben, doch erst durch die Idee einer Freundin kam sie vor rund acht Jahren darauf, Jeanshosen, -röcke und -jacken zu bemalen. Inzwischen hat sie einen weiten Kundenkreis, denn nicht nur Freunde lassen sich von der Wahl-Lessenicherin die Lieblingsjeans umgestalten. Zur Zeit sind es überwiegend Karnevalsmotive, die die 42-Jährige auf den Stoff bannt, doch sie nimmt sich auch ungewöhnlichen Kundenwünschen an: Ein Kunde habe mal eine ausgeflippte Kochhose haben wollen, erzählt Rhiem, denn er habe bei einer Kochsendung mitgemacht. Und dafür sollte es eine originelle Hose sein. Nun war die Kreativität der Malerin gefragt und sie konnte sich so richtig austoben. Es landeten die verschiedensten Gemüsesorten und Kochutensilien auf der Jeans-Hose.

Lessenich_AndreaRhiem_bemalteHosen4

Wer solche Motive auf seiner Jeanshose trägt, fällt auf.

Diese ausgefallenen Ideen mag Andrea Rhiem besonders, denn dabei kann sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Zuvor bespricht sie sich intensiv mit ihren Kunden. Welche Motive sollen es sein; gibt es Farben, die auf keinen Fall vorkommen sollten? Eine Zeichnung gibt es vorher allerdings nicht, das Kunstwerk entsteht beim Malen. Die Menschen müssen der Malerin vertrauen, doch das hat bisher immer gut funktioniert.

Dann legt Andrea Rhiem los: Zuerst werden die Motive aufgetragen, danach folgt der Hintergrund. Die Farben versiegeln quasi den Stoff und nach der Trocknungsphase kann die bemalte Jeanshose ganz normal gewaschen werden. Am liebsten sind ihr die Hosen, die schon länger getragen sind, „da werden die Farben besser.“

Etwas Selbstbewusstsein muss man schon mitbringen, wenn jemand außerhalb der Karnevalszeit mit einer bunt bemalten Hosen herumläuft, denn die Trägerinnen und Träger müssen sich darauf gefasst machen, angesprochen zu werden. Ja, auch Träger. In der Mehrzahl sind es zwar Frauen, die sich von Andrea Rhiem ihre Wunschmotive malen lassen, doch so mancher Mann möchte sich ebenfalls mit einem individuellen Beinkleid schmücken. Allerdings meist dann doch zur Karnevalszeit oder anderen großen Anlässen wie zum Beispiel dem Oktoberfest. Hier hat sich bei der Motivwahl in den letzten Jahren viel getan. Früher seien es meist große und klassische Motive wie Biergläser und ähnliches gewesen, meint Andrea Rhiem, doch mittlerweile trügen die Männer auch schon Jeans mit Figuren aus dem Hänneschen-Theater.

Lessenich_AndreaRhiem_bemalteHosen5

Von Frosch über Schneemann bis zum Bierglas: Andrea Rhiem setzt kreativ die Kundenwünsche um.

Bisher konnte sie alle Ideen ihrer Kunden umsetzen, kein Motiv war zu ausgefallen oder schwierig. Eine FC-Hose mit Südkurve und Dom gehörte schon dazu, eine Disco-Hose, Schloss Neuschwanstein wurde schon gefordert. Manchmal kommen ganze Gruppen, bei denen die Hosen aufeinander abgestimmt sein sollen.

Ein schönes Erlebnis hatte Andrea Rhiem vor ein paar Jahren, als sie noch in Darmstadt wohnte. Dort nahm sie an einer Modenschau teil. „Die eigenen Hosen über den Laufsteg gehen zu sehen, war schon spannend“, erinnert sie sich gerne. Ihr größter Traum für die Zukunft wäre ein eigenes kleines offenes Atelier, wo sie sich mit ihrer Arbeit präsentieren könnte. Doch bis sie sich diesen Traum erfüllen kann,  bemalt sie die Kleidungsstücke im Arbeitszimmer ihres Lessenicher Hauses. Einzigartigkeit ist dabei bei jeder Hose oder Jacke garantiert.

Informationen gibt es unter www.hosenklecks.de

8.1.2016LebenMechernich, Lessenich0 Kommentare pg

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite