"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Rote oder grüne Karte? Spielerisch wird Monschaus Geschichte entdeckt. [Foto: Stadt Monschau]

„Witz oder Wahrheit? “ – Stadttour als spannendes Rate-Quiz

Monschau: Wie man Stadtführungen informativ und trotzdem unterhaltsam gestalten kann, darüber machen sich nicht nur Monschauer Touristiker ihre Gedanken. Doch die Angebotspalette, um die historische Stadt zu entdecken, scheint bunter als in anderen Eifelstädtchen. Ehrgeiziges Ziel ist es, jedes Jahr einen weiteren, neuen Stadtrundgang zu entwickeln. Nach abendlichen Stadtwächtertouren und Führungen beispielsweise zum Motto „Monschau zum Anbeißen“, bei der Spezialitätenhäppchen angeboten werden, wurde 2019 eine neue Erlebnistour in den Veranstaltungskalender aufgenommen: „Witz oder Wahrheit?“ Schon der Titel macht neugierig.

Bei dieser Stadtwanderung verwandelt sich die Führung in ein informatives, unterhaltsames Rate-Quiz für Erwachsene. Folgt man dem Gästeführer durch die verwinkelten Gassen zu historischen Gebäuden und Plätzen, entdeckt man die Spuren der Geschichte, die bis heute das Stadtbild prägen. „Witz oder Wahrheit“, lautet dann die Frage des Fremdenführers. Ausstaffiert mit roten und grünen Karten, müssen Teilnehmer gründlich abwägen und sich dann entscheiden, ob ihnen der Stadtführer nun gerade mit bierernster Miene einen Witz oder die reine Wahrheit erzählt hat.

„Bereits die erste Führung war ein großer Erfolg“, freut sich Monique Hogenboom. „Die Teilnehmer hatten ihren Spaß und waren begeistert.“ Mehr Besucher erhoffen sich die Organisatoren, wenn zukünftig die „Witz oder Wahrheit“-Wanderung nachmittags stattfindet, denn die Auftaktveranstaltung startete in der Abenddämmerung um 21.00 Uhr.

Mit diesem Angebot haben die Monschauer „das Rad nicht neu erfunden“. Schließlich besuchen sie regelmäßig Tourismusmessen, tauschen sich mit Kollegen aus und fahren in andere Regionen, um zu schauen, wie dort die Orte ihr Touristikangebot organisieren. „Aber nicht alles lässt sich auf unsere Stadt übertragen“, meint Hogenboom im EIFELON-Gespräch. Das muss individuell angepasst werden. Entwickelt wurde die unterhaltsame Quiztour in enger Zusammenarbeit der Touristiker mit dem dortigen Geschichtsverein.

Selbstverständlich gehören auch die bereits bekannten Thementouren weiterhin zum Programm der Erlebnistouren: „Nachtwächterführung, mit flackernder Laterne durch urige Gassen“, die „Monschauer Gute-Nacht-Geschichte(n)“, der „Rundgang mit dem Stadtwächter“ oder die „Burgerstürmung für Familien mit Kindern“, die Panoramaführung „Über den Dächern von Monschau“, die Burgführung für Erwachsene „Geschichte(n) und Gemäuer“ sowie das „Monschau-Verzällche“.

Die Stadtspaziergänge durch das historische Monschau dauern jeweils 90 Minuten. Treffpunkt und Start ist am Gerberplatz in der Stadtstraße. Einzeltickets für die Erlebnistouren gibt es ab sofort bei der Monschau Touristik. Eine Anmeldung ist vorab erforderlich. Auf Wunsch sind neben der „Klassischen Stadtführung“ auch alle Thementouren für Gruppen bis 25 Personen exklusiv buchbar. Nähere Information ist über die Monschau-Touristik GmbH, Stadtstr. 16, per Mail () oder telefonisch unter 02472 – 80480 möglich.
25.4.2019LebenMonschau0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite