"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Tourismus

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Abschied von der Abtei Mariawald: Das Bistum Aachen dankt dem Trappistenorden mit einem feierlichen Gottesdienst

Jahrhunderte lang war das Trappistenkloster Mariawald spiritueller Mittelpunkt der Nordeifel. Ein Ort der Stille, der Einkehr, des Gebets… Mit einem feierlichen Gottesdienst dankte das Bistum Aachen den schweigenden Mönchen für ihre allgewärtige Präsenz.

21.9.2018 • Leben • Heimbach, Mariawald [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Nach über 500 Jahren – das Ende von Kloster Mariawald

Das Klosterleben in Mariawald ist Geschichte. Rom hat entschieden und das Kloster abgewickelt. Die wirtschaftlichen Betriebe sollen erhalten bleiben – vorläufig. Damit hat eine über 500 jährige geistliche Institution in der Eifel ihr Ende gefunden.

7.9.2018 • Leben • Heimbach, Mariawald [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zweifler: Verkaufsoffener Sonntag – Zweimal grandios gescheitert

Die Ladenöffnungszeiten wollte die neue Landesregierung „entfesseln“. Mehr Freiheit für Handel und Gewerbe hatte sich Wirtschaftsminister Pinkwart auf die Fahne geschrieben. Mehr verkaufsoffene Sonntage sollte es geben: Einkaufen als Sonntagsvergnügen?

31.8.2018 • Politik, Kommentar • Bad Münstereifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gemünder Kurpark soll revitalisiert werden

1929 wurde der Gemünder Kurpark rechts und links der Urft angelegt, 1969 erweitert. 2007 kam der inzwischen sehr gut frequentierte Wohnmobilhafen hinzu. Nun soll das Park-Ambiente „aufpoliert“ werden. Die Vorstellung der Pläne stieß auf großes Bürgerinteresse.

31.8.2018 • Leben • Schleiden, Gemünd [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

105 neue Info-Tafeln im Nationalpark und 400 neue Wegweiser auf dem Eifelsteig

Für die Wanderer wird viel in der Eifel getan. Jetzt wurden im Nationalpark neue Tafeln aufgestellt und auf dem Eifelsteig die Beschilderung erneuert.

15.6.2018 • Leben • Eifel [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Neues vom Dauven

Die Besitzer der Waldparzellen am Dauven trafen sich mit Vertretern der Stadt Nideggen, um die Räumung der circa 500 umgeschnittenen Bäume zu koordinieren. Fast alle zogen an einem Strang.

27.4.2018 • Natur • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dauven wegen Lebensgefahr gesperrt

Unsachgemäße Baumfällungen führen zur einer vorübergehenden Sperrung der Wanderwege zum Aussichtspunkt Dauven. Das beschloss die Stadt Nideggen, nachdem man sich ein Bild von der Situation gemacht hatte.

13.4.2018 • Natur • Nideggen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Mysteriöse Wald-Attacke auf dem Dauven

Abenden hat vier Hausberge: Den Roßberg, den Kühlenbusch, die Hundsley und den Dauven. In den letzten Jahren haben Nationalpark und ein privater Eigentümer zwei dieser Wanderreviere gesperrt, jetzt läuft die Attacke auf den dritten Hausberg. Abenden wird eingekreist.

6.4.2018 • Natur • Nideggen, Abenden [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„NeT“tes Angebot: „Zu Gast in der eigenen Heimat“

Am 15. April heißt es zum fünften Mal „Zu Gast in der eigenen Heimat“. 32 Destinationen stehen diesmal auf dem Programm, die Bewohner des Kreises Euskirchen zu vergünstigten Preisen besuchen können. Pate des Aktionstages ist erneut der kölsche Musiker und begeisterte Wahl-Eifeler Stephan Brings.

6.4.2018 • Leben • Eifel [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Stellungnahmen und Antrag der SPD zu Eschauel

Die SPD beschäftigt sich in einem Antrag mit der zukünftigen möglichen Gestaltung des Kletterwaldes in Eschauel und kritisiert die vorliegenden Unterlagen der Investorin zur Offenlage. Auch BI und Naturschutzverbände nehmen Stellung zur neuen Offenlage.

16.3.2018 • Politik • Nideggen [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Tourismus

Countdown fürs Dürener Dorint-Hotel

In knapp einem Monat wird das Dorint-Hotel im neuen Dürener Bismarck-Quartier eröffnen. "Ich fiebere diesem Termin entgegen", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, der die Realisation des Quartiers auf dem ehemaligen Gelände der Dürener Stadthalle maßgeblich initiiert hat. Noch wird fieberhaft gearbeitet. Dass der Eröffnungstermin am 3. Dezember aber eingehalten wird, ist ausgemachte Sache. "Wenn alle Baustellen so gut koordiniert wären wie diese hier, wären wir in Deutschland weiter", unterstrich Spelthahn. Bei ...weiterlesen
9.11.2018 • Umland, Düren redaktion

Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“: Hauptpreise des Gewinnspiels wurden überreicht

„Großer Bahnhof“ in Kronenburg: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. [Foto: S. Kiesel, Kreis Euskirchen]
Ein grenzenloses Radvergnügen erlebten über 3.000 Radfahrer im vergangenen August beim Rad-Aktionstag auf dem Kyllradweg. Für drei von ihnen hat sich das Radeln in doppelter Hinsicht gelohnt. Denn: „Eigentlich hat man ja schon gewonnen, wenn man diesen Tag auf dem Kyllradweg erleben durfte“, sagte Landrat Günter Rosenke bei der Gewinnübergabe des alljährlich beim Rad-Aktionstag veranstalteten Gewinnspiels. Helmut Lamberty aus Duppach freute sich über einen 500-Euro-Gutschein zum Kauf eines Fahrrads, gesponsert ...weiterlesen
19.10.2018 • Eifel redaktion

Nationalpark Eifel präsentiert sich beim Brüsseler Weltkongress zum Thema „Barrierefreiheit“

Wo steht der barrierefreie Tourismus? Wohin geht die Entwicklung? Diesen Themen haben sich bei dem Brüsseler Weltkongress für Barrierefreiheit „Destinations for All 2018 - World Summit on Accessible Tourism“ über 400 Experten aus 80 Ländern gestellt. Der Nationalpark Eifel war mit dabei. Tobias Wiesen, Fachkraft für Barrierefreiheit von der Nationalparkverwaltung Eifel, stellte dem internationalen Publikum die barrierefreien Naturerlebnisangebote in Nordrhein-Westfalens Nationalpark Eifel vor. Seit Gründung des Nationalparks Eifel 2004 verfolgt ...weiterlesen
5.10.2018 • Schleiden redaktion

Wanderwege zum Dauven wieder frei

Der Aussichtspunkt ins Rurtal ist wieder zugänglich. [Foto: cpm]
Bürgermeister Marco Schmunkamp teilte mit, dass der Aussichtspunkt Dauven seit dem 31. Mai wieder für Wanderer begehbar ist. Pünktlich zum verlängerten Wochenende seien die etwa 500 illegal gefällten Bäume - wie zugesagt - auf den Zuwegungen entfernt worden. EIFELON berichtete. Damit wäre die gemeinsame Aktion aller Waldeigentümer, zusammen mit der Stadtverwaltung die über den Wanderweg gefällten Bäume zu beseitigen, erfolgreich und in der genannten Frist abgeschlossen. Der Aussichtspunkt hoch über ...weiterlesen
1.6.2018 • Nideggen cpm

Baumfällungen am Dauven: Nideggen setzt Belohnung aus

Die Stadt sucht die Urheber des Waldschadens. [Foto: cpm]
Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der illegalen Fällaktion auf dem Dauven führen, setzt die Stadt Nideggen eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus. Nach einer Mitteilung der Stadt wurden in dem Waldgebiet „Am Dauven“ östlich des Ortsteils Abenden über 500 Bäume unsachgemäß und vermutlich illegal gefällt. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer ist der Weg von Berg nach Abenden durch die Baumfällungen beschädigt und beeinträchtigt. Die Bäume ...weiterlesen
20.4.2018 • Nideggen cpm

Neues Fahrgast-Schiff auf dem Obersee

Die St. Nikolaus, das neue Fahrgastschiff der Rurseeflotte auf dem Obersee. [Foto: Gudrun Klinkhammer]
Das neue Fahrgast-Schiff, das zukünftig auf dem Obersee des Rursees fahren wird, ist getauft. Waltraud Heuken, gemeinsam mit ihrem Mann Franz Josef Heuken Eigner der Rurseeflotte, gab dem neuen Schiff am Gründonnerstag den Namen "St. Nikolaus" und taufte es mit einer Sektdusche. Der Simmerather Pfarrer Michael Stoffels segnete das jüngste Flottenmitglied, das unmittelbar nach diesem offiziellen Akt zu seiner Jungfernfahrt aufbrach. Am Steuer stand Senior-Kapitän Herbert Harth, seit 1969 als ...weiterlesen
30.3.2018 • Simmerath, Einruhr redaktion

Osterfeuer in Heimbach

Am Karsamstag, dem 31. März, lädt der Heimbach-Tourismus e.V. gemeinsam mit der Stadt Heimbach ab 19.00 Uhr zum Osterfeuer ein. Die Feuerstelle am ehemaligen Haus des Gastes dient als Treffpunkt am Samstagabend. Neben dem knisternden Feuer wird das Gelände von zahlreichen Schwedenfeuern illuminiert. So entsteht an diesem Abend eine ganz besondere Atmosphäre. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Resorts Eifeler Tor: Neben Kaltgetränken werden auch leckere Spezialitäten vom ...weiterlesen
26.3.2018 • Heimbach redaktion

Kletterwald Eschauel geht in die nächste Bürgerbeteiligung

Der Kletterpark Eschauel geht in die nächste Runde. Nach einem Stadtratsbeschluss findet eine weitere Planung nur noch für den nördlichen Teil des ursprünglich zweigeteilten Kletterwaldgeländes statt. Deshalb  muss nun diese 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nideggen erneut zur Beteiligung der Bürger und der Behörden öffentlich bekannt gemacht werden. Ab kommenden Montag können Bürger, Verbände und Behörden die entsprechenden Unterlagen im Rathaus oder auf der Webseite der Stadt Nideggen einsehen ...weiterlesen
27.1.2018 • Nideggen cpm

Wackelt der Kletterwald?

Negative Stellungnahme des Naturschutz-Beirats zu geänderter Kletterwaldplanung [Foto: cpm]
Durch eine Bürgeranfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz ist ein interner Briefwechsel zwischen zwei Abteilungen der Bezirksregierung Köln an die Öffentlichkeit gelangt. Inhalt des Schreibens ist eine kritische Stellungnahme der für die Beurteilung des Projektes „Kletterwald Eschauel“ zuständigen Abteilung 51 für den Bereich Natur und Landschaftsschutz. Der Referent kritisiert, dass für die Errichtung eines Kletterwaldes Veränderungen im Wald-Bestand nötig seien. Auch das vorgelegte Schallgutachten lasse eine sogenannte „ruhige Erholung“ in diesem Bereich ...weiterlesen
12.1.2018 • Nideggen cpm

Eifel Award: Auszeichnung für eine ganze Branche

70 inhabergeführte Familienunternehmen wurden im Forum Daun mit dem Eifel-Award 2017 ausgezeichnet. [Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress]
Die Zukunftsinitiative Eifel hat kürzlich im Forum Daun an 70 Inhaber von familiengeführten Tourismus-Unternehmen, also Hotels, Restaurants, Gaststätten und Freizeiteinrichtungen, den Eifel-Award 2017 verliehen. Die Preisträger kommen aus der Städteregion Aachen, aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien sowie den Kreisen Euskirchen, Düren, Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich, Vulkaneifel, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler und Trier-Saarburg. „Bis dato haben wir Verbände und Einzelpersonen ausgezeichnet. Diesmal ist es eine ganze Branche“, verkündete Heinz-Peter Thiel, Präsident der Zukunftsinitiative Eifel ...weiterlesen
15.12.2017 • Eifel pg

mehr Texte