"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Windradspekulation mit Steuergeldern

Auch Kreise investieren immer wieder spekulativ in Windparks. Wie so etwas gründlich – zum Nachteil des Steuerzahlers – schief gehen kann zeigt das Trauerspiel aus dem Donnersbergkreis.

16.2.2018 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Tanzwärts – Ich und die Anderen“ – Mittänzer gesucht

Nach zwei erfolgreichen Aufführungen wird das Projekt „tanzwärts“ auch in diesem Jahr fortgesetzt. Mitmachen können alle Tanzbegeisterten – Erfahrungen sind nicht notwendig, Hingabe und Begeisterungsfähigkeit werden jedoch erwartet.

16.2.2018 • Kultur • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NATURSCHUTZINITIATIVE kritisiert Koalitionsvertrag

Die Naturschutzinitiative e.V. zeigt sich von den Ergebnissen der GroKo Verhandlungen enttäuscht. Der Fortschreibung der gescheiterten Energiewende führe immer weiter in ein Biodiversitäts-Desaster.

10.2.2018 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Februar 2018: Römischer Schöpfeimer

Die Eifel ist historischer Boden, und die LVR-Archäologen bergen Tag für Tag kostbare Spuren unserer Vergangenheit. Ein aufwendig restaurierter, römischer Wassereimer, der vor fast 2.000 in einen Kastenbrunnen gefallen ist, wird nun als „Fund des Monats“ im Bonner LandesMuseum präsentiert.

9.2.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Patrick Moore: Ich mach mir keine Sorgen um das Klima

Würden die Menschen nicht dem natürlichen CO2-Abbau entgegensteuern, „wäre das Leben auf der Erde in weniger als zwei Millionen Jahren zu Ende“, so Patrick Moore. Fakt ist, dass die CO2-Konzentration in der Atmosphäre über eine sehr lange Zeit auf einen gefährlich niedrigen Wert gesunken sei. Mehr CO2 lautet seine Forderung.

3.2.2018 • Natur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Karneval in Kölle: Mehr Toiletten, weniger Polizei

Wer Fastelovend nicht nur in der Eifel, sondern auch in der Karnevals-Hochburg Köln feiern will, sollte sich vorab informieren. Hier einige EIFELON-Tipps.

2.2.2018 • Leben • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Natürlich blond“: Verstärkung für Musicalprojekt der Tufa-Trier gesucht

Einmal auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen und Bühnenluft schnuppern, einmal in die faszinierenden Welt des Musicals eintauchen und ein Teil davon werden. Alles nur ein Traum? Im Kulturzentrum Tuchfabrik Trier kann dies für junge Talente ab 16 Jahren Wirklichkeit werden.

2.2.2018 • Kultur • Umland, Trier [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Reiner Priggen und der LEE – Wer macht die Klimapolitik in NRW?

Leider kein Vortrag aus der Bütt, auch wenn der Spagat der NRW-Landesregierung durchaus jedem Funkemariechen alle Ehre machen würde. Die meisten Bürger im Zuschauerraum haben aber leider nichts zum Lachen, wenn sich die Landesregierung vor den Karren der Windlobby spannt.

27.1.2018 • Politik, Kommentar • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Nu lustert ens“: Echte Dürener Tön bei EIFELON zu gewinnen

Eine Liebeserklärung an die Stadt Düren und die Region hat das Sinfonische Blasorchester (SBO) der Musikschule Düren unter dem Titel „Nu lustert ens…“ auf CD gebrannt. Ideengeber war der musikalische Leiter des Orchesters, Renold Quade.

19.1.2018 • Kultur • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Waldbesitzer verweigern Windradausbau im Wald

Stichwort Energiewende: Handeln die Waldbesitzer verantwortlicher als die Politik? Man könnte zu dem Schluss kommen, wenn man die Argumente der Waldbesitzer zum weiteren Windradausbau liest.

12.1.2018 • Natur • Umland [cpm]

mehr Texte

Land & Leute aus Umland

Barrierefreier Umbau der Bushaltestelle „Amt“ in der Zollhausstraße in Birkesdorf

Wie das Dürener Amt für Tiefbau und Grünflächen jetzt mitteilt, werden die Bushaltestellen „Amt“ in der Zollhausstraße in Düren-Birkesdorf mit Fördermitteln der Bundesregierung barrierefrei umgebaut. Die Arbeiten sollen am Montag, dem 19. Februar, in Fahrtrichtung stadtauswärts beginnen. Hierzu wird eine Verschwenkung der Fahrstreifen eingerichtet, so dass die Zollhausstraße weiterhin durchgängig befahrbar bleibt. Im Anschluss wird die Haltestelle Fahrtrichtung stadteinwärts umgebaut. Auf Grund des größeren Umfangs der Arbeiten auf dieser Seite ...weiterlesen
16.2.2018 • Düren, Birkesdorf redaktion

Baumpflege und Baumfällung am Theodor-Heuss-Park

Wie das Amt für Tiefbau und Grünflächen der Stadt Düren mitteilt, werden für die bevorstehende Umgestaltung des Theodor-Heuss-Parks im Zuge des Masterplans "Innenstadt Düren" ab Montag, dem 19. Februar, ab 8.30 Uhr, Bäume gefällt und Sträucher entfernt. Für die Dauer der Arbeiten werden immer Teilbereiche der Parkanlage aus Sicherheitsgründen für die Nutzer gesperrt. Es wird um die Beachtung dieser Sperrbereiche gebeten. Ebenfalls werden am Dienstag, dem 20. Februar, die Bäume ...weiterlesen
16.2.2018 • Umland, Düren redaktion

Wer macht mit beim Kinderkulturfest am 5. Mai?

So bunt ist das Kinderkulturfest, das von Jahr zu Jahr größer wird. [Foto: Stadt Düren]
Das Kinderkulturfest, das von der Sparkasse Düren und den Stadtwerken unterstützt wird, ist inzwischen ein fester Bestandteil der Feste für Familien in Düren. Das nächste Kinderkulturfest am Samstag, 5.Mai, 12.00 bis 18.00 Uhr, im Willy-Brandt-Park steht unter der Überschrift „Jahr des Papiers“. Wer beim Kulturfest mitwirken möchte, kann sich bei Sabine Wagner, Spielpädagogischer Dienst des Jugendamtes der Stadt Düren, Tel.: 02421/ 9946985 melden. Im September 2018 wird das Papiermuseum, ein ...weiterlesen
16.2.2018 • Umland, Düren redaktion

Samstags-Trautermine 2019 auf Schloss Burgau

Wer im Jahr 2019 heiraten und sich gerne auf Schloss Burgau trauen lassen möchte, der kann jetzt ganz konkret planen, denn die Trautermine für Schloss Burgau stehen fest und wurden vom Standesamt bekannt gegeben: Es handelt sich um die folgenden Samstagstermine im Jahr 2019: 16. März , 13. April, 04. Mai, 11. Mai, 25. Mai, 01. Juni, 08. Juni, 15. Juni, 29. Juni, 06. Juli, 20. Juli, 27. Juli, 10. ...weiterlesen
16.2.2018 • Umland, Düren redaktion

La musique royale mit dem Ensemble Mosaic Coelln

Musik wie am Hofe des Sonnenkönigs spielt das Ensemble Mosaic Coelln. [Foto: Mathias Lim]
Wie kaum ein anderer Monarch war Ludwig XIV. berühmt für sein enormes Interesse an Musik und die große Anzahl von Musikern in seinen Diensten. Am Montag, dem 19. Februar 2018, spielt das Barockensemble Mosaic Coelln im Rahmen der Konzertreihe "Tonspuren" ein Programm, bei dem sich der Zuhörer einen guten Eindruck davon machen kann, welch unterhaltsame und anspruchsvolle Musik im ausgehenden 17. Jahrhundert am Hof von Versaille gespielt wurde. Um den ...weiterlesen
9.2.2018 • Umland, Düren pg

Kruuschberger Funken ernennen drei neue Ehrensöldner

Kruuschberger Funken ernennen drei neue Ehrensöldner - auch den Präsidenten Robert Halstein. [Foto: privat]
Da stand dem Präsidenten der 1. DKG Kruuschberger Funken die Überraschung ins Gesicht geschrieben: „Hinter seinem Rücken“, wie er betonte, hatte ihn der Vorstand der KG zum „Ehrensölnder“ ernannt. Vorsitzender Rolf Brammertz würdigte in seiner Laudatio die Verdienste von Präsident Robert Halstein um den Verein seit 1988, das Jahr seiner Prinzenzeit für die KG, bis zum Einsatz vor allem in den letzten drei Jahren. „In stürmischen Zeiten hat Robert Halstein, ...weiterlesen
26.1.2018 • Umland, Düren pg

„Die Brüder Löwenherz“: Astrid Lindgrens Bestseller kommt auf die Bühne

Die Brüder Löwenherz halten zusammen. [Foto: Veranstalter]
Im vergangenen Jahr feierte die Welt den 110. Geburtstag von Astrid Lindgren, der wohl beliebtesten Autorin von Kinder- und Jugendbüchern. „Die Brüder Löwenherz“ ist eine ihrer schönsten, aber auch ernsthaftesten Erzählungen, in der die jugendlichen Hauptfiguren Krümel und Jonathan mit dem Tod und ihrer Angst vor ihm konfrontiert werden. Das Junge Theater Bonn inszeniert die Geschichte mit Schauspielern des Nachwuchsensembles, die gemeinsam mit den Erwachsenen des Ensembles spielen. Am 31. ...weiterlesen
19.1.2018 • Umland, Düren bwp

Tonspuren-Konzert: Liebeskantaten mit dem Sopranisten Philipp Mathmann

Philipp Mathmann, Sopranist und Countertenor singt Liebeskantaten. [Foto: Sandra Konold]
Kastraten gibt es heutzutage nicht mehr. Männer, die mit Falsettstimme in hoher Lage singen, nennt man Countertenöre. Sehr wenige von ihnen erreichen wie Philipp Mathmann die hohe Sopranlage. Das Tonspuren-Konzert am Montag, 22. Januar, bietet die sehr seltene Gelegenheit, Liebeskantaten von Vivaldi, Scarlatti und Pepusch in der vom Komponisten beabsichtigten Ausführung zu hören. Die bestbezahltesten Musiker in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die „Stars in der Manege“, waren die ...weiterlesen
12.1.2018 • Umland, Düren pg

Nabucco als Open Air-Aufführung im Museum Zinkhütter Hof

Der Gefangenenchor aus Nabucco wurde zur heimlichen Hymne der Italiener zu Zeiten Verdis. [Foto: Veranstalter]
Die Oper Nabucco von Guiseppe Verdi zählt zu den Klassikern. Am Sonntag, 19. August, haben Opernliebhaber die Gelegenheit, dieses Werk in Stolberg im Musem Zinkhütter Hof unter freiem Himmel zu erleben. Es ist ein dramatisches Spiel um Liebe und Macht – der berühmte Gefangenenchor ist nur einer der Höhepunkte der monumentalen Oper. Die Handlung speist sich aus Legenden um den biblischen Herrscher Nabucco (dt. Nebukadnezar II), König Babylons von 605 ...weiterlesen
5.1.2018 • Umland, Stolberg pg

Wehr Steinrausche jetzt barrierefrei für Fische und Kleinstlebewesen

Mit Hinweisschildern für den Fischbestand in der Erft: Norbert Engelhardt, Dr. Bernd Bucher (beide Erftverband) Anne Horst (Bürgermeisterin Weilerswist) und Stephan Post (Landesbetrieb Straßen NRW). [Foto: pd]
Im September und Oktober hat der Erftverband das Wehr Steinrausche in Weilerswist umgestaltet: Ab sofort können Fische und Kleinstlebewesen dort durchgängig flussauf- und abwärts schwimmen. Weilerswists Bürgermeisterin Anne Horst und Erftverbandvorsitzender Norbert Engelhardt stellten das umgebaute Wehr der Presse vor. Die Wehranlage direkt neben dem Sportplatz in Weilerswist mit einem fast einen Meter hohen Absturz war vor dem Umbau ein unüberwindliches Hindernis für die Tiere. Alle drei Felder unter der ...weiterlesen
22.12.2017 • Umland, Weilerswist pd

mehr Texte