"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Moderne Schnitzeljagd: Geocaching-Tour durch Nord-Düren

Geocaching, die moderne Form der Schnitzeljagd, führt – mithilfe von GPS-Geräten und Koordinaten – über viele Stationen zum Ziel. Das Stadtmuseum Düren bietet am 25. August ab 10.00 Uhr eine neue kostenlose Reise durch die Geschichte der Stadt an. Zu entdecken sind spannende Orte, die ansonsten vielfach unbeachtet bleiben.

17.8.2018 • Leben • Umland, Düren [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats: Urnen aus der Eisenzeit

Im Foyer des Bonner LandesMuseums sind momentan kostenlos einige Urnen aus der Eisenzeit zu sehen. Der „Fund des Monats August“ wurde während Grabungsarbeiten im Braunkohlen-Tagebau bei Inden entdeckt.

10.8.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wenn einer eine Reise macht: Erstaunliche Zufälle und glückliche Fügungen dank russischer Hilfe

Spürsinn, Kontakte und Kombinationsgabe führten dazu, dass ein zu „Spannungen“ anreisender Journalist aus Hamburg seine im Zug vergessene Laptoptasche samt Inhalt zurückbekam. Ausgerechnet der Komponist Sergej Newski, der das diesjährige Auftragswerk komponierte, konnte den entscheidenden Tipp geben.

22.6.2018 • Leben • Umland [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Münsterwald: Seine Verwalter und Verunstalter

Wenn Sie auf der Wiese Ihr Auto waschen und die Polizei kommt vorbei, ist mindestens ein Bußgeld fällig: Sie haben mit Shampoo belastetes Wasser nicht ordnungsgemäß entsorgt und in die Umwelt gebracht. Wenn Bauarbeiter Millionen Liter belastetes Wasser von einer Windradbaustelle im Wald verklappen, ist das rechtlich einwandfrei. Zumindest in Aachen.

16.6.2018 • Natur • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der BUND – nur noch ein Lobbyverband der Windindustrie?

Professor Hubert Weiger: Er opferte die Landschaft, den Wald, die Tiere und das Image seines Verbandes für die fragwürdigen Ziele einer dilettantischen Energiewende. Ein Nachruf auf sein Wirken der anderen Art…

8.6.2018 • Natur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Juni: Glasperlenkette aus einem frühmittelalterlichen Frauengrab

Wir leben hier in der Region auf historischem Boden. Das belegen die zahlreichen Ausstellungsstücke, die regelmäßig im Bonner LandesMuseum als „Fund des Monats“ kostenlos ausgestellt werden. Im Juni ist eine Glasperlenkette aus dem 6. Jahrhundert zu sehen.

1.6.2018 • • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bühne frei für die Brass Bands

„Bühne frei!“, heißt es vom 22. bis 24. Juni: Zahlreiche Brass-Orchester und Blechbläser aus Düren und der gesamten Region treffen sich bereits zum vierten Mal und musizieren. Am 23. Juni können Besucher sieben Stunden lang kostenlose Konzerte genießen. Für die ebenfalls stattfindenden Workshops fällt ein Obolus von 20,00 Euro an.

1.6.2018 • Leben • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kino im Kopf: Der Historienroman „Bäckersmann und Tagedieb“

Mit seinem Erstlingswerk „Bäckersmann und Tagedieb“ ist dem Autor Guido Theodor Krämer ein atmosphärischer Historienroman gelungen, der die Leser ins Andernach des 16. Jahrhunderts entführt.

25.5.2018 • Kultur • Umland [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Michael Hell brillierte am Cembalo mit Musik von John Dowland

Leise, zarte Töne bestimmten das vergangene Konzert der TonSpuren-Reihe in der Kulturfabrik Becker & Funck: Michael Hell war mit Cembalo, Clavichord und verschiedenen Barockflöten angereist und beeindruckte sein Publikum mit Bearbeitungen von John Dowland.

18.5.2018 • Kultur • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ wendet sich vor allem an Jugendliche und hinterfragt anschaulich „Wie sieht Diskriminierung heute aus?“. Für das eindrucksvolle Rahmenprogramm wird auch Jacqueline van Maarsen (89), Anne Franks beste Freundin, am 17. Mai in Köln erwartet.

11.5.2018 • Leben • Umland, Köln [Gast Autor]

mehr Texte

Land & Leute aus Umland

LVR: Eine Million Euro für Biologische Stationen im Rheinland

Mit rund einer Million Euro will der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im nächsten Jahr die 19 Biologischen Stationen im Rheinland unterstützen. Geplant ist die Förderung von 16 neuen Projekten, für elf laufende wird sie verlängert. Schwerpunktthemen sind Kulturlandschaftspflege, Erhalt der Artenvielfalt und Insektenschutz. So erforscht die Biologische Station Leverkusen-Köln die Möglichkeiten für Streuobstwiesen im innerstädtischen Ballungsraum. Obstwiesen sind auch Thema im Rhein-Sieg-Kreis, dort sind außerdem im Rahmen der „Tage der Rheinischen ...weiterlesen
3.8.2018 • Umland Gast Autor

Kinderparlament: Grundschüler haken nach

Groß und klein diskutierten im Kinderparlament. [Foto: Stadt Düren]
„Wir nehmen uns genügend Zeit für Eure Anliegen“, versprach Bürgermeister Paul Larue zu Beginn des Kinderparlaments im Ratssaal und dankte den Pänz, dass sie sich für die Belange ihrer Schulen stark machen. „Wir leben in dieser Stadt davon, dass sich viele für andere einsetzen.“ Die Kinder hatten auch diesmal spannende Fragen mitgebracht, die von den Experten aus der Stadtverwaltung fast alle sofort beantwortet werden konnten. Wenn etwas erst nachgeprüft werden ...weiterlesen
15.6.2018 • Umland, Düren bwp

Gesprächsrunde zu Kindererziehung

Wie kann ich (wieder) Nähe zu meinem Kind aufbauen? Wie verhalte ich mich in Konfliktsituationen? Was kann ich tun, wenn das Kind provoziert? Zu diesen und weiteren Fragen rund um die Familie bietet die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der StädteRegion Aachen am 19. Juni Antworten. Die Gesprächsrunde „Familie heute“ findet von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Beratungsstelle in Eschweiler (Steinstr. 87) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um ...weiterlesen
8.6.2018 • Umland, Eschweiler js

Vortrag zum Arabischen Frühling

In der letzten Kulturveranstaltung vor der Sommerpause wird im Kulturhof Velbrück, Meckenheimer Straße 47 in Weilerswist-Metternich, Dr. Sarhan Dhouib am Dienstag, 19. Juli, über die Situation der Demokratie und Menschenrechte im nordarabischen Kulturraum sprechen. Dhouib - selbst Tunesier und Dozent für Philosophie an der Universität Kassel und Autor im Verlag Velbrück - weiß aus eigener Erfahrung sowie durch den engen Austausch mit nordafrikanischen Kollegen von der Umbruchssituation zu berichten. In ...weiterlesen
8.6.2018 • Weilerswist, Metternich pg

Charleston lernen im Stadtmuseum

Das Stadtmuseum Düren bietet im Rahmen des Kulturrucksacks in diesem Jahr ein besonderes Highlight für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren an. In einem zweistündigen Workshop lernen sie mit einer Tanzlehrerin die Grundschritte des Charleston und werden so zu kleinen Tänzerinnen und Tänzern. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Betrogene Hoffnungen. Düren zwischen Aufbruch und Weltwirtschaftskrise 1919-1929“ bietet das Stadtmuseum Düren einen Tanz-Workshop für Kinder und Jugendliche an. Am ...weiterlesen
25.5.2018 • Umland, Düren bwp

Wolf im Nationalen Naturerbe Stegskopf angekommen

Der Wolf ist nun auch im Westen gesichtet worden. [Foto: Harry Neumann/NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI)]
Was längst zu erwarten war und immer wieder verbreitet wurde, ist nunmehr eingetreten: Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Daaden konnte ein Wolf nachgewiesen werden. „Der ehemalige Truppenübungsplatz bietet für dem Wolf einen hervorragenden Lebensraum. Der Wolf als Leitart zeigt an, dass dieses Gebiet zu Recht als Nationales Naturerbe ausgewiesen wurde und einen wichtigen Trittstein für einen dringend notwendigen länderübergreifenden Biotopverbund darstellt“, erklärten Harry Neumann, Landesvorsitzender der NI und Dr. Jürgen Ott, ...weiterlesen
18.5.2018 • Umland redaktion

Auf kleinen Füßen durch die Stadt

Kleine Kinder auf großer Entdeckertour: Was bedeutet „Villa Duria“? Wie kam die Annareliquie nach Düren? Und was ist überhaupt der schwärzeste Tag Dürens? Kinder gehen Dingen gerne auf den Grund. Raum, um diese und andere Fragen zu beantworten, bietet Stadtführerin Andrea Effing. Am Freitag, dem 25. Mai, nimmt sie alle interessierten Pänz im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren in Begleitung Erwachsener mit auf einen Düren-Rundgang. Die Führung startet um ...weiterlesen
18.5.2018 • Umland, Düren bwp

Hanns-Josef Ortheil: Lesereise in der Christuskirche

Hanns-Josef Ortheil war Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus. [Foto: Lotta Ortheil]
Hanns-Josef Ortheil gilt als einer der vielseitigsten Erzähler der Gegenwartsliteratur. Am 29. Mai, 19.00 Uhr, nimmt der gebürtige Rheinländer die Zuhörer in der Christuskirche mit auf eine Lesereise. Sie führt durch seine neuen Bücher „Der Typ ist da“ und „Paris, links der Seine“. Im Gespräch mit Professor Dr. Michael Braun geht es auch um sein Lebenskunstbuch „Was ich liebe und was nicht“. Darin erfahren wir, warum der Autor nicht gerne ...weiterlesen
18.5.2018 • Umland, Düren bwp

Klaus der Geiger mit seiner Band Ruki Werch in Morenhoven

Klaus der Geiger wurde als Straßenmusiker bekannt. [Foto: privat]
Am Wochenende vom 8. bis 10. Juni feiert die Kreativitätsschule Morenhoven e.V. ihr 40-jähriges Jubiläum. Die Auftaktveranstaltung bestreitet am Freitag, 8. Juni, Klaus der Geiger, der mit seiner Band Ruki Werch nach Morenhoven kommt. Klaus der Geiger (als Klaus von Wrochem 1940 geboren) lebte anfangs ein relativ normales bürgerliches Leben, obschon in Kriegs- und Nachkriegszeiten aufgewachsen (Erzgebirge und Berlin). Zum Studieren ging er 1960 nach Köln an die Musikhochschule, heiratete ...weiterlesen
11.5.2018 • Swisttal, Morenhoven pg

Wissenswertes vom Wasserturm

Seit Jahren beschäftigt sich Rudolf Sommer mit der Historie des Merkener Wasserturms. Bei einem bebilderten Vortrag am 17. Mai im Dürener Stadtmuseum, Arnoldsweilerstraße 38, wird er alles Wissenswerte rund um die damalige Wasserversorgung vermitteln. Merken wird als eine der letzten Ortschaften im Kreis Düren an die Wasserversorgung angeschlossen. Der Turm sollte für den gleichmäßigen Wasserdruck sorgen, nachdem ein Pumpenhaus erbaut und Brunnen gebohrt worden waren. Der Bau wurde 1937 genehmigt ...weiterlesen
11.5.2018 • Düren, Merken bwp

mehr Texte