"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Alle Artikel aus Umland anzeigen.

Düren

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Düren leuchtet: Neue Glanzlichter und eine Mitmach-Aktion

Mit einem farbenprächtigen Feuerwerk wird das nächtliche Spektakel „Düren leuchtet“ am 4. November eröffnet: Lichtinstallationen und nächtliche Stadtführungen stehen auf dem Programm. Besucher können sich zudem zu einem Kostümwettbewerb anmelden.

27.10.2017 • Leben • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

Kanzlerkandidat Martin Schulz sprach mit Ehrenamtlichen

Am vergangenen Samstag traf sich Bundeskanzlerkandidat Martin Schulz in Düren mit Ehrenamtlichen. Von Tarifbindung, über Rente bis hin zu mehr Respekt und den Kampf gegen Rechts reichte das Themenspektrum.

1.9.2017 • Politik • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ensemble Sanstierce begeisterte mit Klängen aus Okzitanien

Ein Hauch von Okzitanien verbreitete sich im Konzertraum der Fabrik für Kultur & Stadtteil: Die Konzertreihe TonSpuren startete mit dem Ensemble Sanstierce in die neue Saison. Begeistert zeigten sich die Besucher von den eher ungewöhnlichen Klängen.

1.9.2017 • Kultur • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kulturführerschein schon für die Kleinsten

Bei spannenden Entdeckungsreisen durch die Dürener Kulturszene können schon die kleinsten Mitbürger profitieren: Das zweijährige Pilotprojekt „Kulturführerschein“ wendet sich an Kindergartenkinder der städtischen Einrichtungen und ermöglicht einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

28.7.2017 • Pänz • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Zum Abschluss zünden die Coworker ein Feuerwerk der Ideen

Zwei ereignisreiche Wochen sind im CO_SPACE.DN wie im Flug vergangen. In Dürens erstem Pop-up Coworking Space wurde miteinander gearbeitet, bei acht Veranstaltungen Neues kennengelernt, Netzwerke geknüpft, miteinander gelacht und diskutiert. „Die Resonanz, die wir bekommen haben, war sehr gut“, lautet die erste Bilanz.

27.7.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Co-Working Space ist eröffnet

Das Experiment der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Düren WIN.DN ist gestartet: Seit einer Woche stehen im ersten Co-Working Space 20 kostenlose Arbeitsplätze sowie Besprechungsräume zur Verfügung. Bei Erfolg soll das Konzept dauerhaft fortgesetzt werden.

14.7.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Co-Working“ geht an den Start

Es ist ein Experiment der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Düren WIN.DN, doch es verspricht erfolgreich zu werden. Am Samstag, 8. Juli, wird im ehemaligen Schuhhaus Kämpgen an der Wirtelstraße 41 der erste Co-Working Space eröffnet. Mehr als 40 Anmeldungen gibt es schon.

7.7.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Neue Tourismusangebote für Dürens Gäste

Mit frischen Ideen soll der Tourismus in Düren weiter angekurbelt werden. Tourismusmanagerin Angela Wolter stellte nun eine druckfrische Info-Broschüre vor, die halbjährlich alle Stadtführungen auflistet. Zudem wurde ein touristischer Stadtplan entwickelt.

7.7.2017 • Leben • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Coworking Space: Junge Ideen beleben alte Geschäfte

Mit Leerstand haben viele Städte und Kommunen zu kämpfen. Nun bekommt auch die Stadt Düren mit dem CO_SPACE.DN ihren ersten Coworking Space in einem ehemaligen Schuhgeschäft. Zwei Wochen lang können sich hier kreative Köpfe kostenlos austauschen.

10.6.2017 • Wirtschaft • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Musikschule Düren: Gipfeltreffen zum Instrument

Die Dürener Musikschule veranstaltet jedes Jahr dreitägige Worksshops, die in einem großen Abschlusskonzert gipfeln. Renold Quade, der stellvertretende Musikschulleiter, konnte diesmal Alexander Wurz, einen der führenden Tenorhorn- und Euphoniumsolisten Deutschlands, als Dozenten für das Symposium gewinnen.

5.5.2017 • Kultur • Umland, Düren [bwp]

mehr Texte

Land & Leute aus Düren

„De Rerum Natura – Über die Stofflichkeit der Dinge“

Am Freitag, dem 1. Dezember, eröffnet Landrat Wolfgang Spelthahn um 17.00 Uhr auf Schloss Burgau die Ausstellung „De Rerum Natura – Über die Stofflichkeit der Dinge“ der Dürener Künstlerin Cornelia Fiedler. Professor Frank Günter Zehnder, Direktor der Internationalen Kunstakademie Heimbach, wird in die Werke einführen. Präsentiert werden Gemälde, Skulpturen und Objekte zu den Themen Pina Bausch und der Ausdruckstanz, das menschliche Gehirn, Montanindustrie und Klimawandel, Krieg und Flucht und Hommage ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren bwp

Vorzeigeprojekt liegt voll im Zeitplan

2.500 Lastwagen haben ungezählte Tonnen an Material zur Baustelle des „Bismarck Quartiers" gebracht. [Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa]
Zum „Tag der Offenen Baustelle“ hatte der Kreis Düren und der Euskirchener Investor „F&S concept“ auf das Gelände des neu entstehenden „Bismarck Quartiers“ eingeladen. Neben einem Dorint-Hotel entsteht dort ein Konferenzzentrum und ein Bereich für hochwertiges Wohnen und Arbeiten - inmitten der Dürener Innenstadt und dennoch in ruhiger Lage an einem Park. Das Fazit von Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren: „Das Konzept geht voll auf, wir haben bereits jetzt so ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren redaktion

Offenes Tangotanzen im Haus der Stadt

Im vergangenen Sommer eroberten sie die Dürener Innenstadt und tanzten regelmäßig Tango vor der Annakirche. Damit die Freie Tangogruppe Düren auch in der dunklen Jahreszeit nicht auf das laut dem argentinischen Tanzlehrer Antonio Todaro „Schönste, was es gibt“ verzichten muss, zieht sie nun um in ihr neues Winterquartier im Haus der Stadt. Auf die „Milonga Santa Anna“ folgt am 25. November ab 18.00 Uhr die „Milonga de la Ciudad“, ein ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren bwp

Stadtführung: Gemeinsam die Dürener Annakirche entdecken

Die Annakirche gehört zu den bedeutsamsten Bauwerken der Nachkriegszeit in Düren. Am Samstag, 25. November, steht der von Rudolf Schwarz entworfene Sakralbau im Mittelpunkt einer Stadtführung von Elisabeth Biesenbach. Sie wird die Teilnehmer von 15.00 bis 16.30 Uhr auf eine Zeitreise in und um diesen geschichtsträchtigen Ort herum mitnehmen. Auch zum sagenumwobenen Anna-Haupt gibt es viel Wissenswertes zu hören. Treffpunkt ist der Turm an der Annakirche. Die Karten für beide ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren bwp

„Modernes Akkordeon“

Das Konzertforum Cappella Villa Duria lädt am 26. November um 18.00 Uhr wieder zum jährlichen Akkordeonkonzert „Modernes Akkordeon“ ins Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Strasse 4-6, ein. Dann geben das 1. Dürener Akkordeon-Orchester und das Jugend-Akkordeonorchester der Musikschule Düren einen abwechslungsreichen Einblick in die vielfältige Musik für Akkordeonorchester. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt auf der Musik des Komponisten Fritz Dobler, der im Juni 2017 seinen 90. Geburtstag feierte. Daher stehen eines ...weiterlesen
17.11.2017 • Umland, Düren bwp

Cappella Villa Duria lädt ein: „Memento II – Erinnerung und Hoffnung“”

Am Sonntag, dem 19. November, 18.00 Uhr, führt die Cappella Villa Duria in Zusammenarbeit mit dem “Hilfswerk des Lions Club Düren Marcodurum” die „Messa da Requiem“ von Guiseppe Verdi in der Dürener Marienkirche auf. Mit diesem Konzert soll an den verheerenden Bombenangriff auf Düren am 16. November 1944 erinnert werden - auch in der Hoffnung auf dauerhafte, grenzüberschreitende Friedfertigkeit. Giuseppe Verdi schrieb sein Requiem, von George Bernhard Shaw als „Verdis ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Düren bwp

Dürener Stadtmuseum gewährt einen Blick hinter die Kulissen

Das Stadtmuseum öffnet am 30. November um 18.00 Uhr seine Türen für eine ganz besondere Führung und gewährt ungewohnte Einblicke in den Museumsalltag. Interessierte sind herzlich eingeladen zu entdecken, was dem normalen Museumsbesucher üblicherweise verborgen bleibt. Besucher tauchen mit der Museumsleitung in den Tiefen des Depots ab, schauen dem Museumsfotografen über die Schulter und blicken hinter die Kulissen einer Ausstellungsvorbereitung. Kein Raum bleibt den Teilnehmern dieser Spezialführung verschlossen. Wegen der ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Düren bwp

Fotoausstellung zu deutsch-französischer Partnerschaft

Zum ersten Mal wurde den Auszubildenden der Stadt Düren die Gelegenheit geboten, gemeinsam die französische Partnerstadt Valenciennes zu besuchen. Eine ganze Busladung gutgelaunter Azubis kam zusammen und erlebte einen abwechslungsreichen Tag mit interessantem Programm, das sie auf vielen Fotos verewigten. Die besten Aufnahmen wurden von Bürgermeister Paul Larue nun mit einem Preis ausgezeichnet: Gewinner sind Söngül Kussan, Tobias Monath, Carina Paustenbach und Jennifer Pelzer. Die beiden anderen Gewinnerinnen Janina Berkemeier ...weiterlesen
10.11.2017 • Umland, Düren bwp

„Neue Horizonte. Dürener Migrantinnen erzählen“ wird mit 5.500 Euro in der „Werkstatt Vielfalt“ gefördert

Das ausgezeichnete Projekt sorgt für ein lebendiges Miteinander. [Foto: privat]
Das Projekt „Neue Horizonte. Dürener Migrantinnen erzählen“ des Stadtmuseums Düren ist in das Programm „Werkstatt Vielfalt“ der Robert Bosch Stiftung aufgenommen worden und erhält in den kommenden 11 Monaten 5.500 Euro. Junge Dürenerinnen treffen auf Frauen mit Migrationsgeschichte und erstellen über diese gemeinsam eine kleine Ausstellung. Die ersten Treffen zeigten sich dabei bereits als äußerst gewinnbringend mit unterschiedlichen Geschichten über das Leben in Düren. Mit der „Werkstatt Vielfalt“ unterstützt die ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Düren redaktion

Liebeserklärung an die Heimat: Cappella Villa Duria lädt zur karnevalistischen Sessionseröffnung ein

Bereits zum 10. Mal stimmt die Cappella Villa Duria am 11.11. um 19.30 Uhr im Haus der Stadt auf die kommende Karnevalssession ein: Themen des Mainzer Karnevals und bekannte Lieder und Texte zum Thema „Heimat“ werden sich zu einem karnevalistischen Blumenstrauss verbinden. Den Mainzer Karneval repräsentieren zwei bekannte Größen : Dr. Peter Krawitz, ein Kenner der „Meenzer Fassenacht“, und Sabine Pelz als „Weinprinzessin“. Natürlich wird auch der Narrhalla Marsch nicht ...weiterlesen
3.11.2017 • Umland, Düren redaktion

mehr Texte