EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

EU Kommission verklagt Deutschland: Jahrelange Verstöße gegen Naturschutzrecht

Deutschland verschleppt seit Jahren seine Naturschutzverpflichtungen. Jetzt reicht es der EU-Kommission: Sie verklagt Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof.

19.2.2021 • Natur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

AC²-Zwischenprämierung: GründerRegion zeichnet zehn Ideen aus

Zehn von bislang 66 Gründungsteams, die sich in der ersten Phase von „AC² – der Gründungswettbewerb“ gegen starke Konkurrenz durchsetzen konnten, wurden bereits ausgezeichnet. Bis zum 22. März können noch weitere Projektideen eingereicht werden.

19.2.2021 • Wirtschaft • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

500 Jahre „op dem Doteling“

Eine dramatische Familiengeschichte ereignete sich in Düttling vor 200 Jahren auf dem Bauerngehöft der Familie Nießen. War es wirklich der berüchtigte „Schinderhannes“?

19.2.2021 • Leben • Heimbach, Düttling [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wasserstoffproduktion im Kreis Düren in trockenen Tüchern

Der Kreis Düren ist der erste Kreis landesweit, der grünen Wasserstoff herstellen wird. Förderungszusagen ermöglichen jetzt die konkrete Planung.

19.2.2021 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Traubensalat mit Nüssen und Feigensauce

Dieser Nachtisch rundet jedes Essen ab. Allein schon beim Lesen der Zutaten – Trauben, Feigen und Walnüsse – prickelt es auf der Zunge.

19.2.2021 • Leben • Eifel [rm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Untergang der Titanic – Ein digitales Theaterprojekt

Theatermacher schlossen sich unter der Trägerschaft der Tufa Trier zusammen, um Magnus Enzensberger „Der Untergang der Titanic“ digital umzusetzen.

19.2.2021 • Kultur • Umland, Trier [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Es geht kaum etwas rund im Sport #309

powervolleys mit noch drei Spielen in der Hauptrunde

19.2.2021 • Sport • Eifel [pd]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gaymanns Visionen: Winterabenteuer machen hungrig

Ob Bayern oder Eifel: Der Wintereinbruch hat uns alle kalt erwischt… Karikaturist Peter Gaymann hielt voller Humor einige Impressionen festWinterabenteuer machen hungrig.

19.2.2021 • Leben • Umland [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Paula Kamp: Spurensuche einer jüdischen Weltenbürgerin

Die jüdische Weltenbürgerin Paula Kamp, deren Vorfahren aus der Eifel stammen, begab sich auf Spurensuche in der Heimat ihrer Eltern: Ihre Mutter stammte aus Wollersheim, ihr Vater aus Nideggen-Berg.

19.2.2021 • Leben • Nideggen, Wollersheim [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Schatz im Pützbroich

Schriftlich von Herrn Hauptlehrer Hintzen

19.2.2021 • • Eifel [Gast Autor]

mehr Texte

Land & Leute • Kurze Meldungen aus der Eifel

Am 1. März beginnt die Schonzeit für Hecken und Sträucher zum Schutz heimischer Tierarten

Die Heckenschonzeit beginnt ab 1. März. Sie dient dem Schutz von Vögeln - wie der Mönchsgrasmücke – und anderen Tieren. [Foto: Thorsten Klumb]
Wer Hecken und Gebüsche noch in Form bringen will, sollte nicht zu lange warten, denn die Schonzeit für Hecken beginnt am 1. März. Ab dann dürfen Hecken und Gebüsche nicht mehr geschnitten oder entfernt werden. Wer einen starken Rückschnitt vornehmen will, muss dann also bis zum Ende der Schonzeit am 30. September warten. Das gilt für Hausgärten ebenso wie für die freie Landschaft. Die Regelung aus dem Bundesnaturschutzgesetz dient dem ...weiterlesen
19.2.2021 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Sofortprogramm „Klimaresilienz für Kommunen“

Der Klimawandel stellt die Kommunen vor enorme Aufgaben. Die Bewältigung von Starkregen mit vollgelaufenen Kellern oder die zunehmend als unerträglich empfundene Hitze in verdichteten Innenstädten sind nur zwei Beispiele. Mit dem Sofortprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ in Höhe von zwölf Millionen Euro bietet das nordrhein-westfälische Umweltministerium jetzt auch Privatleuten und Gewerbetreibenden eine zusätzliche Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel. So können über die Stadt Zülpich auch für private und gewerblich ...weiterlesen
19.2.2021 • Zülpich redaktion

Mobile Virenfilter für alle Zülpicher Schulen

Das nordrhein-westfälische Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hatte im November des vorigen Jahres ein 50-Millionen-Euro-Sonderprogramm zum Erwerb mobiler Luftfiltergeräte für Schulen und Sporthallen auf den Weg gebracht. Damit wird insbesondere der Erwerb von mobilen Luftreinigungsgeräten für Räume unterstützt, die nicht ausreichend durch gezieltes Fensteröffnen oder durch eine raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) gelüftet werden können. Mit Hilfe dieser Geräte können Viren unschädlich gemacht und somit die Aufenthaltsqualität in den Klassenräumen ...weiterlesen
19.2.2021 • Zülpich redaktion

Digitale Gesprächsrunde zum Thema Autorität

Das Familienzentrum integrative Kita Purzelbaum der Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts) möchte bei einem digitalen Themenabend mit interessierten Eltern ins Gespräch kommen. Beim nächsten Termin steht das Thema Autorität auf der Agenda. Die Erziehung von Kindern hat sich in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt. Kinder werden mehr mit einbezogen und haben inzwischen sogar ein gesetzliches Recht auf Beteiligung. Doch was bedeutet das? Sollen Kinder nun alles mitbestimmen? Wie viel ...weiterlesen
19.2.2021 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Aufsichtsrat der WIN.DN mit neuer Führung

Neben aktuellen Projekten des Strukturwandels, dem Tätigkeitsbericht 2020 und Unterstützungsmaßnahmen der WIN.DN - Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Düren - für die dortige Gastronomie stand die Wahl des Aufsichtsratsvorsitzes und der Stellvertretung auf der Tagesordnung. Einstimmig gewählt wurden Dagmar Nietan (SPD), sowie als ihr Stellvertreter Stefan Weschke, (CDU) der dieses Amt bereits in der letzten Ratsperiode bekleidet hatte. Die WIN.DN GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Düren. Als Wirtschaftsförderungsgesellschaft unterstützt sie ...weiterlesen
19.2.2021 • Umland, Düren bwp

Eifeler Routen liegen bei “Deutschlands schönster Wanderweg” weit vorne

Bis zum 30. Juni kann noch abgestimmt werden. [Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz]
Seit Anfang Januar sucht das Wandermagazin wieder “Deutschlands schönsten Wanderweg”. Der VulkaMaar-Pfad im GesundLand Vulkaneifel ist zur schönsten Mehrtagestour, der Felsenweg 6 – Teufelsschlucht der Ferienregion Südeifel - zur schönsten Tagestour nominiert. Der erste Zwischenstand zeigt, dass beide Wege momentan weit vorne liegen. Einen Monat nach Beginn der Wahlphase liegt der VulkaMaar-Pfad rund um Manderscheid, Bettenfeld und Meerfeld, in der Kategorie Mehrtagestouren auf dem zweiten von zehn Plätzen. “Dieser Auftakt ...weiterlesen
12.2.2021 • Eifel redaktion

Austausch für Unternehmen: Netzwerkveranstaltung „Hallo Nachbar!“ findet digital statt

Bei der Netzwerkveranstaltung „Hallo Nachbar!“ können sich Unternehmen kennenlernen und zeigen, welche Kompetenzen in unserer Region zu finden sind. Am 25. Februar findet „Hallo Nachbar!“ ab 15.00 Uhr digital als Zoom-Meeting statt. Gastgeber ist das Unternehmen LaVa-X GmbH in Herzogenrath, das produktbezogene Maschinen für Laserstrahlschweißen im Vakuum entwickelt, produziert und vertreibt. Bei einem virtuellen Betriebsrundgang erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Arbeit vor Ort und können Fragen stellen. Wer ...weiterlesen
12.2.2021 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

SIA: Studienintegrierende Ausbildung NRW

Ab dem Sommer 2021 können junge Menschen in Jülich erstmalig eine Studienintegrierende Ausbildung (SiA) beginnen. Das Berufskolleg Jülich ist in Partnerschaft mit der FH Aachen, Campus Jülich einer von landesweit sechs Pilotstandorten. Die Studienintegrierende Ausbildung ermöglicht es jungen Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung innerhalb eines Ausbildungsweges einen dualen Berufsabschluss und den Bachelor of Engineering zu erwerben. Neu hierbei ist, dass der Azubi sich innerhalb einer Frist von 18 Monaten zwischen drei verschiedenen ...weiterlesen
12.2.2021 • Umland, Jülich redaktion

Familienzentren unterstützen Familien digital

Die Corona-Pandemie stellt viele Menschen vor große Herausforderungen. Bedingt durch den Lockdown wurde der Kita-Betrieb eingeschränkt, viele Menschen erleiden finanzielle Einbußen, arbeiten im Home-Office und betreuen ihre Kinder selbst vor Ort. In diesen besonderen Zeiten möchten die Familienzentren in Jülich Familien alternativ zu Präsenzveranstaltungen auch mit virtuellen Angeboten unterstützen. Alle Beratungsangebote rund um die Themen Familie, Erziehung, Entwicklung und Entwicklungsauffälligkeiten von Kindern, Geld und Konsum oder zu allgemeinen sozialen Fragen, ...weiterlesen
12.2.2021 • Umland, Jülich bwp

Virtueller Patent- und Finanzierungssprechtag der AGIT

Die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH (AGIT) bietet Unternehmen und Gründern aus der Region die Möglichkeit, sich am Donnerstag, 18. Februar, via Telefon- oder Videokonferenz zu den Themen Patentrecht und Finanzierungsmöglichkeiten informieren zu lassen. In Kooperation mit dem Patentanwalt Martin Reuther, dem Patent- und Normenzentrum der RWTH Aachen sowie der ZENIT GmbH berät die AGIT zu allen wichtigen Themen der wirtschaftlichen Umsetzung einer Erfindung einschließlich der Fördermöglichkeiten. Darüber ...weiterlesen
12.2.2021 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Rathausdienst statt Fastelovend

Das Schleidener Rathaus ist an Weiberdonnerstag und Rosenmontag zu den regulären Zeiten, Montag 7.45 bis 12.30 Uhr und Donnerstag zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass beim Besuch des Rathauses für alle Bereiche eine vorherige telefonische Terminabsprache erforderlich ist. Zudem ist das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder einer FFP2-Maske beim Betreten des Rathauses verpflichtend.
12.2.2021 • Schleiden redaktion

Kunst im Fenster

In leerstehenden Geschäften ist nun bunte Kunst zu sehen. [Foto: Schirrmacher]
„Kunst sichtbar machen“, darum geht es der Galerie Eifel Kunst in der Zeit der Pandemie und des Lockdowns. Künstlerinnen und Künstler können nicht mehr auf ihrem gewohnten Weg ihre Kunst präsentieren. Ausstellungen müssen coronabedingt ausfallen. Die Galeristin der Eifel Kunst, Marita Rauchberger, suchte dafür neue Wege und fand sie zusammen mit Bianca Renn, Wirtschaftsförderin der Stadt Schleiden. Die Idee, Kunst vollkommen coronakonform in den Schaufenstern der leerstehenden Geschäfte zu zeigen, ...weiterlesen
5.2.2021 • Schleiden pg

Umfrage zum Home-Schooling und Home-Office gestartet

Das Frauennetzwerk Städteregion Aachen führte bereits zur ersten Corona-Welle eine Umfrage zu den Folgen auf die Gleichstellung durch. Diese wurde vom 5. Juni bis zum 4. Juli 2020 durchgeführt, an der rund 600 Personen teilgenommen haben. Nach den Erfahrungen aus der ersten Welle wird auch aktuell wieder viel diskutiert über die Rolle von Frauen in dieser Pandemie. Dies nimmt das Frauennetzwerk Städteregion Aachen erneut zum Anlass eine aktualisierte Umfrage online ...weiterlesen
5.2.2021 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Gelbe Schleife der Solidarität für Landrat Markus Ramers

Die „Gelbe Schleife der Solidarität“ als Symbol der Verbundenheit: Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Görlich (v.l.), Brigadegeneral Peter Webert und Landrat Markus Ramers. [Foto: S. Gnädig / Kreis Euskirchen]
Ihr Dienst ist weder einfach noch ungefährlich. Egal ob im Auslandseinsatz oder in der Heimat: Die Soldaten und Soldatinnen sowie die Zivilisten der Bundeswehr haben keinen einfachen Job. „Umso mehr ist hier unsere Solidarität gefordert“, betont Landrat Markus Ramers. Mit Blick auf die große Unterstützung, die die Bundeswehr im Zuge der Pandemiebekämpfung aktuell im Kreis Euskirchen leistet, sagte er: „Wir wissen, was wir an der Bundeswehr haben!“ Und so freute ...weiterlesen
5.2.2021 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Perspektivwechsel gegen Spaltung in der Gesellschaft – Online-Seminar zum Einstieg in die „Dialogmethode“

Das Kommunale Integrationszentrum StädteRegion Aachen bietet interessierten Teilnehmenden die Gelegenheit, in einem kostenlosen Online-Seminar die „Dialogmethode“ kennenzulernen. Unsere Gesellschaft unterliegt ständigen Veränderungsprozessen. Nicht nur in der Corona-Pandemie zeigen sich gesellschaftliche Konflikte und Spaltungen. Auch viele andere Themen fordern unser gesellschaftliches Miteinander heraus, egal ob es um Klimawandel, kulturelle Unterschiede oder den Einfluss von Digitalen Medien geht. Das Konzept des Dialogs nach David Bohm ist eine erprobte Möglichkeit der Kommunikation, solchen ...weiterlesen
5.2.2021 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion
Mehr Land & Leute