"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Stehen für den Bad Münstereifeler Weihnachtsmarkt in der Startlöchern: Markleiter Klaus-Peter Zink, Petra Schumacher-Hendus und Ingo Pfennings vom Stadtmarketingverein Bad Münstereifel aktiv. [Foto: pd]

„Weihnachtsstadt“ Bad Münstereifel

Bad Münstereifel: Auch in diesem Jahr veranstaltet der „Stadtmarketingverein Bad Münstereifel aktiv“ seinen Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt. Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian wird am 23. November um 17.00 Uhr den Startschuss am Zwentiboldbrunnen geben. Neu in diesem Jahr ist Öffnungszeit über Weihnachten hinaus. „Erstmalig läuft der Weihnachtsmarkt bis einschließlich zum 30. Dezember. Einige Aussteller werden auch darüber hinaus bis zum 5. Januar dabei sein“, erklärt Marktleiter Klaus-Peter Zink. Genau wie im Vorjahr erwartet die Besucher einstimmungsvolle Beleuchtung und ein mit vielen Tannenbäumen geschmückter historischen Stadtkern.

Vom Cityoutlet wird ebenfalls wieder die Eislaufbahn vor dem Roten Rathaus aufgebaut. „Wir machen Bad Münstereifel zur Weihnachtsstadt“, erklärt Vereinsvorsitzender Ingo Pfennings das ständig steigende Angebot in den Buden an der festlich geschmückten Erft. Großen Wert legt der Stadtmarketing Verein auf ein ausgewogenes Angebot in ihrer Weihnachtstadt. Ob Glühwein, gebrannte Mandeln, stilvolle Geschenke oder dekorative Kerzen, kunsthandwerkliche Textilien – viele schöne Dinge werden zum Kauf angeboten. Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen: Neu im Angebot ist eine Feuerzangenbowle, eine Schokoladenwerkstatt und ein Stand mit schwäbischen Spezialitäten.

Zu unterschiedlichen Zeiten werden musikalische Darbietungen von Vereinen aus der Region, aber auch von den örtlichen Schulen und Kindergärten, sowie von überregionalen Künstlern dargeboten. Ein besonders Angebot gibt es beim „Lichterfest“ am 9. Dezember. Dann können die Gäste in der Weihnachtsstadt bei Zahlung eines kleinen Entgelts mit einer zweispännigen Kutsche mit dem Nikolaus eine kleine Stadtrundfahrt machen. Bei der „Lange Nacht“ am 15. Dezember wird am Roten Rathaus in der Markstraße ab 18.00 Uhr und zu jeder vollen Stunde ein Krippenspiel aufgeführt. Zum „late night shopping“ setzt die Deutsche Bundesbahn auch wieder Sonderzüge in und aus der Kurstadt ein. „Der letzte Zug in Richtung Euskirchen wird wohl gegen 23.20 Uhr die Kurstadt verlassen. Keiner braucht nach Glühweingenuss die Stadt mit seinem eigenen Auto verlassen. Der Zug steht für die Heimfahrt bereit“, erklärt Ingo Pfennings das Angebot der Deutschen Bahn.

Personelle Änderungen im Vorstand des Stadtmarketingvereins Bad Münstereifel werden dann im Januar anstehen. Da der 1. Vorsitzende Ingo Pfennings am Wochenende zum Bürgermeister der Stadt Schleiden gewählt wurde, wird der Posten im Bad Münstereifeler Marketingverein neu vergeben. Das scheidende Vereinsoberhaupt ist aber bester Zuversicht, einen Nachfolger zu finden: „Ich bin mir sicher, dass wir einen Nachfolger für mich finden“, so Pfennings. Der Verein freut sich aber erst einmal auf den anstehenden Weihnachtsmarkt: „Unser Gesamtpaket macht den Unterschied zu anderen Weihnachtsmärkten aus. Das wunderbare Angebot gepaart mit dem historischen Ambiente wird wohl kaum irgendwo anders geboten“, erklärt Vereinsbeisitzerin Petra Schumacher-Hendus die Vorzüge des Weihnachtsmarktes in der Kurstadt.

Auch einen Ausblick auf die Veranstaltungen 2019 gab der Stadtmarketingverein Bad Münstereifel während des Pressetermins. Am 2. Juni veranstaltet die Stadt Bad Münstereifel gemeinsam mit der Gemeinde Nettersheim wieder den „Eifeler-Kräutertag“. Am 23. Juni bietet der Marketingverein den Tag der Führungen an. Highlight dabei werden nachgestellte Szenen aus dem Mittelalter sein, die die Projektgruppe Heimat und Historie einstudiert haben. Am 14. und 15. September feiern die Bad Münstereifeler ihren Michaels- und Bauernmarkt. Zugesagt zu dieser Veranstaltung haben bereits mehr als 40 Aussteller. Auch das Kurparkfest ist wieder in Planung. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Und wie sollte es anders sein: Auch für 2019 ist ein Weihnachtsmarkt geplant.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt
– Freitag 23. November bis Sonntag 30. Dezember –

Montag bis Donnerstag 13.00 bis 19.00 Uhr, Freitag bis Sonntag 11.00 bis 20.00 Uhr

Sonntag 9. Dezember: „Lichterfest“ Verkaufsoffener Sonntag
Samstag 15. Dezember: „Lange Nacht“ geöffnet bis 23 Uhr

Geschlossen: 25.November (Totensonntag) und 24. bis 26.Dezember

19.11.2018LebenBad Münstereifel0 Kommentare pd

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite