"Glück ist ein Wunderding. Je mehr man gibt, desto mehr hat man."

Germaine de Staël-Holstein
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

neue Kommentare
0
Ideale Kulisse: Zum siebten Mal herrscht auf Burg Nideggen Mord(s)vergnügen. [Foto: Brigitte Lerho]

Mord(s)vergnügen: Krimiabenteuer auf Burg Nideggen

Nideggen: Zum siebten Mal sorgt das Nideggener Burgenmuseum – in Kooperation mit der Kulturinitiative des Kreises Düren – für mörderische Stimmung. Ab 19.30 Uhr ist am 11. Oktober kriminalistischer Spürsinn gefragt: Neben Christiane Dieckerhoff ist die bekannte Schauspielerin Ulrike Bliefert zu Gast, um aus „Die Samariterin“ zu lesen. Der Spiegelbestseller-Autor Wolfgang Burger und Hilde Artmeier bringen ihren Krimi „Gleißender Tod“ mit. Wie stets bekommen die Gäste Kostproben aus allen drei Büchern serviert. Im „Rollsystem“ machen die Krimiautoren im Bergfried der Burg auf ihr neues Buch neugierig. Markante Szenen werden jeweils einem Drittel der Besucher vorgetragen, ohne allerdings zuviel zu verraten. Nach jeder Hörprobe gehen die Zuhörer dann zur nächsten Lesestation, um in die nächsten beiden Krimis einzutauchen.

Während in der Eifelregion hitzig über die Rückkehr des Wolfes diskutiert wird, hat Krimiautorin Christiane Dieckerhoff nächsten Freitag brisanten Stoff dabei, wenn sie zum Lese-Event „Mord(s)vergnügen“ auf Burg Nideggen anreist. In ihrem vierten Krimi „Spreewaldwölfe“ muss ihre Kommissarin Klaudia Wagner erneut auf Mörderjagd gehen. Die einzigartige Wald- und Wasser-Landschaft, in der die Polizistin ermittelt, sorgt für zahlreiche Gänsehautmomente. Die Autorin und ihr Phantasiegeschöpf stammen allerdings nicht von der Eifeler Rur, sondern aus dem nördlichen Ruhrgebiet – also mit „h“. Seit zehn Jahren schreibt Christiane Dieckerhoff Bücher und bislang ist jedes Jahr eines ihrer Manuskripte veröffentlicht worden. Ihren Beruf als Kinderkrankenschwester hat sie mittlerweile aufgegeben. Ihre Krimis veröffentlicht sie unter realen Namen, Liebesromane allerdings lieber unter wohlklingenden Pseudonymen.

Um 400 Seiten zu schreiben, braucht es neben einem Talent fürs Geschichtenerfinden vor allem eine ordentliche Portion Ausdauer. Und Überblick: Welche Figur weiß in meiner Parallelrealität wann was? Das muss ich immer im Auge haben,

erzählt beispielsweise die Spezialistin für verzwickte Situationen.

Einlass zu dem mörderischen Lesevergnügen ist ab 18.45 Uhr. Das Jazzduo „Ladybirds“ stimmt die Besucher während eines Imbiss‘ musikalisch auf den Abend ein. Im Eintrittspreis von 18,00 Euro pro Person ist ein Getränk enthalten. Karten und weitere Informationen gibt es im Burgenmuseum (Telefon: 02427 – 6340), sowie in der Buchhandlung „Lesezeichen“ in Kreuzau (Telefon: 02422 – 504886).

Organisatoren und Sponsoren stellten mit Museumsleiterin Luzia Schlösser (r.) das diesjährige Krimiprojekt vor. [Foto: KDN]

Am Folgetag, Samstag, 12. Oktober, kommen jugendliche Spürnasen im Alter von sieben bis zehn Jahren ab 16.30 Uhr auf ihre Kosten. Die Autorin Christina Foshag liest aus ihrem fröhlich-spannenden Buch „5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel“. Lustige Geister, ein verwunschenes Burghotel, Gespenstermädchen Melinda und die Streiche der Zwillinge Jost und Kurt sorgen für gute Unterhaltung. Weitere Infos und Karten gibt es im Burgenmuseum (Telefon: 02427 – 6340).

Zu einer dritten hochkarätigen Lesung lädt die Kulturinitiative am Freitag, 22. November, um 20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) in das Deutsche Glasmalereimuseum in Linnich ein. Dort liest die bekannte Schauspielerin Suzanne von Borsody aus „Erika oder der verborgene Sinn des Lebens“ aus der Feder von Elke Heidenreich. Die Autorin erzählt darin eine heitere, vorweihnachtliche Geschichte, bei der Erika, ein lebensgroßes Schwein aus Plüsch, eine Hauptrolle spielt. Das Trio Amati ergänzt die Lesung mit stimmungsvoller Musik. Karten zum Preis von 17,00 Euro sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Thalia in Jülich (Telefon: 02461 – 93780) sowie an der Abendkasse (19,00 Euro) erhältlich.

4.10.2019KulturNideggen0 Kommentare bwp

Bisher 0 Kommentare
Kommentar schreiben

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreiben Sie den Ersten.

Einen neuen Kommentar schreiben

Um einen neuen Komentar zu schreiben, melden Sie sich bitte mit ihrem Benutzernamen und Passwort an. Wenn Sie noch keinen EIFELON-Account haben, können Sie sich kostenlos und unverbindlich registrieren.


  1. *Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht
  2. Ein Passwort wird Ihnen an Ihre eMail-Adresse zugeschickt, Sie können es anschließend in Ihrem Benutzerberich leicht ändern.
  3. Den Button zur Registrierung finden Sie unter unserern folgenden Richtlinien:
Die Richtlinien für die Nutzung der EIFELON Diskussionsplattform
Die Benutzer bestätigen/akzeptieren mit ihrer Anmeldung unsere Richtlinien. Falls es im Nachhinein noch Änderungen an den Richtlinien gibt, werden die User beim nächsten Einloggen aufgefordert, die Richtlinien erneut zu bestätigen: Wir bieten Ihnen hier eine Plattform für sachliche und konstruktive Diskussionen. Um dies zu gewährleisten, behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Wir bitten Sie daher, durch die Einhaltung unserer Richtlinien zu einem freundlichen Gesprächsklima beizutragen.
1. Gegenseitiger Respekt
Bitte behandeln sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen.
Selbstverständlich werden Kommentare, die ehrverletzend, beleidigend, rassistisch, pornografisch oder auf andere Weise strafbar sind, nicht freigeschaltet.
2. Wortwahl und Formulierung
Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?
3. Benutzernamen
Diese genannten Richtlinien gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.
4. Quellenangaben und Verlinkungen
Wenn Sie Zitate verwenden, verweisen Sie bitte auf die Quelle und erläutern Sie deren Bezug zum Thema.
5. Zeichenbegrenzung
Die Länge eines Kommentars ist auf 1000 Zeichen zu begrenzen, um eine Moderation in einem adäquaten Zeitrahmen zu gewährleisten. Mehrteilige Beiträge können daher leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte sehen Sie davon ab, denselben oder einen sehr ähnlichen Kommentar mehrmals abzuschicken.
6. Werbung
Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Inhalte gewerblichen oder werbenden Charakters werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für politische Aufrufe aller Art.
7. Sonstige Hinweise
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Beiträge, die sich als falsch oder unwahr herausstellen, können auch im Nachhinein noch gelöscht werden. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, die gegen die Richtlinien verstoßen, machen Sie die Moderation bitte darauf aufmerksam. Schicken Sie einfach den Link des betreffenden Kommentars mit einer kurzen Erläuterung an redaktion@eifelon.de. Bei wiederholten oder besonders schweren Verstößen gegen diese Richtlinien behalten wir uns einen Ausschluss einzelner User vor.


zurück zur Startseite