EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Gesundheit

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreis Dürener Impfzentrum startklar

Sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, können die Menschen im Kreis Düren gegen Corona geimpft werden. Zeitgerecht wurde im ehemaligen Dürener Telekomgebäude ein Impfzentrum eingerichtet, in dem zu Beginn 1.000 Menschen pro Tag behandelt werden können. Die Kapazitäten lassen sich – falls nötig – verdoppeln.

18.12.2020 • Leben • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ministerium stimmt zu: Die von Landrat Spelthahn geforderten, strengeren Corona-Maßnahmen gelten ab dem 12. Dezember

Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales stimmte heute den gestern vom Landrat geforderten, strengeren Corona-Maßnahmen zu. In einer Video-Botschaft erklärte Wolfgang Spelthahn die Auswirkungen auf und die Einschränkungen für den Kreis Düren.

11.12.2020 • Leben • Kreise, Kreis Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kabarettist Jürgen Becker gibt für die Initiative Silent Rider Gas

Für die bundesweite Kampagne Silent Rider ergriff auch Kabarettist Jürgen Becker – ebenfalls leidenschaftlicher Motorradfahrer – das Wort. In einem kurzen Video macht er mit herrlichen Wortspielereien auf die Lärmbelästigung durch rücksichtlose Fahrer aufmerksam und appelliert, dass statt Krach auf den Straßen wieder „vill Harmonie“ herrschen solle.

11.12.2020 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Impfzentrum im Kreis Euskirchen in ehemaliger Eifelhöhenklinik

Der Kreis Euskirchen arbeitet mit Hochdruck an der Einrichtung eines Impfzentrums in der ehemaligen Eifelhöhenklinik in Marmagen.

27.11.2020 • Leben • Kreise, Kreis Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

In Roderath gibt es jetzt schnelle Hilfe bei Kammerflimmern

Die Löschgruppe Roderath der Freiwilligen Feuerwehr Nettersheim hat im Ort einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED) installiert, der auch von Laien genutzt werden kann und hilft, Leben zu retten.

20.11.2020 • Leben • Nettersheim, Roderath [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Journalismus in Corona-Zeiten

Corona erschwert auch uns Journalisten die gewohnte Arbeit. Doch wir bleiben am Ball und halten uns an die AHA-Regeln: Wir sind weiterhin aufmerksam, hoffnungsvoll und aufrichtig.

30.10.2020 • EditorialLeben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kreis Düren setzt Stadt Heimbach unter Druck

Mit einem seltsamen Brief an den noch amtierenden Heimbacher Bürgermeister setzt der Kreis Düren auf Konfrontation mit seiner Kreiskommune. Ein Kommentar.

16.10.2020 • Politik, Kommentar • Heimbach [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

7-Tage-Inzidenz der Stadt Aachen liegt bei 40, in der StädteRegion Aachen bei 30,4, in Alsorf bei 50,5

Die Zahl der Neuinfektionen in der Stadt Aachen und der StädteRegion Aachen steigen und die Inzidenzwerte erreichen kritische Werte.

2.10.2020 • Leben • Kreise, Städtereg. Aachen [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Schluss mit der Zettelwirtschaft – Kostenlose MeldeApp für Gastronomen, Veranstalter und Vereine

Die Erfassung der Kontaktdaten von Gästen und Besuchern ist für Restaurants, Hotels, Freizeitanbieter, Veranstalter und Vereine in Corona-Zeiten Pflicht. Mit der kostenfrei nutzbaren MeldeApp Eifel – entwickelt von der Eifel Tourismus – ist nun Schluss mit der Zettelwirtschaft.

11.9.2020 • Leben • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kostenfreie Physiotherapieschule in Mayen eröffnet

Wer sich zum Physiotherapeuten ausbilden lassen möchte, kann im Gemeinschaftsklinikum ganz neue Wege gehen: Statt teuer für die Ausbildung zu zahlen, stehen seit September kostenfreie Plätze zur Verfügung. So soll qualifizierter Nachwuchs für das eigene Unternehmen, aber auch für die Region geschult werden.

4.9.2020 • Leben • Eifel [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Gesundheit

Land verschiebt Impfbeginn um eine Woche

Der Impfstart für über 80-Jährige verschiebt sich in ganz Nordrhein-Westfalen um eine Woche vom 1. auf den 8. Februar. Dies hat das NRW-Gesundheitsministerium am heutigen Mittwoch überraschend bekanntgegeben. Hintergrund sind Lieferengpässe des Impfstoffes. Damit geht auch das Impfzentrum des Kreises Euskirchen in der ehemaligen Eifelhöhenklinik in Marmagen erst am 8. Februar an den Start. Unverändert bleibt dagegen der Termin der Anmeldungen: Ab dem 25. Januar können sich die Seniorinnen und ...weiterlesen
22.1.2021 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

Gesundheitsamt bleibt auch über die Feiertage erreichbar

Das Gesundheitsamt des Kreises Düren arbeitet auch an allen Feiertagen mit Hochdruck an der Bekämpfung der Corona-Pandemie und bleibt Ansprechpartner für Betroffene. Für allgemeine Fragen ist zudem die Corona-Hotline von Montag, 28. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 30. Dezember, jeweils von 9.00 bis 14.00 Uhr unter der Telefonnummer 02421- 221053920 erreichbar. Die Dienststellen der Kreisverwaltung Düren, Jülich und das Straßenverkehrsamt sind an Heiligabend, 24. Dezember, sowie vom Montag, 28. Dezember, bis ...weiterlesen
18.12.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

„Weihnachten anders feiern“: Info-Flyer zum Schutz vor Ansteckung

Bald ist Weihnachten und viele freuen sich die gemeinsame Zeit mit der Familie. Das gilt vor allem für ältere Menschen. Gleichzeitig sind sie bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus besonders gefährdet. Es gibt viele Ideen dafür, an den Feiertagen zusammenzukommen und trotzdem die Infektionsgefahr gering zu halten. Man kann sich zum Beispiel draußen bei einem Spaziergang treffen. Aber auch in Innenräumen kann man dafür sorgen, das Ansteckungsrisiko gering zu halten. ...weiterlesen
18.12.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Betreuung in den Kindertageseinrichtungen

Die Dynamik der Corona-Pandemie macht an vielen Stellen kurzfristiges Handeln notwendig. Das ist auch jetzt wieder der Fall und betrifft unter anderem die Kindertagesbetreuung. Dazu hat das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen heute (11.12.2020) eine Information veröffentlicht. Grundsätzlich gilt: Kinder, für die der Besuch in ihrem Kindertagesbetreuungsangebot unverzichtbar ist, bekommen ein Betreuungsangebot. Wenn Eltern Hilfe und eine Betreuung brauchen, bekommen sie diese. Das gilt ausdrücklich ...weiterlesen
11.12.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Unternehmer stiftet 20.000 Masken für Hospizdienste in der StädteRegion Aachen

[Foto. Andreas Herrmann]
StädteRegion Aachen. Soner Akcay und Ahmethicri Agirman vom Business Network Aachen haben jetzt am Aachener Tivoli 20.000 FFP2-Masken an Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier und Stadtdirektorin Annekathrin Grehling überreicht. Hospizdienste aus Stadt und StädteRegion Aachen werden die Masken künftig für ihre Arbeit nutzen. „Wir hoffen, mit diesem Beitrag die erneute Ausbreitung der Pandemie weiter eindämmen zu können und so den Bürgerinnen und Bürgern das Gefühl von Sicherheit im täglichen Alltag zu ...weiterlesen
11.12.2020 • Kreise, Städtereg. Aachen redaktion

Pflegewohnheim Vettweiß braucht Unterstützung

Unter den Infizierten in der Gemeinde Vettweiß sind auch zehn Bewohner des Pflegewohnhauses am Tannenweg in der Ortschaft Vettweiß. Es ist dann nicht verwunderlich, dass auch Pflegepersonal betroffen ist. Niemand kommt den kranken und alten Menschen näher, als das Pflegeteam. Zwischenzeitlich sind vier Mitarbeiter erkrankt. Das führt leider zwangsweise zu einem Engpass beim Personal. Viele Menschen haben gerade zu Beginn der Pandemie im Frühjahr vielfach ihre Hilfe angeboten, die nur ...weiterlesen
11.12.2020 • Vettweiß redaktion

Corona-Impfzentrum im ehemaligen Telekom-Gebäude

Der Kreis Düren wird sein Impfzentrum im ehemaligen Telekom-Gebäude in Düren "Am Ellernbusch" einrichten. Das Gebäude sei ideal, sowohl mit Blick auf seine Lage als auch seine Erreichbarkeit, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn in seiner Video-Botschaft. Zunächst sollen nach Empfehlungen des Robert Koch-Institutes Risiko-Patienten geimpft werden, also zum Beispiel Bewohner in Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Das Impfzentrum soll spätestens Mitte Dezember zur Verfügung stehen. Wie viele Menschen zunächst geimpft werden können, ist ...weiterlesen
27.11.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Die Farbe Lila: Kinderklinik macht sich stark für Frühchen

Auch die Koblenzer Kinderklinik leuchtete am Welttag der Frühchen lila. [Foto: privat]
Vergangenen Dienstagabend erstrahlten weltweit viele, unverwechselbare Gebäude in leuchtendem Lila: Der Olympiaturm in München, das Empire State Building in New York und die Oper in Sydney. Unter anderem auch die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein am Kemperhof. Hintergrund ist der Welt-Frühgeborenen-Tag. Der Aktionstag möchte unter dem Motto „Purple for Preemies“ über Landes- und Ländergrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren. Deutschlandweit werden pro Jahr zirka 60.000 Kinder ...weiterlesen
20.11.2020 • Koblenz bwp

Drohende Geflügelpest: Halter haben eine Meldeverpflichtung über die Anzahl ihrer Tiere

Die Geflügelhalter werden zur Vorsicht aufgerufen und an die Meldepflicht erinnert. [Foto: zdenet/pixabay]
Mit Blick auf den Ausbruch der Geflügelpest im Norden Deutschlands hat das Veterinäramt des Kreises Düren alle gewerblichen und privaten Geflügelhalter im Kreisgebiet unabhängig von der Anzahl ihrer Tiere an ihre Meldeverpflichtung gegenüber der Tierseuchenkassen NRW und dem Kreis Düren erinnert. In seinem Schreiben an die über 1.000 Geflügelhalter weist das Veterinäramt zudem auf die dringend einzuhaltenden Biosicherheitsmaßnahmen hin. Zwar bestehe zurzeit keine gesetzliche Aufstallungsverpflichtung im Kreis Düren, doch die ...weiterlesen
20.11.2020 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Verstärkung für das Kreis-Gesundheitsamt

Nach der Begrüßung machten sich die Soldaten an ihrem neuen Arbeitsplatz gleich an die Arbeit. [Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen]
„Ich freue mich sehr, dass die Bundeswehr uns ab heute bei der Kontaktpersonennachverfolgung im Gesundheitsamt unterstützt“, sagte Landrat Markus Ramers, als er am heutigen Montag zehn Soldatinnen und Soldaten im Kreishaus begrüßte. „Wir leben gerade in einer schwierigen und herausfordernden Zeit – da ist jede helfende Hand willkommen.“ Die Bundeswehrsoldaten sind aus Holzminden angereist, wo sie mit ihrem Panzerpionierbataillon stationiert sind. Einige von ihnen waren schon in anderen Gesundheitsämtern im ...weiterlesen
13.11.2020 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

mehr Texte