"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Inklusion

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gala zur Aktion „Mission Wir“: Das Glück, wenn der „Puls“ pocht . . .

Mit Musik, Gesang, Tanz, Talks und vermutlich vielen persönlichen Glücksmomenten endete die Inklusions-Kunstausstellung „PULS – Stadt, da pocht ein Herz“ am Sonntag, keine 250 Meter von ihrem Austragungsort im Euskirchener Stadtmuseum entfernt, nämlich im „Casino“ an der Kaplan-Kellermann-Straße.

3.2.2018 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bügelservice der Nordeifelwerkstätten: jetzt noch näher am Kunden

Bianca Tollkemit und ihre Kollegen freuen sich über die neue Umgebung und direkte Kundenkontakte: Der „Bügelprofi“ der Nordeifelwerkstätten (NEW) ist in den Euskirchener HIT-Markt in der Georgstraße umgezogen. Unternehmen, aber auch Privatpersonen können den Service nutzen.

9.6.2017 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NEW baut mobile Küche für Jugendbus

Bei den Nordeifelwerkstätten wird gerne etwas Neues ausprobiert. Jetzt bauten die Jugendlichen Kevin Özdemir und Maximilian Meyer mit ihrem Gruppenleiter Klaus Heimerich eine mobile Küche für den Jugendbus „“Linie Zwo“.

12.5.2016 • Leben • Nettersheim, Zingsheim [pg]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Inklusion

Wer hat Ideen für ein gutes Miteinander?

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat einen neuen Preis ins Leben gerufen: Der „Mitmän“ richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Er zeichnet Ideen und Beiträge für eine inklusive Gesellschaft aus. Es geht um besonders kreative und innovative Ideen, die einen Beitrag für ein offenes und vielfältiges Miteinander leisten. Die Projekte sollen die Zukunft der Gesellschaft im Blick haben und für gegenseitigen Respekt, Solidarität, Toleranz und Humanität ...weiterlesen
14.6.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Jetzt zur kreativen Sommerakademie anmelden

Gemeinsam Kunst- und Kulturprojekte verwirklichen. [Foto: Niclas Rimek]
Bei der Sommerakademie 2019 am 16. Juni geht es kreativ zu, versprechen die Veranstalter, das Amt für Inklusion und Sozialplanung der StädteRegion Aachen und die Caritas Betriebs- und Werkstätten. Von 12.30 bis 18.00 Uhr laden sie Menschen mit und ohne Behinderung in die Caritas-Werkstatt (Honigmannstr. 13, 52146 Würselen) zu verschiedenen kostenlosen Workshops ein: Percussion, Chor, Gebärdentheater, Tanz und Kunstobjekt stehen zur Auswahl. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bis 31. Mai ...weiterlesen
10.5.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Leichter Anträge für Inklusionsprojekte stellen

Ein Theaterprojekt, Rollstühle für eine Basketballmannschaft oder ein Kurs in Gebärdensprache: Projekte, die das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung fördern, unterstützt die StädteRegion auch finanziell. Neu: Anträge können jetzt einfacher gestellt werden. Das Inklusionsamt hat die Förderrichtlinie überarbeitet. Auch kleine Beträge werden nun ausgezahlt. Antragsteller können Einzelpersonen, Vereine und Initiativen aus der StädteRegion Aachen sein. Weitere Informationen gibt es unter www.staedteregion-aachen.de/inklusion.
5.4.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Apps unterstützen Seh- und Hörbehinderte beim Kinofilmschauen

Die Apps „Greta“ und „Starks“ unterstützen Seh- und Hörbehinderte beim Kinofilm schauen. „Greta“ macht akustische Filmbeschreibungen (Audiodeskriptionen) für sehbehinderte Menschen zugänglich. Für gehörlose bzw. gehörgeschädigte Kinobesucher werden mittels „Starks“ Untertitel abgespielt. Die Synchronisation der Apps erfolgt über den Soundtrack des jeweiligen Films. Dadurch finden die Applikationen unabhängig von einem bestimmten Kinosaal sowie in jedem Open-Air-Kino die richtige Stelle. Dies hat nicht nur Vorteile für die Nutzer. Auch Kinobetreiber müssen durch ...weiterlesen
5.1.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

„Nichts über uns, ohne uns!“ – Jetzt zur Tagung anmelden

Am Freitag, 13. Januar 2017, findet die kostenfreie Fachtagung „Nichts über uns, ohne uns!“ des städteregionalen Inklusionsamtes ab 9.30 Uhr im Haus der StädteRegion (Mediensaal E 072, Zollernstraße 16, 52070 Aachen) statt. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen. Um eine Anmeldung bis 6. Januar per Mail an inklusionsamt@staedteregion-aachen.de wird gebeten. Eine wichtige Forderung der UN-Behindertenrechtskonvention ist die gesellschaftliche Beteiligung von Menschen mit Behinderung nach dem Grundsatz „Nichts über uns, ohne uns!“. ...weiterlesen
16.12.2016 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Barrierefrei zur Kunst

Mit immerhin acht von 16 Kriterien, die „barrierefrei zur Kunst“ möglich machen, ist auch das Leopold-Hoesch-Museum in Düren dabei. Wo das überhaupt im Rheinland möglich ist, kann man jetzt als neues Serviceangebot auf der Internetseite www.kunst-im-rheinland.de nachsehen. Über 50 Kunstmuseen werden dort aufgelistet. Die aufgeführten Kriterien entsprechen nicht explizit den gesetzlichen Vorgaben, die sich meist auf architektonische Bedingungen wie Aufzüge oder behindertengerechte WC-Anlagen beziehen. Sie umfassen auch die kommunikativen Angebote ...weiterlesen
5.8.2016 • Umland, Düren Gast Autor

Menschen mit Behinderung sollen leichter Arbeit finden

Menschen mit Behinderung sind trotz Inklusionsbemühungen häufiger arbeitslos als andere. Gründe hierfür sind mögliche Vorbehalte der Arbeitgeber hinsichtlich der Leistungsfähigkeit, in einigen Fällen auch fehlende Kenntnisse der Arbeitgeber über Fördermöglichkeiten. Die Kooperationsvereinbarung „Aachener Bündnis für Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben” soll Menschen mit Behinderung einen Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt ermöglichen und Arbeitgebern deren Einstellung erleichtern. Die Vereinbarung wurde zwischen StädteRegion Aachen, Agentur für Arbeit Aachen-Düren, Deutscher Rentenversicherung Bund, Deutscher ...weiterlesen
29.7.2016 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Stolz auf den „Stolzen Hans“

Der stolze Hans heimste nun beim Filmfestival einen dritten Platz ein. [Foto: bwp]
Schon bei der Werkschau im März lösten die Animationsfilme, die bei den diesjährigen Kreativ-Tagen der Hans-Verbeek-Schule in der Heimbacher Kunstakademie entstanden, große Begeisterung aus. (EIFELON berichtete: https://eifelon.de/region/kreativitaet-steckt-jeden-an.html) Nun konnten die jungen Filmemacher aus Euskirchen einen tollen Erfolg verbuchen: Beim Dortmunder Wettbewerb "DrehMomente" räumte ihr Film "Der stolze Hans", der unter der Regie von Stefan Neudeck Bild für Bild entstand, in der Alterskategorie "Sieben bis dreizehn Jahre" den dritten Platz ab.
24.6.2016 • Eifel bwp

Freundschaftsangeln: ASV zieht Sieg an Land

Schon seit über 30 Jahren richtet der Angelsportverein (ASV) Zülpich das inklusive Freundschaftsangeln für Menschen mit und ohne Behinderung aus. Nach dem Rekordergebnis von acht Fischen und 3.210 Gramm für den Sieger im letzten Jahr machten es die Fische den Mitarbeitern der Nordeifelwerkstätten (NEW) und Bewohnern des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) in Bürvenich diesmal schwer, den Sieg davonzutragen. Gewonnen haben Uli Corpys (ASV) mit 1.300 Gramm vor Jerzy Kasak (ASV) mit ...weiterlesen
17.6.2016 • Zülpich bwp

3.000 Euro für Gala Tolbiac

Carolin Salmon (v.r.), Simone Böhm, Kerstin Zimmermann, Loic und Max sowie Rolf Emmerich (hinten) bei der Spendenübergabe an die Gala Tolbiac, ein Benefizzyklus, dessen Erlöse an das Heilpädagogische Zentrum „Haus Lebenshilfe“ und an die Nordeifelwerkstätten gehen. [Foto: Michael Thalken/epa]
3.000 Euro Erlös aus dem Trikotverkauf des Nordeifeler Energieversorgers „ene“ bei der „Tour de Ahrtal“ wurden jetzt beim Adventsmarkt in Blankenheimerdorf an Rolf Emmerich, den Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) „Haus Lebenshilfe“ überreicht. Das HPZ in Bürvenich ist eine gemeinnützige Einrichtung für rund 180 stationäre und 300 ambulante Schützlinge mit Handicaps. „Haus Lebenshilfe“ wird seit Jahrzehnten über eine Wohltätigkeits-Gala unterstützt, die seinerzeit von HPZ-Geschäftsführer Willy Emmerich und dem Redakteur Otto ...weiterlesen
11.12.2015 • Kreise, Kreis Euskirchen pg

mehr Texte