"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Römer

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Eifelwasserleitung nach Köln: Altes und Neues vom „Römerkanal“

Der „Römerkanal“, die 130 Kilometer lange Wasserleitung von der Eifel nach Köln, gilt als eines der faszinierendsten antiken Bauwerke nördlich der Alpen. Wegen Straßenbaumaßnahmen mussten nun einige Segmente entfernt werden. Die Denkmäler wurden fachgerecht restauriert und fanden neue Standorte.

30.11.2018 • Kultur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Schön sein über den Tod hinaus: Sensationeller Grabfund aus der Römerzeit

Bei Bauarbeiten zur Erweiterung des Zülpicher Gewerbegebiets stieß der für den Bodenabtrag zuständige Bagger auf das Grab einer jungen Römerin, die im dritten Jahrhundert nach Christus mit wertvollen Grabbeigaben bestattet wurde. Ein Sensationsfund, der nicht nur Archäologen fasziniert.

3.8.2018 • Kultur • Zülpich [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kulinarisches und Informatives aus der Zeit der Römer

Wer sich für Römische Geschichte am Rhein und in der Eifel interessiert, hat am 17. Mai die Qual der Wahl, denn an diesem Abend finden gleich zwei Veranstaltungen (in Weilerswist-Metternich und in Bonn) zum Thema statt.

11.5.2018 • Kultur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

In Köln wieder vereint: Kopf und Körper von „Stadtmutter“ Agrippina

Mit einer Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum feiert Köln den 2.000. Geburtstag von „Stadtmutter“ Agrippina, die am 6. November 15 am Rhein geboren wurde. Unter den Exponaten eine spektakuläre Leihgabe: Erstmals wieder ist der Kopf mit dem dazugehörigen lebensgroßen „Rest“-Körper der machtgierigen Herrscherin zu sehen.

4.12.2015 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Eifeler Wasser für Colonia

„Das Wasser für Kölle ist joot“ – Eine Topwasserqualität war für die Römer essentiell, auch für ihre Stadt Colonia. Aber woher stammte das Wasser und wie kam es nach Köln? Lesen Sie mehr über die gleichnamige Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum, den Römerkanal-Wanderweg und was hat es mit der Verlosung auf sich?

14.8.2015 • Kultur • Umland, Köln [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Raub im Römerlager „Marcomagus“

Man schreibt das Jahr 325 nach Christus und die Aufregung in der Römersiedlung Marcomagus ist groß: In der Nacht wurde das Schatzhaus am Matronen-Heiligtum geplündert und seitdem ist der Hohepriester Magus spurlos verschwunden… Vor dieses Szenario sind die Teilnehmer des Mitmach-Krimis aus der Römerzeit gestellt, die bei einem Rundgang durch den archäologischen Landschaftspark den „Frevel auf dem Tempelberg“ aufklären können.

23.4.2015 • Kultur • Nettersheim [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Opus caementitium – Der Beton der Römer kam aus Iversheim

Nur durch Zufall wurde die „Römische Kalkfabrik“ beim Bau einer Wasserleitung Mitte der 1960er Jahre entdeckt und in der Folge vom Rheinischen Amt für Bodendenkmalpflege ausgegraben. Sechs Öfen, um Kalk zu brennen, wurden dabei freigelegt, „Opus caementitium“ hieß der aus dem gebrannten Kalk hergestellte Beton der Römer.

9.1.2015 • Kultur • Bad Münstereifel, Iversheim [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Exkursion ins Land der Niflungen

Heimbach: Das Gebiet zwischen Bleiberg, Kermeter, Badewald und Neffeltal hat Geschichte geschrieben. Bereits die Kelten bauten in dieser Region Bodenschätze ab und zu römischer Zeit kreuzten sich hier wichtige Handelsstraßen. Wer die Landschaft „lesen“ kann, entdeckt auch 2000 Jahre später noch zahlreiche Spuren früherer Besiedlung und wirtschaftlicher Nutzung. In der…

9.10.2014 • Leben • Heimbach [bwp]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Römer

Römischer Knabenkopf jetzt als Nachbildung für Zuhause

Der römische Knabenkopf war einer der Höhepunkte der vergangenen Ausstellung. [Archiv-Foto: pg]
Ab sofort kann sich jeder ein Stück Zülpicher Geschichte in die eigenen vier Wände holen. Der römische Knabenkopf, der in der Ausstellung „Leben in Zülpich – Funde aus 7.000 Jahren“ zu sehen war und alle Plakate und Flyer zur Ausstellung zierte, kann nun als Abguss im Museumsshop vorbestellt werden. Zur Auswahl stehen eine weiße Betonvariante, die fürs Ausstellen im Außenbereich geeignet ist, sowie eine nach dem Original handkolorierte Kalkvariante für ...weiterlesen
28.8.2015 • Zülpich pg

Römer- und Eburonenlager

Auch in diesem Jahr werden Legionäre, Zivilisten und Handwerker der LEGIO XV PRIMIGENIA vom Niederrhein und Mitglieder der Eburonengruppe Dekadentix aus Euskirchen in der Grünanlage am Naturzentrum Eifel ihre Zelte aufschlagen. Am 30. und 31. Mai bieten sich so lebendige Einblicke in das Alltagsleben römischer und vorrömischer Zeit. Neben Führungen durch das Lager können Besucher sich im Bogenschießen üben, Handwerkern bei ihrer Arbeit zuschauen oder römische und keltische Küche kennenlernen. ...weiterlesen
21.5.2015 • Nettersheim bwp

Mitmach-Krimi aus der Römerzeit

Historisch gewandete Komparsen sorgen beim Mitmach-Krimi für römisches Flair. [Foto: privat]
Am Sonntag, dem 19.4., startet um 14.00 Uhr die abenteuerlich-kriminalistische Rallye „Der Frevel auf dem Tempelberg“. Findige Amateur-Detektive können sich auf Spurensuche durch den archäologischen Landschaftspark begeben und anhand von verteilten Hinweisen aufdecken, wer die Untat im Matronentempel begangen hat. Zur Premiere der neuen Archäo-Krimi-Touren sind die einzelnen Rate-Stationen durch römische Komparsen belebt. Die Vorlage zu dem spannenden Mitmach-Krimi stammt aus der Feder des Schriftstellers Michael Kuhn, der sich – ...weiterlesen
16.4.2015 • Nettersheim bwp

mehr Texte