"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die deutsche Energiewende aus Norwegischer Sicht

Wie sieht man in anderen Ländern die Deutsche Energiewende? Stimmen und eine PowerPoint-Präsentation aus Norwegen, welche die deutsche Vorreiterrolle kritisch beleuchten, eröffnen neue Perspektiven auf das Lieblingsthema unserer Politiker.

14.12.2018 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Schlüsselübergabe am Dorint Hotel Düren

Nach gerade einmal 21 Monaten Bauzeit konnte jetzt im Herzen der Kreisstadt Düren ein neues Dorint-Hotel feierlich eröffnet werden. F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel betonte, dass das Hotel auch einen symbolischen Charakter für Düren besitze.

7.12.2018 • Wirtschaft • Umland, Düren [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Hüten Sie sich vor kommunistischen Kängurus, die bei Ihnen einziehen wollen!

Die „Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling sind ein Bestseller geworden. Das Altonaer Theater hat eine Bühnenversion kreiert und damit das Dürener Publikum begeistert.

30.11.2018 • Kultur • Umland, Düren [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert

Deutschland 2017: Ratlose Bürger wohnen in zerstörten Landschaften, mit Lärm und Konflikten konfrontiert. Der Journalist und Autor Jörg Rehman befragt Experten und Menschen vor Ort in seinem packenden Kino-Film aus den Hotspots der deutschen Klimawende-Wirklichkeit. Sonntag, 2. Dezember, in Aachen im Kino.

23.11.2018 • Kultur • Umland, Aachen [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Weil ich was gelernt habe!“ ….. „Weil ich es sehr gut fand!“ ….. Viel Lob für das Dürener Kinderparlament

Vor über 30 Jahren wurde das Dürener Kinder- und Jugendparlament ins Leben gerufen. Hier können die Pänz selbstbewusst Fragen an Politiker stellen und aufzeigen, welche Missstände sie beschäftigen. Seit 15 Jahre richtet sich sich dieses Diskussionsangebot jedoch nur noch an Grundschulkinder.

16.11.2018 • Pänz • Umland, Düren [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bonner Jubiläum: LandesMuseum wird 200 Jahre alt

2020 feiert das Bonner LandesMuseum sein 200-jähriges Bestehen. Deshalb wird dem altehrwürdigen Haus nun eine grundlegende Renovierung verordnet, um die Geschichte der Region noch besucherfreundlicher präsentieren zu können.

13.11.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats November 2018: Panthergriff eines römischen Weinkrugs

Ein als Panther modellierter Griff eines römischen Weinkruges ist momentan als „Fund des Monats“ im Foyer des Bonner LandesMuseums zu sehen. Das Fragment wurde bei Ausgrabungsarbeiten in der Aachener Rommelsgasse entdeckt.

9.11.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

NRW-weite Volksinitiative „Straßenbaubeiträge abschaffen“

Der Druck der Wähler auf die Landesregierung, die ungerechten Straßenbaubeiträge abzuschaffen, wird größer. Jetzt hat der Bund der Steuerzahler eine NRW-weite Volksinitiative gestartet. Die Bürger sind eingeladen, sich zu beteiligen.

2.11.2018 • Politik • Umland, Düsseldorf [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Gerhard Wagner: „Sieh da, sieh da, Timotheus!“ – Achtung! Pass auf!

Es ist nicht zu leugnen: Der Herbst kommt. Schon am ersten Oktoberwochenende zogen die ersten Kranichformationen über die Eifel gen Süden.

19.10.2018 • Kultur • Umland [gw]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bonn? Bern? Oder doch Verona? – Ein bundesweiter Geschichtsverein geht auf Spurensuche

Zu ihren traditionellen Jahrestagung trafen sich die Mitglieder des Dietrich von Bern-Forums diesmal in Bonn. Die Vorträge der bundesweit angereisten Referenten machten neugierig, die ehemalige Bundeshauptstadt neu zu entdecken.

12.10.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]

mehr Texte

Land & Leute aus Umland

„Kollergang“ im Kreisel erinnert an alte Papiertradition

Nicht nur Dürens Bürgermeister Paul Larue (r.) freut sich über den neuen Hingucker. [Foto: mah]
Es gibt einen neuen Hingucker bei der Einfahrt in die Stadt an der Monschauer Straße kurz vor der Kreuzung Rölsdorf/Düren/Lendersdorf. Hinter dem Stein mit der Aufschrift „Papierstadt Düren“ wurde im „Jahr des Papiers 2018“ ein alter Kollergang aufgestellt, ein Denkmal aus den früheren Tagen der Papierherstellung. Holger Autenrieb, Inhaber und Geschäftsführer der Papierfabrik Niederauer Mühle, hat dieses Relikt bislang aufbewahrt und es jetzt der Stadt zur Verfügung gestellt. Willi Katterbach ...weiterlesen
14.12.2018 • Umland, Düren redaktion

Ehrungen bei Dürener Karnevalsgesellschaften

Robert Halstein (r.) ehrt Prof. Dr. Herbert Schmidt. [Foto: privat]
Die 1. DKG Kruuschberger Funken und der KG Närrische Norddürener gehen weiter gemeinsame Wege: Erstmals legten sie den traditionellen „Pluutentreff“ und den Corpsapell zusammen. "In immer schwerer werdenden Zeiten für die Karnevalisten ist es mehr als sinnvoll, gemeinsam Akzente zu setzen und Kräfte zu bündeln“, sagte Dr. Herbert Schmidt, Präsident der Närrischen Norddürener. Die Ernennung zweier Ehrensöldner bei den Kruuschberger Funken gehörte an diesem Abend dazu. Für mehr als 33 ...weiterlesen
23.11.2018 • Umland, Düren pg

Elmar Valter: Fotoausstellung „Der Transparente Raum II“

Elmar Valter (3.v r.), Esther Kaschel (2.v.l.) mit Landrat Wolfgang Spelthahn (r.), Käthe Rolfink, Peter Bernards und Frank Günter Zehnder (l.). [Foto: PKD]
Dass ein Künstler auch gleich das musikalische Programm seiner Ausstellung gestaltet, kommt so gut wie nie vor. Im Kreishaus Düren war das jetzt der Fall: Zur Eröffnung seiner Ausstellung "Der Transparente Raum II" spielte Elmar Valter, Fotograf und Musiker, unter anderem auch Beatles-Stücke. "Sie sind ein Multitalent", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn. Valter, Jahrgang 1968, nutzt bei seinen Fotografien die Effekte von Spiegeln und Glas, um surreale Bildwelten zu schaffen. "Diese ...weiterlesen
9.11.2018 • Umland, Düren redaktion

Countdown fürs Dürener Dorint-Hotel

In knapp einem Monat wird das Dorint-Hotel im neuen Dürener Bismarck-Quartier eröffnen. "Ich fiebere diesem Termin entgegen", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, der die Realisation des Quartiers auf dem ehemaligen Gelände der Dürener Stadthalle maßgeblich initiiert hat. Noch wird fieberhaft gearbeitet. Dass der Eröffnungstermin am 3. Dezember aber eingehalten wird, ist ausgemachte Sache. "Wenn alle Baustellen so gut koordiniert wären wie diese hier, wären wir in Deutschland weiter", unterstrich Spelthahn. Bei ...weiterlesen
9.11.2018 • Umland, Düren redaktion

Witholt Franke mit dem DHG-Lehrerpreis ausgezeichnet

Witold Franke im AstroLab des Science College Overbach. [Foto: ScienceCollegeOverbach]
Witold Franke, pensionierter Oberstudienrat des Gymnasiums Haus Overbach, Jülich, und Gabriela Ernst, Berlin, wurden von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) für ihr überragendes Engagement in der Gestaltung und Weiterentwicklung des Physikunterrichts ausgezeichnet. „Kinder sind von Natur aus neugierig. Inspirierende Lehrerinnen und Lehrer wie Gabriela Ernst und Witold Franke verstärken diese Neugier, so dass eine lebenslange Begeisterung und Faszination für Wissenschaft geweckt wird“, sagt DPG-Präsident Dieter Meschede. Witold Franke, seit zehn ...weiterlesen
9.11.2018 • Umland, Jülich redaktion

Vorsorgemaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest in der Eifel

Am 13. September wurden in Belgien an der Grenze zu Luxemburg und Frankreich zwei Wildschweine tot aufgefundenen, die mit dem hochansteckenden Erreger der Afrikanischen Schweinepest infiziert waren. Wegen des zusammenhängenden Waldgebietes der Eifelregion sind die grenznahen Veterinärämter sensibilisiert. Das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Kreises Düren hat schon sehr zeitig Vorsorge getroffen. So wurden die Jäger in seinem Zuständigkeitsgebiet schon seit Jahresbeginn über die für Schweine tödliche Erkrankung informiert, ...weiterlesen
21.9.2018 • Umland redaktion

LVR: Eine Million Euro für Biologische Stationen im Rheinland

Mit rund einer Million Euro will der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im nächsten Jahr die 19 Biologischen Stationen im Rheinland unterstützen. Geplant ist die Förderung von 16 neuen Projekten, für elf laufende wird sie verlängert. Schwerpunktthemen sind Kulturlandschaftspflege, Erhalt der Artenvielfalt und Insektenschutz. So erforscht die Biologische Station Leverkusen-Köln die Möglichkeiten für Streuobstwiesen im innerstädtischen Ballungsraum. Obstwiesen sind auch Thema im Rhein-Sieg-Kreis, dort sind außerdem im Rahmen der „Tage der Rheinischen ...weiterlesen
3.8.2018 • Umland Gast Autor

Kinderparlament: Grundschüler haken nach

Groß und klein diskutierten im Kinderparlament. [Foto: Stadt Düren]
„Wir nehmen uns genügend Zeit für Eure Anliegen“, versprach Bürgermeister Paul Larue zu Beginn des Kinderparlaments im Ratssaal und dankte den Pänz, dass sie sich für die Belange ihrer Schulen stark machen. „Wir leben in dieser Stadt davon, dass sich viele für andere einsetzen.“ Die Kinder hatten auch diesmal spannende Fragen mitgebracht, die von den Experten aus der Stadtverwaltung fast alle sofort beantwortet werden konnten. Wenn etwas erst nachgeprüft werden ...weiterlesen
15.6.2018 • Umland, Düren bwp

Gesprächsrunde zu Kindererziehung

Wie kann ich (wieder) Nähe zu meinem Kind aufbauen? Wie verhalte ich mich in Konfliktsituationen? Was kann ich tun, wenn das Kind provoziert? Zu diesen und weiteren Fragen rund um die Familie bietet die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der StädteRegion Aachen am 19. Juni Antworten. Die Gesprächsrunde „Familie heute“ findet von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Beratungsstelle in Eschweiler (Steinstr. 87) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um ...weiterlesen
8.6.2018 • Umland, Eschweiler js

Vortrag zum Arabischen Frühling

In der letzten Kulturveranstaltung vor der Sommerpause wird im Kulturhof Velbrück, Meckenheimer Straße 47 in Weilerswist-Metternich, Dr. Sarhan Dhouib am Dienstag, 19. Juli, über die Situation der Demokratie und Menschenrechte im nordarabischen Kulturraum sprechen. Dhouib - selbst Tunesier und Dozent für Philosophie an der Universität Kassel und Autor im Verlag Velbrück - weiß aus eigener Erfahrung sowie durch den engen Austausch mit nordafrikanischen Kollegen von der Umbruchssituation zu berichten. In ...weiterlesen
8.6.2018 • Weilerswist, Metternich pg

mehr Texte