EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Energiewende

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Energiewende: Reiten wir ein totes Pferd?

Der Anteil der erneuerbaren Energien im deutschen Strommix soll bis 2030 auf 65 Prozent steigen. Ein belastbarer Masterplan dafür existiert jedoch nicht. In einem umfassenden Papier kritisieren Wissenschaftler und Juristen die Irrwege deutscher Klimapolitik.

20.11.2020 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Investitionbeschleunigungsgesetz im Bundestag beschlossen

Massive Beschränkung zu Lasten unserer bürgerlichen Rechte und zugunsten der Windlobby hat der Bundestag im Schatten von Corona lock-down und US-Wahl-Spektakel durchgezogen.

6.11.2020 • Politik • Umland, Berlin [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Notstandsgesetze“ für die Windindustrie? EEG-Entwurf 2021 verstößt gegen Europarecht

Die Bundesregierung verstößt – laut Rechtsgutachten – mit ihrer aktuellen Novelle des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes gegen Europäisches Recht. Die Naturschutzinitiative fordert die Bürger auf, bei ihren Bundestagsabgeordneten zu protestieren.

30.10.2020 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Erneuerbare Energien per Notstandsgesetz erzwingen?

Der Autor und Dokumentarfilmer Jörg Rehmann kommentiert das Vorhaben der Bundesregierung, in einer Art „Notstands-Gesetzgebung“ sämtliche Rechtsschutzmittel für Bürger und Umweltverbände gegen Eingriffe im Rahmen der erneuerbaren Energien auszuräumen.

23.10.2020 • Politik • Eifel [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Unerwünschte Wahrheiten“: Ein Leuchtturm im Meer der Untergangshysterie

Wenn Sie sich nach einem Fernsehabend verzweifelt fragen, ob es nur noch Klima-Katastrophen-Hysteriker in den Mainstream-Medien gibt? Greifen Sie zu einem guten Buch…

16.10.2020 • Kultur • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ein neues CO2-Konzept: Lieber Wälder als Windräder

Das Konzept beschreibt, wie man kostengünstig und ohne einen Sinkflug der Industrie zu riskieren, die Pariser Klimaziele erreichen und sogar überbieten kann: Durch globale Aufforstungen.

9.10.2020 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Hubertus-Tower: Dezentraler Windstrom für den Hausgebrauch

Das neue Projekt von Hubertus Weckmann, dem Erfinder des nano-BHKW: Eine Windmaschine für den Hausgarten.

18.9.2020 • Wirtschaft • Hürtgenwald, Kleinhau [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Wind-Fragen an die Landrat-Kandidaten zur Kommunalwahl 2020 in der Eifel

Wie stehen die Landrats-Kandidaten in den Kreisen Düren und Euskirchen zur weiteren Wind-Industrialisierung der Eifel? Die AG-Windenergie Eifel+Börde hat sie vor der Kommunalwahl gefragt.

11.9.2020 • Politik • Eifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fünf Elektrobusse für den Kreis Düren

Landrat Spelthahn möchte nur noch CO2 freie Fahrzeuge für den Kreis Dürener ÖPNV anschaffen. Die ersten fünf Elektrobusse gehen nun im Dürener Stadtgebiet auf abgasfreie Fahrt.

21.8.2020 • Leben • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Investitions-Beschleunigungs-Gesetz: Der Berliner Weg in die Ökodiktatur?

Klage gegen Windanlagen bald nur noch etwas für Reiche? Ein neues Gesetz soll die Klagemöglichkeit von Bürgern und Naturschutzverbänden gegen Windanlagen drastisch einschränken. Wo bleibt der Gleichheitsgrundsatz vor dem Gesetz?

8.8.2020 • Politik • Umland, Berlin [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Energiewende

Wieviel ÖKO steckt im E-Auto?

Saubere Elektromobilität? [Foto: pixabay]
Es gibt sie noch, die Reportage, die sich mit zeitgeistigen Phänomenen auseinandersetzt und es wagt, dem Diktat der „richtigen“ Gesinnung mit mehr als nur einem kritischen Fragezeichen zu begegnen: Auf ARTE Die investigative Reportage „Umweltsünder E-Auto?“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zur „dunklen Seite“ der Energiewende. Die Spurensuche führt vom chinesischen Norden, über die Salzseen in Bolivien, die Vereinigten Staaten, Norwegen, die Schweiz und Frankreich bis in die ...weiterlesen
27.11.2020 • Eifel cpm

Hubertus-Tower bekommt Rotor

Die "Hochzeit" von Tower und Wind-Rotor auf dem MSC-Gelände in Kleinhau. [Foto: privat]
„Hochzeit“ auf dem Motocrossgelände: Für Donnerstag hatten Hubertus Weckmann und seine Crew den Kranwagen geordert. Der neu entwickelte Savonius-Rotor sollte in die bereitstehende Haltekonstruktion eingebaut werden. In den letzten sechs Wochen war auf dem Motorsportgelände des MSC Kleinhau der neun Meter hohe Turm für die neuartige Pilotanlage gewachsen. Nun soll das Herzstück der Windmaschine, ein zylinderförmiger Rotor, in die Konstruktion versenkt werden. Das Unikat des „Hubertus Towers“ wird, nach Einbau ...weiterlesen
13.11.2020 • Hürtgenwald, Kleinhau cpm

NI fordert: Keine weiteren Sonderbauflächen für WEA in der Verbandsgemeinde Prüm!

Die Schneifel (Verbandsgemeinde Prüm) ist ein europäisches Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet). Trotzdem beabsichtigt die Verbandsgemeinde, in diesem Schutzgebiet Flächen für die Errichtung von Windindustrieanlagen auszuweisen. Die NaturschutzInitiative (NI) hält es für rechtlich unzulässig und unverantwortlich, dass in dem geplanten Vorhabensgebiet keine FFH-Vorprüfung durchgeführt wurde. FFH- und Vogelschutzgebiete dienen dem Schutz von Wildtieren und nicht der Errichtung von Industriegebieten, schon gar nicht im Wald. Die NI lehnt daher die geplanten Sonderbauflächen in den ...weiterlesen
20.12.2019 • Kreise, Bitburg-Prüm cpm

DSGS hält Mahnwache für windradkranke Menschen

Die Deutsche Schutz-Gemeinschaft-Schall für Mensch und Tier e.V. (dsgs) hält am Freitag, 27. September, von 15.30 bis 18.30 Uhr auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes am Kölner Dom eine Mahnwache. Der Verein macht auf windradkranke Menschen aufmerksam. Betroffene und Unterstützer sind herzlich eingeladen. Ziel des Vereins ist es, das Recht auf Unversehrtheit und Lebensqualität (Artikel 2 und 20a Grundgesetz) durchzusetzen. Aufgrund des Vorsorgeprinzips fordert der Verein unter anderem solange den sofortigen ...weiterlesen
20.9.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Repowering Vlatten: Kreis Düren verschiebt Anhörungstermin

Heimbach gegen Repowering. [Foto: cpm]
Der Kreis Düren verschiebt den ursprünglich am 24. Juli vorgesehenen Anhörungstermin zum Repowering-Antrag in Heimbach-Vlatten. "Aufgrund der Anzahl und des Umfangs der vorgebrachten Einwendungen ist eine zweckgerechte Durchführung der Erörterung zu diesem Termin nicht möglich", teilt der Kreis auf den Bestätigungsschreiben an die Einwänder mit. Als neuer Erörterungstermin wird der 29. August 2019 ab 10.00 Uhr genannt. Der Ort der Veranstaltung ist - wie bisher - die Jugendhalle in Vlatten, ...weiterlesen
21.6.2019 • Heimbach, Vlatten cpm

Am 23. Mai für windkraftfreie deutsche Natur- und Kulturlandschaften in Berlin demonstrieren

Steh auf ! Fahr mit nach Berlin. [Quelle: Aktionsbündnis Pro Natur]
Das Aktionsbündnis Pro Natur zum Schutz unserer Heimat, Natur- und Kulturlandschaften fordert ein Ende der politischen Märchenstunde, die den Bürgern Wind-Monster, Maiswüsten und Flächen raubende Photovoltaik-Kraftwerke als Garanten des Klimaschutzes verkauft. Daher ruft das Bündnis bundesweit und damit auch die Eifeler auf, gemeinsam für ein Ende des zügellosen Ausbaus der Windenergie in Deutschland einzutreten. Die Demonstration startet pünktlich zum 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 14.30 ...weiterlesen
17.5.2019 • Eifel js

Zülpich zieht Wind-FNP zurück

Windpark Mülheim-Wichterich. [Foto: cpm]
Wie am Freitag aus dem Zülpicher Rathaus mitgeteilt wurde, soll der Antrag zur 20. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) zurückgezogen werden. Die FNP-Änderung betraf die Ausweisung von zwei weiteren Windkonzentrationszonen in Enzen und in Mülheim-Wichterich auf Zülpicher Stadtgebiet. Die Bezirksregierung ist der Ansicht, dass aufgrund verschiedener Einwendungen gegen die Planung eine gerichtsfeste Genehmigung der Zonen nicht möglich sei. Gegen die Planung gab es von verschiedenen Seiten heftigen Gegenwind. Die Stadt wird ...weiterlesen
22.2.2019 • Zülpich cpm

OVG Münster: Im Hambacher Forst gilt vorläufig Rodungsstopp

OVG beschließt Rodungsstop im Hambacher Forst. [Foto: cpm]
Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat mit Eilbeschluss am heutigen Freitag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist. Im Übrigen darf die RWE Power AG im Tagebau Hambach weiter Braunkohle fördern, solange sie nicht die bewaldeten Flächen des Hambacher Forsts in Anspruch nimmt. Damit hat das OVG die genehmigte Vollziehung des gültigen Hauptbetriebsplans ...weiterlesen
5.10.2018 • Kreise, Kreis Düren cpm

Vortrag „Stromnetze für die Energiewende – Chancen und Veränderungen im städtischen Raum“

Moderne Stromnetze sollen ein tragender Pfeiler zur nachhaltigen Energieversorgung werden. Mit der angedachten Zunahme des Stroms aus erneuerbaren Energien muss eine passende Netzinfrastruktur ausgebaut werden. Doch wie wirkt sich der Aus- und Umbau auf das Ortsbild aus? Auf diese Frage geben Dipl.-Ing. (FH) Sandra Sieber, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur, RWTH Aachen und Dipl.-Ing. Benjamin Casper, Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung, RWTH Aachen, in ihrem Vortrag „Stromnetze für die Energiewende ...weiterlesen
8.6.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Ein Jahr in die USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

Die nächste Bewerbungsrunde für das parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2019/2020 ist in diesen Tagen gestartet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinem Wahlkreis ein, sich an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligen. Jeder Stipendiat bekommt einen Bundestagsabgeordneten als Paten an die Seite gestellt. „Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz, sondern öffnet auch den Blick auf die ...weiterlesen
8.6.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

mehr Texte