"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Energiewende

Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Altmeiers „Arbeitsplan“: Ein Anschlag auf Natur, Bürger und Rechtsstaat

Die Windlobby fordert, der Minister liefert. Nichts ist ausgelassen. Nicht nur für den Naturschutz könnte es kaum schlimmer kommen. Massive Einschränkung von Bürgerbeteiligung und Klagerechten stehen auf der Arbeitsliste der Bundesregierung.

18.10.2019 • Politik • Umland [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Energiewende: Milliardenverlust für Stromkunden im September

Die Energiewende hat bisher eines gebracht: Sie trieb den Strompreis in die Höhe, Tendenz steigend, resümiert unser Datensammler Rolf Schuster. Hier die aktuellen Septemberzahlen.

11.10.2019 • Politik • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 3 Kommentare

500 Wissenschaftler widersprechen UN: Es gibt keinen Klima-Notfall

In einer „European Climate Declaration“ fordern 500 Wissenschaftler aus 23 Ländern von der UN eine neue Klimapolitik. Und zwar auf der Grundlage seriöser wissenschaftlicher Analysen.

4.10.2019 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Dr. med. Kaula: „Einfach fahrlässig, Politik ignoriert windradkranke Menschen“

Mehr als 30 Jahre war Dr. med. Stephan Kaula Anwalt seiner Patienten. Seit drei Jahren macht sich der pensionierte Hausarzt für windradkranke Menschen stark. Im EIFELON-Gespräch richtet er klare Worte an Politik und Medien.

28.9.2019 • Politik • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

ZwEifler: Sollen wir für unsere Atmosphäre künftig bezahlen?

Klimawandel abstrus und fragwürdige Klimapolitik: Die Deutschen sollen zukünftig für die Kohlensäure in der Luft bezahlen. Ab wann wird dann das Ausatmen besteuert?

21.9.2019 • Politik, Kommentar • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 10 Kommentare

Klimawandel? Ein Professor analysiert die Situation

Ein Biologie-Professor fürchtet um den Ruf der Wissenschaft. Viele Wissenschaftler stimmen dem Weltklimarat nicht zu, der Mensch verursache den Klimawandel. Die Ergebnisse seiner Nachforschungen zum Thema hat er an das Klimakabinett geschickt. Wir haben mit ihm gesprochen.

14.9.2019 • Politik • Eifel [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Windgipfel in Berlin: Mehr Windräder für alle?

Zu dem Windgipfel am Donnerstag in Berlin waren nach Protesten auch die Windenergiegegner eingeladen worden. Warum sie gegen den weiteren forcierten Ausbau der Windräder sind, erklären Vernunftkraft und die AG-Windenergie auf EIFELON.

7.9.2019 • Politik • Umland, Berlin [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der wahrscheinlichste Betriebszustand eines Windrads ist der Stillstand

Dr. Ing. Detlef Ahlborn war eingeladen, für die Vernunftkraft an dem Windenergie-Gipfel bei Wirtschaftsminister Altmaier teilzunehmen. Er war einer der sechs Teilnehmer, der die windkritischen Bürgerinitiativen repräsentierte. EIFELON fragte ihn nach seinem Eindruck von der Veranstaltung.

6.9.2019 • Politik • Umland, Berlin [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Energiewende kostet Stromkunden 1,68 Milliarden Euro im August

Jeden Monat teilen wir mit Ihnen die aktuellen Zahlen unseres Datensammlers Rolf Schuster zur Energiewende. Damit Sie sich ein möglichst vollständiges Bild insbesondere über die Versorgungssicherheit mit und die Kosten von Wind- und Solarstrom machen können. Jetzt liegen die Zahlen für August vor.

6.9.2019 • Wirtschaft • Umland [js]
Lesen & Kommentieren
Bisher 2 Kommentare

Ein Erörterungstermin zum Windrepowering Vlatten

Eine gespenstische Veranstaltung: Aufgebrachte Bürger, die um ihr Dorf fürchten… Gutachter, die im Auftrag des Projektierers antreten… und eine Kreisbehörde, die sich auf gesetzliche Vorgaben beruft.

31.8.2019 • Politik • Heimbach, Vlatten [cpm]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Energiewende

DSGS hält Mahnwache für windradkranke Menschen

Die Deutsche Schutz-Gemeinschaft-Schall für Mensch und Tier e.V. (dsgs) hält am Freitag, 27. September, von 15.30 bis 18.30 Uhr auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes am Kölner Dom eine Mahnwache. Der Verein macht auf windradkranke Menschen aufmerksam. Betroffene und Unterstützer sind herzlich eingeladen. Ziel des Vereins ist es, das Recht auf Unversehrtheit und Lebensqualität (Artikel 2 und 20a Grundgesetz) durchzusetzen. Aufgrund des Vorsorgeprinzips fordert der Verein unter anderem solange den sofortigen ...weiterlesen
20.9.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Repowering Vlatten: Kreis Düren verschiebt Anhörungstermin

Heimbach gegen Repowering. [Foto: cpm]
Der Kreis Düren verschiebt den ursprünglich am 24. Juli vorgesehenen Anhörungstermin zum Repowering-Antrag in Heimbach-Vlatten. "Aufgrund der Anzahl und des Umfangs der vorgebrachten Einwendungen ist eine zweckgerechte Durchführung der Erörterung zu diesem Termin nicht möglich", teilt der Kreis auf den Bestätigungsschreiben an die Einwänder mit. Als neuer Erörterungstermin wird der 29. August 2019 ab 10.00 Uhr genannt. Der Ort der Veranstaltung ist - wie bisher - die Jugendhalle in Vlatten, ...weiterlesen
21.6.2019 • Heimbach, Vlatten cpm

Am 23. Mai für windkraftfreie deutsche Natur- und Kulturlandschaften in Berlin demonstrieren

Steh auf ! Fahr mit nach Berlin. [Quelle: Aktionsbündnis Pro Natur]
Das Aktionsbündnis Pro Natur zum Schutz unserer Heimat, Natur- und Kulturlandschaften fordert ein Ende der politischen Märchenstunde, die den Bürgern Wind-Monster, Maiswüsten und Flächen raubende Photovoltaik-Kraftwerke als Garanten des Klimaschutzes verkauft. Daher ruft das Bündnis bundesweit und damit auch die Eifeler auf, gemeinsam für ein Ende des zügellosen Ausbaus der Windenergie in Deutschland einzutreten. Die Demonstration startet pünktlich zum 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 14.30 ...weiterlesen
17.5.2019 • Eifel js

Zülpich zieht Wind-FNP zurück

Windpark Mülheim-Wichterich. [Foto: cpm]
Wie am Freitag aus dem Zülpicher Rathaus mitgeteilt wurde, soll der Antrag zur 20. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) zurückgezogen werden. Die FNP-Änderung betraf die Ausweisung von zwei weiteren Windkonzentrationszonen in Enzen und in Mülheim-Wichterich auf Zülpicher Stadtgebiet. Die Bezirksregierung ist der Ansicht, dass aufgrund verschiedener Einwendungen gegen die Planung eine gerichtsfeste Genehmigung der Zonen nicht möglich sei. Gegen die Planung gab es von verschiedenen Seiten heftigen Gegenwind. Die Stadt wird ...weiterlesen
22.2.2019 • Zülpich cpm

OVG Münster: Im Hambacher Forst gilt vorläufig Rodungsstopp

OVG beschließt Rodungsstop im Hambacher Forst. [Foto: cpm]
Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat mit Eilbeschluss am heutigen Freitag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist. Im Übrigen darf die RWE Power AG im Tagebau Hambach weiter Braunkohle fördern, solange sie nicht die bewaldeten Flächen des Hambacher Forsts in Anspruch nimmt. Damit hat das OVG die genehmigte Vollziehung des gültigen Hauptbetriebsplans ...weiterlesen
5.10.2018 • Kreise, Kreis Düren cpm

Vortrag „Stromnetze für die Energiewende – Chancen und Veränderungen im städtischen Raum“

Moderne Stromnetze sollen ein tragender Pfeiler zur nachhaltigen Energieversorgung werden. Mit der angedachten Zunahme des Stroms aus erneuerbaren Energien muss eine passende Netzinfrastruktur ausgebaut werden. Doch wie wirkt sich der Aus- und Umbau auf das Ortsbild aus? Auf diese Frage geben Dipl.-Ing. (FH) Sandra Sieber, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur, RWTH Aachen und Dipl.-Ing. Benjamin Casper, Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung, RWTH Aachen, in ihrem Vortrag „Stromnetze für die Energiewende ...weiterlesen
8.6.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

Ein Jahr in die USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

Die nächste Bewerbungsrunde für das parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2019/2020 ist in diesen Tagen gestartet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinem Wahlkreis ein, sich an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligen. Jeder Stipendiat bekommt einen Bundestagsabgeordneten als Paten an die Seite gestellt. „Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz, sondern öffnet auch den Blick auf die ...weiterlesen
8.6.2018 • Kreise, Kreis Euskirchen redaktion

IHK und StädteRegion wollen ihre Interessen in Kohlekommission der Bundesregierung einbringen

"Mut zur Veränderung" hatte der IHK-Präsident Wolfgang Mainz bei der Jahresvollversammlung der IHK Aachen gefordert. Jetzt haben er und IHK-Hauptgeschäftsführer Michael F. Bayer mit Städteregionsrat Helmut Etschenberg über die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung in der Region gesprochen. Themen waren etwa die regionale Zusammenarbeit, um gemeinsame Gewerbegebiete zu entwickeln, der mögliche Forschungsflugplatz Merzbrück und der Zweckverband Region Aachen im Kontext der Metropolregion Rheinland. „Wir müssen unsere Kräfte bündeln. Denn nur als integrierter ...weiterlesen
1.6.2018 • Kreise, Städtereg. Aachen js

„Klimaschutz“ auf dem Prüfstand – Patrik Moore kommt nach Bonn

Der „Klimaschutz“ ist seit Jahren eines der wichtigsten politischen Ziele der Bundesregierung mit der Begründung, dass durch CO2-Emissionen, die bei der Verbrennung fossiler Energieträger entstehen, die Entwicklung des Klimas negativ beeinflusst wird. Der Verein Fortschritt in Freiheit e.V. (FiF) und die Arbeitsgemeinschaft Energie und Umwelt (AGE+U) laden zu einem Vortrags- und Diskussionsabend mit Dr. Patrik Moore und Klaus Ermeke am 14. Mai ab 17.00 Uhr nach Bonn in Dotty’s Sportsbar, ...weiterlesen
4.5.2018 • Umland, Bonn cpm

Zülpich beschließt erneute Offenlage der Windenergiezonen

Ralf Hoffmann von der BI argumentiert im Rat für eine Verschiebung der Abstimmung. [Foto: cpm]
Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat am vergangenen Donnerstag, mit einer Gegenstimme der FDP, die Aufstellung der 20. Änderung des Flächennutzungsplans "Windenergiekonzentrationszonen" beschlossen. Damit kommt es zu einer dritten Beteiligung der Öffentlichkeit. Im Vorfeld war die Sitzung unterbrochen worden, um der Bürgerinitiative (BI) „Menschen für Enzen“ Gelegenheit zu geben, ihre Argumente gegen eine Weiterführung der Pläne zum jetzigen Zeitpunkt darzustellen. Dr. Ralf Hoffmann appellierte an die Ausschussmitglieder, die Offenlage zu verschieben, ...weiterlesen
20.4.2018 • Zülpich cpm

mehr Texte