"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Alle Artikel aus #Umland anzeigen.

Köln

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Biografie: Ein Spiel“ von Max Frisch begeistert gefeiert

Mit einer umjubelten Premiere startete das Kölner Theater „Der Keller“ in die neue Spielzeit. Weitere Aufführungen von Max Frischs „Biografie: Ein Spiel“ kommen Mitte Oktober auf die Bühne. Regisseurin Sandra Reitmeyer inszenierte das „Spiel des Lebens“ als mitreißende Tragikomödie in einer variablen Zirkusarena.

30.9.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Ausstellung über eine betrogene Generation: Hitlerjugend zwischen Propaganda und Realität

Didaktisch hervorragend aufbereitet, dokumentiert die Ausstellung das Wirken der damaligen Hitlerjugend. Eine Mischung aus Faszination, Verführung und Resignation lässt sich an den einzelnen Stationen ablesen. Untermauert durch Aussagen von 45 Zeitzeugen. Eine mahnende Botschaft für nachfolgende Generationen.

23.9.2016 • Leben • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

12. Kölner Musiknacht: Sechs Stunden lang geballte Musik

Begonnen hat es als Hilferuf um mehr Aufmerksamkeit. Im 12. Jahr ihres Bestehens ist die „Kölner Musiknacht“ zum festen – und bundesweit einmaligen – Schaulaufen der freien Musikszene geworden. Am 17. September ist es wieder so weit.

9.9.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Hilfe für die Schwachen – Cap Anamur

Manchmal sind es kleine Dinge, die das Leben eines Menschen verändern können. Bei Bernd Göken war es ein Fernsehfilm über die Organisation Cap Anamur, den er als junge Mann Ende der 1980er Jahre gesehen hatte. Heute ist er Geschäftsführer der Hilfsorganisation.

10.6.2016 • Leben • Umland, Köln [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die dunkle Seite der Politik: Kölner Schauspiel zeigt Henrik Ibsens „Volksfeind“

Eigentlich müsste das Publikum am Ende laut Buh rufen, vielleicht sogar Tomaten werfen. So schmierig, so abstoßend sind die Bühnen-Charaktere. Doch weil sie so zwingend und überzeugend dargestellt werden, gibt es zu Recht lauten und langen Beifall für das Ensemble, das jetzt im Kölner Schauspiel Henrik Ibsens „Volksfeind“ aufführt.

3.6.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Tom Gerhardt: „Hausmeister Krause“ wird zum abgetakelten Lebemann

„The Hole“ begeistert seit fünf Jahren nicht nur die Spanier, sondern auch das Publikum in Argentinien, Mexiko, Italien und Paris. Eine satirische Show rund um das Thema Sex, mit Artisten und Musikern. In der deutschen Variante spielt Comedian Tom Gerhardt den alternden „Zeremonienmeister“.

12.5.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Cyrano de Bergerac“ rappt von der Liebe

Regisseur Simon Solberg bringt das klassisches Drama von Edmond Rostand im Kölner Schauspiel radikal modernisiert auf die Bühne: Dabei setzt er auf Musik und rappende Schaupieler, ein Quintett liefert den lautstarken Live-Hiphop. Dazu jede Menge Nebel, Pantomime und immer wieder Kampfeinlagen und Slapstick-Effekte. Der Beifall des Premierenpublikums war lang und laut.

6.5.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Sicherheitskonzept für den Kölner Karneval

Mit einem detailliert abgestimmten Sicherheitskonzept will die Stadt Köln dafür sorgen, dass die Jecken auch in diesem Jahr ausgelassen und unbeschwert Fastelovend feiern können. Das von Stadt, Polizei und Feuerwehr koordinierte Maßnahmenpaket wird mit knapp 500.000 Euro zu Buche schlagen.

5.2.2016 • Leben • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

6. „Acht Brücken“-Festival: In 11 Tagen 57 Konzerte an 15 Spielorten

Sogar aus den Gullys kommt Musik: Die Klangplastik „Versunkene Glocken“ von Johannes S. Sistermann dürfte wohl das ausgefallenste „Konzert“ beim 6. „Acht Brücken“-Festival werden. Es beginnt am 30. April und endet am 10. Mai. Elf Tage lang werden an 15 Spielorten 57 Konzerte angeboten, darunter 14 Uraufführungen.

29.1.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Die Wunderübung“: Eine Komödie über Paartherapie

„Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer ist der jüngste Publikumserfolg an deutschen Bühnen: Ein bitterböses Boulevardtheater voller Wortwitz. Michael Lippold inszenierte die tiefgründige Komödie mit viel Schwung im Kölner Theater am Bauturm.

15.1.2016 • Kultur • Umland, Köln [Gast Autor]

mehr Texte

Land & Leute aus Köln

Mechernicher Maler stellt im Kölner „Senftöpfchen“ aus

franz_kruse
Franz Kruse in seinem Mechernicher Atelier. [Foto: Mafred Lang/pp]
Der Mechernicher Franz Kruse ist Künstler mit Leib und Seele und zeigt seit über 45 Jahren seine Werke nicht nur in der Eifel. Am Sonntag, 9. April, wird seine Ausstellung „Mein Leben mit Kunst“ um 12.00 Uhr im Kölner Senftöpfchen-Theater, Große Neugasse 2-4, eröffnet. Dort führte Kruse viele Jahre lang Regie und entwarf Bühnenbilder und Kostüme für verschiedene Theaterstücke. „Viele Bühnenbilder und ganze Inszenierungen sind erst durch Franz Kruse zum ...weiterlesen
7.4.2017 • Umland, Köln bwp

Alles Walzer! Lesung und Tanzstunde im Museum

Am Sonntag, dem 11. Dezember, dreht sich im Kölner Tanzmuseum, Im Mediapark 7 (3. OG), 50670 Köln, alles um den Walzer. „Die drei schönsten Dinge auf der Welt sind: ein galoppierendes Pferd, ein Segelschiff und eine Frau, die Walzer tanzt", hieß es um 1900. Der Walzer, ehemals ein bäuerlicher Springtanz, hatte im 19. Jahrhundert das politische Parkett Europas erobert. "Der Kongress tanzt!" lautete die Parole des Wiener Kongress' 1814, mit ...weiterlesen
9.12.2016 • Umland, Köln bwp

Ausstellung in Köln: Jürgen Escher – Works for Cap Anamur

Seit über 30 Jahren ist der Fotograf Jürgen Escher für die Hilfsorganisation Cap Anamur aktiv. Das Leitmotiv seiner Arbeit ist die Würde, die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens. Er arbeitet vorwiegend in den Ländern der "Dritten Welt" - in Asien, Lateinamerika und Afrika. Bis zum 17. Dezember ist immer samstags von 15.00 bis 20.00 Uhr in der Kölner Galerie Art of Buna, Genter Straße 26, eine Ausstellung mit Arbeiten von seinen ...weiterlesen
11.11.2016 • Umland, Köln pg

„Grenzwertig“: 17 Fotokünstler stellen aus

grenzwertig
"Grenzwertig" - eine Ausstellung im Rahmen der Photokina. [Foto: privat]
Anlässlich der Photokina präsentieren 17 Fotografen ihre Arbeiten unter dem Titel „Grenzwertig“. Ausgestellt werden die Bilder im Kölner „Petersberger“, Gladbacher Straße 50. Geöffnet ist die Präsentation bis einschließlich Donnerstag, den 22. September, jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr. Am folgenden Freitag, 23. September, haben Fotofreunde Zutritt von 17.00 bis 22.00 Uhr. Am Wochenende 24./25. September kann die Fotoschau von 11.00 bis 19.00 Uhr besichtigt werden. Unter den Ausstellern ist auch ...weiterlesen
16.9.2016 • Umland, Köln bwp

Milan Sladek: „Antigone“ nun Open Air auf der Waldbühne

www.zapatophotographer.cz
Antigone trauert um ihren getöteten Bruder Polyneikes. [Foto: privat]
Am Wochenende, 27. und 28. August, führt der Pantomime Milan Sladek  - seit Jahren Dozent an der Heimbacher Kunstakademie - seine hochgelobte Inszenierung von Sophokles „Antigone“ erneut auf. Doch nicht in der vertrauten Kartäuserkirche, sondern Open Air auf der Waldbühne des Kölner Gotteshauses. Die Vorstellungen in der Kartäusergasse 7 A beginnen um 21.00 Uhr, die Abendkasse öffnet bereits eine Stunde früher. Karten kosten 18,00, ermäßigt 15,00 Euro. Reservierungen sind auch ...weiterlesen
26.8.2016 • Umland, Köln bwp

Galerie Augarde nimmt an der Kunstmesse Kölner Liste teil

Vom 14. bis 17. April findet parallel zur art cologne die KÖLNER LISTE statt. Die Galerie Augarde aus Daun erhielt zum zweiten Mal die Zulassung zur Teilnahme und präsentiert dort im spannenden Industrie-Ambiente des Carlswerk, Schanzenstraße in Köln, die Region Vulkaneifel und ihr vielfältiges Galerieprogramm mit den hierfür ausgewählten zehn Künstlern. Die rheinische Schwester der ältesten Berliner Kunstmesse BERLINER LISTE gilt als Forum für junge, zeitgenössische Kunst zu erschwinglichen Preisen. ...weiterlesen
8.4.2016 • Umland, Köln bvl

Milan Sladek: Antigone in der St. Michael Kirche

www.zapatophotographer.cz
Antigone trauert um ihren getöteten Bruder Polyneikes. [Foto: privat]
Nach seinem umjubelten Auftritt im UNESCO-Haus in Paris hat der weltweit renommierte Pantomime Milan Sladek nun ein „Heimspiel“ in Köln vor sich. 2015 hatte Irina Bokova, die UNESCO-Generalsekretärin, Sladek persönlich an die Seine eingeladen und die Schirmherrschaft für sein „Antigone“-Gastspiel im Januar übernommen. Nun wird der Pantomime, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bühnenjubiläum feiert und seit Jahren als Dozent an der Internationalen Kunstakademie Heimbach tätig ist, die von ihm ...weiterlesen
12.2.2016 • Umland, Köln bwp

mehr Texte