"Man muß nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen - solange man einen Garten hat."

Persisches Sprichwort
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Vortrag

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Ton macht die Musik. Aber was macht Musik mit uns?

Musik kann betören, begeistern, Gänsehaut und Grusel auslösen… Das erläuterte Medizinprofessor und Musikliebhaber Dr. Paul Georg Knapstein. Die passenden Klangbeispiele lieferten vier Mitglieder der „Mainzer Musici“ unter Leitung von Benjamin Bergmann.

25.10.2019 • Kultur • Mechernich [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Von der Spaltung des Landes – Thomas de Maizière in der Diskussion

Thomas de Maizière zog den Gästen gleich einen Zahn: „Ich muss Sie leider enttäuschen.“ Nein, er wolle an diesem Lit.Eifel-Abend im Gymnasium Am Turmhof (GAT) nicht nur an den Mauerfall vor 30 Jahren erinnern. Lieber führte der Jurist und Bundesminister a.D. in seinem beeindruckenden Vortrag zu wichtigen Themen der heutigen Zeit, in die Spaltung, Einigkeit und Freiheit des deutschen Volkes.

4.10.2019 • Politik • Mechernich [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Peter Millowitsch im Kirchengarten: „Es ist herrlich, dass ich einfach Nein sagen kann!“

Peter Millowitsch war kürzlich der prominente Gast bei „Schwade im Jade“ und stand der Engagementförderin Marianne Komp im Kirchengarten Rede und Antwort. Bei traumhaften Wetter strömten weit über 200 Gäste in den Kirchengarten.

5.7.2019 • Leben • Zülpich [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Wir sind uns einig, dass wir Freunde sein wollen

Der Kreis Düren war in der vergangenen Woche Gastgeber der 15. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz. Über 800 Gäste aus beiden Ländern trafen sich in Düren zur gemeinsamen Arbeit und zum Gedankenaustausch.

28.6.2019 • Politik • Kreise, Kreis Düren [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„Persien unterwegs wohin?“ – Themenabend Iran

Der iranische Journalist Bamdad Esmaili war Referent beim „Themenabend Iran“ – einer Informationsreihe „Engagiert für Geflüchtete“.

21.6.2019 • Leben • Euskirchen [pg]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Bonn? Bern? Oder doch Verona? – Ein bundesweiter Geschichtsverein geht auf Spurensuche

Zu ihren traditionellen Jahrestagung trafen sich die Mitglieder des Dietrich von Bern-Forums diesmal in Bonn. Die Vorträge der bundesweit angereisten Referenten machten neugierig, die ehemalige Bundeshauptstadt neu zu entdecken.

12.10.2018 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Jubiläum: 25 Jahre „Tag des offenen Denkmals“

1993 rief die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den „Tag des offenen Denkmals“ ins Leben. Nicht nur in den Großstädten, sondern auch in der EIFELON-Region können zahlreiche architektonische Kleinode besichtigt werden.

31.8.2018 • Kultur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Der Kreislauf des Wassers: Vortrag in der Internationalen Kunstakademie Heimbach

„Wasser formt unseren Planeten, ist Ursprung und Grundlage des Lebens.“ Mit dieser Kernaussage eröffnete der Wissenschaftler Professor Peter Lemke seinen Vortragsabend zum Thema „Der Kreislauf des Wassers“ in der Internationalen Kunstakademie.

27.7.2018 • Natur • Heimbach [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kulinarisches und Informatives aus der Zeit der Römer

Wer sich für Römische Geschichte am Rhein und in der Eifel interessiert, hat am 17. Mai die Qual der Wahl, denn an diesem Abend finden gleich zwei Veranstaltungen (in Weilerswist-Metternich und in Bonn) zum Thema statt.

11.5.2018 • Kultur • Eifel [redaktion]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kulturerbejahr 2018 wird im Bonner LandesMuseum eröffnet

Mit sechs Fachbeiträgen stimmen das Bonner LandesMuseum und das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland Archäologie-Interessierte auf das Kulturerbejahr 2018 ein. Vom 21. September 2018 bis zum 6. Januar 2019.

9.3.2018 • Leben • Umland, Bonn [redaktion]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Vortrag

Vortrag „Gewaltfreie Kommunikation für Selbsthilfegruppen“

Das Selbsthilfebüro der StädteRegion Aachen lädt alle Selbsthilfegruppen vor Ort am 5. Dezember zu einem Vortrag über gewaltfreie Kommunikation mit anschließendem Weihnachtskaffee ein. Start ist 17.30 Uhr in den Räumen des Gesundheitsamtes der StädteRegion (Rathausstraße 66, 52222 Stolberg). Die Referentin Angelika Zeidler gibt Informationen dazu, wie in Selbsthilfegruppen unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse berücksichtigt werden können und wie man in emotionsreichen Entscheidungs-und Konfliktsituationen als Gruppe tragfähige Lösungen findet, ohne dass jemand ...weiterlesen
29.11.2019 • Kreise, Städtereg. Aachen js

„Flüchtlinge auf Lesbos“ – Erdmann Bierdel berichtet über seine persönlichen Erfahrungen im FairCafé

Erdmann Bierdel (r.) reiste mehrfach privat nach Lesbos, um sich ein Bild von den katastrophalen Zuständen im Flüchtlingslager der EU zu machen. [Foto: Erdmann Bierdel]
Die griechische Insel Lesbos war einmal ein Urlaubsparadies, inzwischen wird sie nur noch im Zusammenhang mit Flüchtlingen und katastrophalen Zuständen im offiziellen Flüchtlingslager der EU genannt. Erdmann Bierdel, Leiter des Kreis-Jugendamtes in Euskirchen, interessiert sich schon Berufs wegen für die Flüchtlingssituation. Schließlich werden die unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten von seiner Abteilung betreut. Doch er wollte selbst erfahren, wie die Situation vor Ort ist und reiste in den letzten Jahren mehrfach privat ...weiterlesen
4.10.2019 • Zülpich pg

Bürger informieren Bürger: Windenergieplanung in Hellenthal und Dahlem IV

Für die Windradstümpfe von Dahlem IV wurde neuerlich ein Bauantrag gestellt. [Foto: cpm]
Zur Selbsthilfe greift die Interessengemeinschaft Wildenburger Ländchen. Da weder die Gemeinde Dahlem zu dem neuerlichen Bauantrag des Projektierers Dunoair (Dahlem IV) eine Informationsveranstaltung abhalten will, noch die Gemeinde Hellenthal ihre Bürger zu neuen Windradplänen auf dem Hellenthaler Gemeindegebiet unterrichten möchte, ergreifen die Bürger von Oberschömbach die Initiative und möchten alle Bürger über die wichtigsten Hintergründe bei Dahlem IV und die mögliche Ausweisung neuer Windkonzentrationszone in Hellenthal informieren. Am Freitag, dem ...weiterlesen
7.6.2019 • Hellenthal redaktion

Innovationssteigerung: Von der Idee zum fertigen Produkt

Wie können kleinere und mittlere Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit steigern, um erfolgreicher zu werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich Professor Dr. Kerstin Seeger (performance consulting GmbH) in einer Veranstaltung des Amtes für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung des Kreises Düren am Donnerstag, 23. Mai, von 14.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe Innovatia. Die Veranstaltung in Kooperation mit der AGIT mbH findet im Technologiezentrum Jülich, Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13, in Jülich statt. Anhand des ...weiterlesen
17.5.2019 • Kreise, Kreis Düren redaktion

Wasser marsch beim WVER

Der Hauptstaudamm in Schwammenauel. [Foto: WVER]
Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) hat die Wasserabgabe aus den Eifeltalsperren in die Rur am Freitag auf 40 Kubikmeter pro Sekunde ab dem Staubecken Heimbach erhöht. Diese Erhöhung ist notwendig, um die Hochwasserschutzräume in den Talsperren freizuhalten, und wird voraussichtlich bis Dienstag andauern. Die Regenfälle der letzten Tage waren sehr ergiebig, sodass die Talsperrenstände stark angestiegen sind. Alle relevanten Stauanlagen des WVER sind mit Ausnahme der Wehebachtalsperre zur zeit überdurchschnittlich gefüllt. ...weiterlesen
15.3.2019 • Eifel bwp

Die Kapuziner von Münstereifel

Auf Einladung des Förderkreises für Denkmalpflege in der Stadt Bad Münstereifel e.V. referiert die Bad Münstereifeler Historikerin Karin Trieschnigg am Mittwoch, 6. Juni, um 19.30 Uhr im Saal des Josefshauses, Alte Gasse 19, in Bad Münstereifel zum Thema: „Die Kapuziner von Münstereifel – Bettelmönche und Unternehmer.“ Die Veranstaltung ist öffentlich und für alle, an der Geschichte der Stadt interessierten Bürger von besonderem Interesse. 1574 erlaubte Papst Gregor XIII den Kapuzinern, ...weiterlesen
24.5.2018 • Bad Münstereifel redaktion

Vortrag zur Radioastronomie

Professor Dr. Eduardo Ros, vom Bonner Max Planck Institut für Radioaiostronomie (MpifR), wird am Mittwoch, 6. Juni, um 19.30 Uhr im Rats- und Bürgersaal einen Vortrag zum Thema „Interkontinental-Interferometrie mit dem Radioteleskop Effelsberg“ halten. Die Radioastronomie erreicht eine unvergleichlich hohe Winkelauflösung durch die Zusammenschaltung verschiedener Teleskope, die auch als Langbasis-Interferometrie (engl. Very Long Baseline Interferometry) bezeichnet wird. Dabei werden die Signale einzelner Antennen in verschiedenen Kontinenten oder sogar außerhalb der ...weiterlesen
24.5.2018 • Bad Münstereifel pg

Wildbienenvielfalt vor der eigenen Haustüre

Eine Zaunrübensandbiene. [Foto: Matthias Schindler]
Am Donnerstag, dem 7. Juni, informiert Dr. Matthias Schindler von der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft e.V. um 19.00 Uhr über die Lebensweise von Wildbienen. In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 350 verschiedene Wildbienen-Arten mit sehr unterschiedlichen Lebensformen. Das Interesse der Menschen an diesen, von starkem Rückgang betroffen fleißigen Helfern bei der Bestäubung ist gewachsen. Ein Bildervortrag im Nationalparkinfopunkt Zerkall, Im Auel 1, 52393 Hürtgenwald-Zerkall, wird die Artenvielfalt dieser Insekten und ihre Lebensweise ...weiterlesen
18.5.2018 • Hürtgenwald, Zerkall bwp

Borderline und Traumafolgestörungen: Vortrag wird wiederholt

Wegen der großen Publikumsresonanz bietet der Kreis Düren den Vortrag von Holger Schorn, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, über psychische Gesundheit noch einmal an. Der Zusatztermin "Borderline und Traumafolgestörungen" findet am Mittwoch, 6. Juni, um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Alten Rathauses in Jülich, Marktplatz 1 statt. Dabei widmet sich der Mitarbeiter des Gesundheitsamtes der Städteregion Aachen den Ursachen, Folgen und der Heilung von seelischen Verletzungen nach Grenzüberschreitungen. Die erforderlichen ...weiterlesen
18.5.2018 • Kreise, Kreis Düren redaktion

„TechTogether“: Digitalisierung in Unternehmen

Es muss nicht schwierig und teuer sein, erste Schritte auf dem Weg in die digitale Produktion zu gehen – zumindest dann nicht, wenn man auf das Know-how und die Erfahrung von Experten zurückgreifen kann. Genau darum geht es jetzt bei der Informationsveranstaltung TechTogether der Kreis-Wirtschaftsförderung am Dienstag, 5. Juni, ab 15.00 Uhr im LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller in Kuchenheim (Carl-Koenen-Straße 25). In mehreren Vorträgen erläutern die Fachleute des Forschungsinstitutes für Rationalisierung ...weiterlesen
11.5.2018 • Euskirchen, Kuchenheim redaktion

mehr Texte