"Viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht."

Mark Twain
EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Alle Artikel aus #Umland anzeigen.

Bonn

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats August: Früheisenzeitlicher Schmuck aus einem Brandgräberfeld im Tagebaugebiet Inden

Im August sind in der Sondervitrine des Bonner Landemuseums die ersten, restaurierten Schmuckstücke aus einem sensationellen Fund im Dürener Nordkreis zu sehen. Im Vorfeld des Tagebaus Inden wurde das bislang größte früheisenzeitliche Brandgräberfeld des Rheinlands mit über 550 Bestattungen entdeckt.

4.8.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats: Tiefer Sturz eines Jupiters

Es war – im wahrsten Sinne des Wortes – ein tiefer Sturz für den damaligen Göttervater. Vermutlich bei einem der zahlreichen Germanen-Einfälle im späten 3. und 4. Jahrhundert wurde die Jupiter-Skulptur, die einst ein römisches Landgut im heutigen Braunkohlegebiet Hambach schmückte, in einen steinernen Brunnen geworfen. Erst 2016 wurde sie entdeckt und geborgen. Nun steht sie im Museum.

21.7.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Mai: Fragmente keltischer Kriegsfanfaren

Der Fund des Monats birgt diesmal eine Sensation: Die beiden keltischen Bronzeplättchen, die seit 140 Jahren im Bonner LandesMuseum schlummerten, entpuppten sich als Fragmente einer Carnyx. Vor über 2.000 Jahren nutzten die Kelten diese, in Tierköpfen mündenden Fanfaren bei kriegerischen Auseinandersetzungen und zu kultischen Zeremonien.

5.5.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Februar: Römischer Weihealtar

Bis zum 19. März ist im Bonner LandesMuseum – neben dem Fund des Monats Februar – die kleine, aber feine Sonderausstellung „Archäologie im Rheinland 2016“ gezeigt. Eine anschauliche Zeitreise durch die wechselhafte (Ur-)Geschichte der Region.

10.2.2017 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Januar: Streitaxt aus Felsgestein

Steinzeitliche Waffe oder Prestigeobjekt? Fast 5.000 Jahre ist die steinerne Streitaxt alt, die im März letzten Jahres auf einem Reitplatz im Kreis Wesel entdeckt wurde. Den ganzen Januar über ist der sensationelle Fund kostenlos im Foyer des Bonner LandesMuseums zu sehen.

6.1.2017 • Leben • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Dezember: Einband eines Messbuches mit Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit

Mitte der 1850er Jahre musste die gotische Kirche des Dorfes Pattern (Aldenhoven) einem Kirchenneubau weichen. Der Bauschutt des ehemaligen Gotteshauses wurde als Unterbau für eine neue Straße genutzt – zwischen Steinen und Mörtel auch ein ledergebundenes Messbuch. Nun wird der aufwendig restaurierte Einband als Fund des Monats Dezember im Bonner LandesMuseum gezeigt.

2.12.2016 • Leben • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats November: Rekonstruktion eines Augustusköpfchens in 3D-Druck

Das Fragment einer kleinen Büste des römischen Kaisers Augustus schlummerte viele Jahrzehnte im Depot des Bonner LandesMuseums. Durch moderne Technik konnte das Portrait des Herrschers rekonstruiert werden. Nun sind sowohl das fast 2.000 Jahre alte Original, als auch ein komplettierter 3D-Druck im Foyer des Bonner Museums zu sehen.

4.11.2016 • Leben • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Oktober: Gefäßbeigaben aus einem Brandgrab

Bei Grabungsarbeiten im Bereich der Bislicher Insel, Kreis Wesel, stießen Archäologen auf monumentale Gräber und ein temporäres römisches Lager in Xanten-Beek. Einige der Fundstücke werden nun im Foyer des Bonner LandesMuseums gezeigt.

7.10.2016 • Leben • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats September: Schmuck aus einem Merowinger-Grab

Nur durch einen Zufall konnten die kostbaren Grabbeigaben aus einem Frauengrab der späten Merowingerzeit geborgen werden: Eine bunte Kette mit verzierten Ton- und Glasperlen sowie Muschelplättchen aus dem Mittelmeerraum. Bei ihrer Bestattung trug die Tote zudem reich verzierte Kreolen und eine Fibel aus Silber.

2.9.2016 • Kultur • Umland, Bonn [bwp]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Fund des Monats Juli: Jungsteinzeitliches Bergmannsgerät

Am Aachener Lousberg wurde bereits in der Jungsteinzeit Feuerstein abgebaut. Bei einer archäologischen Grabung entdeckten Forscher vergangenens Jahr über 5.000 Jahre altes Bergmannsgerät. Als „Fund des Monats Juli“ werden diese Werkzeuge nun im Bonner LandesMuseum gezeigt.

1.7.2016 • Leben • Umland, Bonn [bwp]

mehr Texte

Land & Leute aus Bonn

Heilpflanzenexkursion: Zu den Kraftpflanzen des Frühlings

Auch ohne Apfelsinen und Zitronen litten die Menschen früherer Zeiten nicht unbedingt an Vitaminmangel. Gerade nach der Zeit des Winters ohne frische Nahrung wächst im Frühling eine Fülle von grünen Kräutern, die große Vitalstoffspender sind und den Stoffwechsel ordentlich ankurbeln können. Die Heilpraktikerin und Diplom-Biologin Dr. Christine Richter führt auf einer Exkursion zu diesen Heilpflanzen und gibt Ratschläge, sie zu finden und zu erkennen. Die Heilpflanzenexkursion findet am Mittwoch, 3. ...weiterlesen
28.4.2017 • Bonn, Lannesdorf pg

Die weibliche Seite der Reformation – Theaterstück im Bonner Frauenmuseum

Die eine gilt als theologische Schriftstellerin, die andere heiratet einen Reformator nach dem anderen. Die dritte schreckt auch vor Denunziation nicht zurück. Sie treffen sich in einem Wirtshaus, wo die reformatorische Bewegung lebendig wird. „Die weibliche Seite der Reformation“ heißt das Theaterstück, das am Freitag, 7. April, im Bonner Frauenmuseum zu sehen ist. Insgesamt fünf Frauen unterschiedlichen Alters, ungleicher Herkunft und Bildung stehen in dem Stück im Rampenlicht. Wie Katharina ...weiterlesen
31.3.2017 • Umland, Bonn pg

Sprechstunde für alleinerziehende Frauen

Frauen, die ein Kind allein groß ziehen, haben in jeder Hinsicht viel zu tun. Daher sind Alleinerziehende auf besondere Unterstützung angewiesen. Dies gilt sowohl bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, als auch bei Erziehungs- und Unterhaltsfragen sowie alltäglichen oder speziellen Problemen. Für sie bietet Sabine Cornelissen, Frauenbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel, eine monatliche Sprechstunde an. Hier können Frauen ihre aktuelle Situation reflektieren, aber auch ihre Sorgen und Ängste ...weiterlesen
3.2.2017 • Bonn, Bad Godesberg pg

Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel traf sich

Geprägt von großer Einmütigkeit tagte die Synode (Kirchenparlament) des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel. Ob Wahlen, Beschlüsse oder Haushalt: Nahezu alles wurde einstimmig verabschiedet. Auch im kommenden Jahr unterstützt der Kirchenkreis die hauptamtliche Flüchtlingsarbeit mit bis zu 45.000 Euro. Davon fließen als weitere Anschubfinanzierung zwei Drittel in die Region Euskirchen, der übrige Betrag in die Rhein-Sieg-Region. Hier und in Bad Godesberg, wo die Gemeinden diese Arbeit finanzieren, haben insgesamt drei Koordinatorinnen ...weiterlesen
11.11.2016 • Umland, Bonn pg

Stummfilmfestival unterm Sternenhimmel

Stummfilmzeit ist angesagt: Noch bis zum 21. August zeigt das größte deutsche Stummfilmfestival im Arkadenhof der Universtiät Bonn Open Air-Stummfilme aus der ganzen Welt mit live-musikalischer Begleitung. Dieses Wochenende laufen beispielsweise ab 21.00 Uhr die Chaplin-Filme „Ein Uhr nachts“ und „Gehetzte Unschuld“. Ab 22.30 Uhr ist Nunzio Malasomma in „Mister Radio“ zu sehen. Am Sonntag erwartet die Kinobesucher Buster Keaton in „Nacht des Inferno“, gefolgt von Roland West „Das Rätsel ...weiterlesen
12.8.2016 • Umland, Bonn js

Der Deutsche Herbst 1977

Am Freitag, dem 20. November, referiert Dr. Bernd Rodewald in der Bonner Stiftung Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, um 18.30 Uhr über die "unverarbeitete Geschichte der RAF". Die Entwicklung der RAF begann mit der Ermordung von Benno Ohnesorg im Juni 1967 in Berlin. 1972 startete die RAF ihre sogenannte Maioffensive, der im Juni die Verhaftung des Führungstrios Baader, Meinhof und Ensslin folgte. Den dramatischen Höhepunkt erreichte die Entwicklung im Herbst 1977 ...weiterlesen
13.11.2015 • Umland, Bonn bwp

mehr Texte