EIFELON weiterempfehlen

Wir informieren die Eifel

unabhängig. überparteilich. unbezahlbar.

Thema: Windenergie

Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Klage gegen 200-Meter-Windriesen bei Vlatten wird aufrechterhalten

Ein Angebot der Investoren konnte den Heimbacher Rat nicht überzeugen.

16.4.2021 • Politik • Heimbach [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Ein dreistes Angebot: Neues zum geplanten Repowering in Heimbach-Vlatten

Die Stadt hat versucht, mit dem Projektierer einen Kompromiss zu finden. Das nun vorgelegte Angebot der Investoren macht wenig Hoffnung auf eine außergerichtliche Lösung.

9.4.2021 • Politik • Heimbach, Vlatten [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Hotspot Eifel: Gewalt gegen die Landschaft

Die Windrad-Projektierer nötigen verstärkt Eifelkommunen, weiteren Windprojekten grünes Licht zu geben. In Vlatten fand ein weiterer Akt des bösen Spiels um Wind und Geld statt.

3.4.2021 • Politik • Heimbach [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Kritik vom Bundesrechnungshof am Management der Energiewende

Die Energiewende ist ein Fass ohne Boden, hunderte Milliarden versickern ohne spürbaren Effekt. Die Planung und die Kostenkontrolle im Wirtschaftsministerium ist mangelhaft und unkoordiniert.

3.4.2021 • Politik • Umland [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

„zu nah-im Wald-zu hoch“: Nun sollen die Bürger entscheiden

Nun ist es amtlich: Mehrheitlich verweigerte der Bad Münstereifeler Stadtrat dem Bürgerbegehren auf Windrad-Verzicht seine Zustimmung. Nun folgt der Bürgerentscheid gegen die Landschaftszerstörung in der Kurstadt.

26.3.2021 • Politik • Bad Münstereifel [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

DAHLEM IV: Verstößt OVG-Beschluss gegen Europarecht?

Die Bereitschaft des OVG Münster, sich an Europäisches Recht zu halten, scheint nicht sehr ausgeprägt, wenn es um die Abwägung zwischen Naturschutzbelangen und Windanlagenförderung geht.

19.3.2021 • Natur • Dahlem [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 1 Kommentar

Schutzmaßnahmen mangelhaft: VG Aachen stoppt Windpark Rohr/Reetz

Die Pläne der ene/e-regio, in Blankenheim vier weitere 230-Meter Windanlagen zu errichten, haben einen Dämpfer erhalten. Das Gericht findet die Schutzmaßnahmen für die zahlreichen Rotmilane mangelhaft.

12.3.2021 • Natur • Blankenheim [cpm]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

10 Jahre Fukushima – 10 Jahre Ausstieg aus der Kernenergie

Eine fragwürdige Entscheidung vor 10 Jahren zieht eine Kausalkette an fatalen Konsequenzen nach sich, deren Ende nicht abzusehen ist und uns noch weit länger zu teuren alternativlosen Entscheidungen nötigen wird.

12.3.2021 • Politik • Umland [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Die Auslieferung des Naturschutzes an die Windkraft

Wie glaubwürdig ist ein überparteilicher Naturschutzverband, der seine Unabhängigkeit aufgibt und sich mit einer politischen Partei auf eine Einschränkung seiner Naturschutzziele verständigt?

5.3.2021 • Natur • Umland [Gast Autor]
Lesen & Kommentieren
Bisher 0 Kommentare

Windsterben durch Windkraft

Es mehren sich die Hinweise, dass die hohe Anzahl der Windanlagen für die Dürreperioden in Deutschland verantwortlich sind.

26.2.2021 • Politik • Umland [Gast Autor]

mehr Texte

Land & Leute zum Thema Windenergie

Bürgerbegehren: Keine Windenergieanlagen im Nöthener Wald

Der Stadtrat der Stadt Bad Münstereifel stimmte in seiner Sitzung am 2. März einstimmig für die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens „Keine Windenergieanlagen auf städtischen Grundstücken im Nöthener Wald“ in Bad Münstereifel. Damit ist das Bürgerbegehren für zulässig erklärt worden. Vor der Abstimmung teilte die Bürgermeisterin, Sabine Preiser-Marian, mit, dass von den abgegebenen 1.920 Stimmen insgesamt 1.815 Stimmen gültig waren. Das sind deutlich mehr als die benötigten 1.374 Unterschriften. In der nächsten ...weiterlesen
5.3.2021 • Bad Münstereifel redaktion

Schicksalstag für Vlatten?

Welche Lebensqualität haben Dörfer im Umkreis von Monsterwindanlagen? [Foto: cpm]
Am kommenden Donnerstag, dem 4. 2. 2021, 19.00 Uhr, will sich der Rat der Stadt Heimbach mit der, durch den Kreis Düren ersetzten Zustimmung zu einem Repowering-Vorhaben in Vlatten beschäftigen. Die Dürener Behörde hatte sich über das mehrmals verweigerte Einvernehmen der Stadt Heimbach hinweggesetzt und das Bauvorhaben von fünf 200-Meter-WEA auf der Hochfläche über Vlatten genehmigt. Nun muss der Rat entscheiden, ob er die Missachtung der hoheitlichen Rechte der Kommune ...weiterlesen
29.1.2021 • Heimbach, Vlatten cpm

Dahlem IV: Gericht kassiert Baugenehmigung des Kreises

Keine Windanlagen im Rotmilan Brutgebiet. Das Gericht bestätigt Klage der Naturschutzinitiative. [Foto: NI]
Das Verwaltungsgericht Aachen hat auf Antrag des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) den Sofortvollzug des Genehmigungsbescheides zur Errichtung von fünf Windenergieanlagen im Dahlemer Wald am 18. 12. 2020 aufgehoben und die aufschiebende Wirkung wegen offensichtlicher Rechtswidrigkeit der Genehmigung durch die Kreisverwaltung Euskirchen wiederhergestellt. Die Kammer führt aus: Bei summarischer Betrachtung bestehen im Ergebnis ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Genehmigungsbescheides (des Kreises Euskirchen, die Red.) vom 10. Februar 2020. Die Kammer ...weiterlesen
18.12.2020 • Dahlem cpm

Hubertus-Tower bekommt Rotor

Die "Hochzeit" von Tower und Wind-Rotor auf dem MSC-Gelände in Kleinhau. [Foto: privat]
„Hochzeit“ auf dem Motocrossgelände: Für Donnerstag hatten Hubertus Weckmann und seine Crew den Kranwagen geordert. Der neu entwickelte Savonius-Rotor sollte in die bereitstehende Haltekonstruktion eingebaut werden. In den letzten sechs Wochen war auf dem Motorsportgelände des MSC Kleinhau der neun Meter hohe Turm für die neuartige Pilotanlage gewachsen. Nun soll das Herzstück der Windmaschine, ein zylinderförmiger Rotor, in die Konstruktion versenkt werden. Das Unikat des „Hubertus Towers“ wird, nach Einbau ...weiterlesen
13.11.2020 • Hürtgenwald, Kleinhau cpm

Demo „Krank durch Windräder“ in Nideggen, Kreuzau und Düren

Schallopfer der Windanlagen am Lausbusch demonstrieren.
Die Bürgerinitiative "Schallopfer im Kreis Düren" plant am Freitag, dem 9. Oktober, unter dem Motto "Krank durch Windräder" eine Demo mit gemeinsamen Autokorso von Nideggen über Kreuzau zum Kreishaus in Düren. Die BI will auf die gesundheitsschädlichen Auswirkungen der Windräder am Lausbusch aufmerksam machen. Immer mehr Anwohner der fünf Windräder zwischen den Ortschaften Kreuzau-Thum, Tuir, Berg und Nideggen klagen über Geräuschbelastung, Schlafstörungen und gesundheitliche Probleme, seit die Windanlagen im März ...weiterlesen
25.9.2020 • Kreise, Kreis Düren cpm

Windrad-Hotspot Heimbach-Blens?

Beruhend auf dem EIFELON-Artikel über die angedachten 250-Meter hohen Windräder am Ostsaum des Badewald hat sich die Windrad-Initiative-Rureifel (BI WIR) Gedanken darüber gemacht, welche Auswirkungen 250-Meter hohe Monsterräder an dieser Stelle auf das idyllische Rurtal hätten. Die Bundsandsteinfelsen bei Blens - Naturdenkmal, Landschaftsschutzgebiet und Uhubrutrevier - würden dominiert und "gekrönt" von den Windanlagen jenseits des Badewaldes. Die Fotomontage beruht auf exakten Berechnungen, ausgehend von den Höhenlinien und den technischen Daten ...weiterlesen
12.9.2020 • Heimbach, Blens cpm

VG Aachen: Dahlem IV – Vorerst keine Inbetriebnahme von drei Windenergieanlagen

Dahlem IV: 1:0 für den Rotmilan. [Foto: privat]
Das hat die 6. Kammer mit Beschluss vom 4. Juni 2020 im Wege einer Zwischenverfügung im nach wie vor anhängigen Eilverfahren entschieden. Zur Begründung hat die Kammer im Wesentlichen ausgeführt, es bedürfe der getroffenen Zwischenregelung, weil während der auch im Eilverfahren erforderlichen Überprüfung der vorgelegten Unterlagen die Gefahr bestehe, dass vollendete Tatsachen geschaffen würden. Es sei nicht auszuschließen, dass sich während des Eilverfahrens ein möglicherweise bestehendes signifikant erhöhtes Tötungsrisiko für ...weiterlesen
5.6.2020 • Dahlem cpm

Save the date: Lichter für windradfreie Natur- und Kulturlandschaften am 12. März

Das Aktionsbündnis 2020 möchte den Kindern von heute und morgen Landschaften hinterlassen, die das Leben lebenswert machen. [Foto: privat]
Das Aktionsbündnis 2020 lädt alle windkraftkritischen Bürger ein, die Aktion LICHTERMEER 2020 - mit Herz und Verstand - zu unterstützen und am Donnerstag, 12. März, um 19.00 Uhr vor den Rathäusern der jeweiligen Städte und Gemeinden ein Lichtlein für windradfreie Natur- und Kulturlandschaften – von Flensburg bis an die Zugspitze - anzuzünden. Die Veranstalter möchten damit erreichen, dass die Energiewendepolitik endlich überprüft wird. Wer möchte, sendet ein Foto mit ein ...weiterlesen
28.2.2020 • Eifel js

Gerichtsentscheid: Nideggens Panorama steht auf dem Spiel

Landschaftszerstörung wie aus dem Lehrbuch. [Foto: cpm]
Am 29. Januar um 12.00 Uhr findet am Oberverwaltungsgericht in Münster, Aegidiikirchplatz 5, der Verhandlungstermin zur Normenkontrollklage der Stadt Nideggen gegen die Kreuzauer Windanlagen statt. Nideggen hatte aus Denkmalschutzgründen gegen die Pläne der Dürener REA, vor dem historischen Stadtpanorama einen Windpark zu errichten, geklagt. Mittlerweile hat der Projektierer in aller Eile drei der fünf geplanten Anlagen installiert. In einem Lokalaugenschein konnte sich das Gericht im Dezember von den fatalen Auswirkungen ...weiterlesen
17.1.2020 • Nideggen cpm

NI fordert: Keine weiteren Sonderbauflächen für WEA in der Verbandsgemeinde Prüm!

Die Schneifel (Verbandsgemeinde Prüm) ist ein europäisches Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet). Trotzdem beabsichtigt die Verbandsgemeinde, in diesem Schutzgebiet Flächen für die Errichtung von Windindustrieanlagen auszuweisen. Die NaturschutzInitiative (NI) hält es für rechtlich unzulässig und unverantwortlich, dass in dem geplanten Vorhabensgebiet keine FFH-Vorprüfung durchgeführt wurde. FFH- und Vogelschutzgebiete dienen dem Schutz von Wildtieren und nicht der Errichtung von Industriegebieten, schon gar nicht im Wald. Die NI lehnt daher die geplanten Sonderbauflächen in den ...weiterlesen
20.12.2019 • Kreise, Bitburg-Prüm cpm

mehr Texte